» »

Myokarditis?

T:zxzz hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Kurz zu meiner Vorgeschichte:

Hatte vor 3 Wochen 2 Tage Fieber, die Weisheitszähne haben zudem noch gedrückt (wieder einmal). Habe dann alle 4 ziehen lassen. Der Zahnarzt meinte ich hätte zudem noch eine virale Entzündung im Mundraum (Zahnfleisch war entzündet). Habe dann erst mal Antibiotika erhalten, wegen der Weisheitszähne wie ich vermute. 1 Woche nach OP hab ich dann eine geschwollene Drüse unter der Achsel bemerkt. Also beim Doc ein kleines Blutbild gemacht allerdings ohne Entzündungswerte. Ich hatte ein bisschen Angst, das ich evtl. eine Myokarditis habe durch einen versteckten Infekt (obwohl ich mich geschont habe). Haemoglobin war bei 13.9 was anscheinend untere Grenze ist. Habe jetzt Eisentabletten gekriegt. Fühle mich irgendwie schlapp und schon kleinere Belastungen wie Treppenlaufen fühlen sich anstrengend an.

Meine Frage: Lässt sich eine Myokarditis ausschliessen aufgrund der normalen Blutwerte? Was könnte es sonst sein?

Danke! :)^

Antworten
fPemal4evisxitor


um eine myokarditis festzustellen braucht man folgende blutwerte: Troponin, CK, LDH, (GOT). wenn diese im Rahmen sind und auch der CRP siehts schon mal gut aus.

zusätzlich noch mit einem EKG und einen Ultraschall, kann mans ausschließen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH