» »

Hilfe,

J$ustifaicatioxn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

da ich hier bisher immer gute Antworten auf meine Fragen gefunden habe, aber diesmal leider trotz vielem Lesen nicht wirklich fündig geworden bin, versuch ich es einfach mal mit einem eigenen Faden...

Ich hab einfach das Gefühl, dass ich mit nachdenken nicht weiterkomme, mein Gynäkologe auch eher im Trüben fischt und ich in den drei Monaten, die es dauert hier an einen Termin beim Hautarzt zu kommen, langsam ein kleines bisschen irre werde.

Seit etwa 3 Wochen hab ich eine Art komischen Ausschlag in der Gegend um meinen Venushügel bis hin zu den äußeren Schamlippen. Das Ganze fing mit einer Art Pickel an, der sich einfach knubbelig angefühlt hat, aber den ich soweit nicht weiter beachtet hab-tat nicht weh, hat nicht gejuckt, geht schon wieder weg.

Zwei Tage später waren es schon zwei, da hab ich auch erstmal noch irgendwie an fies eingewachsenen Haare gedacht, mir die Sache mal genauer angesehen. Der eine ging plötzlich auf und hat relativ stark geblutet.

Nach ein paar weiteren Tagen waren es dann schon ungefähr 15 kleine Bläschen, die beiden dickeren hatten sich fast vollständig zurückgebildet, es sah erstmal aus wie Rasierbrand, nur dass ich eh nur noch stutze, da ich wirklich zu Rasierbrand neige und das echt unangenehm ist.

Ok, für mich war klar, dass da irgendwas nicht stimmt und ich bin brav zum Gynäkologen gezockelt, einfach weil es hier nicht so viel fähige Hautärzte gibt und das ja auch echt eher ne privatere Stelle ist.

Der guckte mal kurz drauf, verschrieb mir eine Breitbandantibiotikasalbe(Refobacin, Wirkstoff: Gentamicin) mit der Anweisung, dass 3 mal täglich auf den betroffenen Stellen einzumassieren-sollte wohl helfen, sieht nicht aus wie Feigwarzen, wir sehen uns in 2 Wochen :)z

Das ganze Gecreme hat nix gebracht, ich war Freitag wieder da, nochmal äußerliche Untersuchung, kurzer Check, ob sich das vaginal irgendwie ausgebreitet hat- zum Glück nicht.

Viel veränder hat sich seit den ersten Tagen nicht, nur sieht en Bläschen seitdem wirklich ein bisschen warzenartiger aus, der Knubbel direkt vorne an der Schamlippe war zwischenzeitlih wieder da und relativ empfindlich. An den sehr warmen Tagen hat es hin und wieder etwas gejuckt- kann aber auch daran liegen, dass ich langsam ein bisschen paranoid werde, lese zu viel Blödsinn.

Mein Gynäkologe hat mir jetzt erstmal Aciclovir verschrieben(500mg, 2 mal täglich, 5 Tage), um auszuschließen, dass es sich um einen hübschen Genitalherpes handelt. Nach 3 von 5 Tagen, sehe ich noch keine Veränderung.Wenn das nicht hilft, würde er mich gerne zum lasern ins Krankenhaus schicken, könnten ja doch Feigwarzen sein, aber mir ist das alles ein bisschen zu vage um gleich so radikal zu werden- ohne Diagnose.

Ich bin knapp 20, hatte bisher zum Glück noch nie Probleme mit Geschlechtskrankheiten, hatte aber auch noch keine wirkliche Gelegenheit mich anzustecken. Ich war 3 Jahre lang mit meinem ersten Freund zusammen, der vorher auch noch nie Sex mit jemand anderem hatte. Seit März sind wir nun getrennt, ich war längere Zeit auf alleine auf Reisen und hab Ende April spontan etwas mit einem von da angefangen.

Er hatte deutlich mehr Erfahung als ich, woraus er auch nicht direkt ein Geheimnis gemacht hat, allgemein haben wir strikt auf Kondome geachtet. Das Ganze ging über drei Wochen, leider gab es einen kleinen Unfall, womit der relative Schutz, den ein korrekt angewendetes Kondom bietet, auch nicht mehr gewähleistet war, ist bei HPV ja sowieso oft Banane...

Er selbst sagt, dass er noch nie irgendwelche Symptome hatte, immer auf ausreichenden Schutz achtet und er sich echt nicht erklären kann, woher ich jetzt nach 4 Monaten diesen Mist hab, er jetzt verstärkt auf kleinste Bläschen bei sich achtet und jetzt echt geschockt ist.

Während ich das hier schreibe, habe ich das Gefühl, dass mir der halbe Körper juckt, ich weiß einfach nicht mehr, wo mir der Kopf steht ":/

Was fällt euch so dazu ein?

Antworten
J8ustiftic?ati#oxn


Tja, wenn man sich den Namen des fadens bis zum Schluss aufhebt ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH