» »

Erkältung - Anfang oder Ende?

Jxustsme198x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute.

Bin zur Zeit erkältet und frage mich nun folgendes.

Freitag hab ich mich etwa ne stunde in der nähe eines kranken aufgehalten.

Samstag hab ich ganz leichtes kratzen im Hals bemerkt.

Sonntag nach dem aufstehen hatte ich Halschmerzen die son bisschen richtung linkes Ohr gestrahlt haben, Kopfschmerzen, Druck gefühl um die Augen und Stirn und (nur morgens) grünlichen SchleimAuswurf aus nase und Rachen (kein Husten). Dazu noch schlappheit.

Montag hab ich mich morgens noch relativ schlapp gefühlt und noch gelblichen Auswurf (Auswurf immer nur nach dem Aufstehen verfärbt) aber im Laufe des Tages hatte ich kaum mehr Halsschmerzen, kopfschmerzen ect. Hab mich also REALTIV normal gefühlt.

Gestern genau wie Montag nur eben das es mir morgens nicht so schlecht gin (dennoch gelblichen Auswurf). Gegen Abend merkte ich das ich gelegentlich angefangen habe leicht zu Husten.

Heute nach dem aufstehen wieder gelblichen Auswurf und immer noch gelegentlich (aber mehr wie gestern Abend) leichten Husten und wieder ein wenig Schlappheit.

Ich bin ziemlich selten erkältet und habe damit kaum Erfahrung. Und im Internet findet man viele Widersprüche. Dort heißt es zum Teil das eine Husten meist mit dem Ende einer Erkältung einhergeht (das hab ich am meisten gelesen) und zum Teil heist es auch das es der Anfang ist oder einfach ein Symtom mittendrin ist.

War am Montag beim Arzt (weil ich eh n Termin hatte) und er meinte nur das ich wieder kommen soll wenn ich starken Husten bekomme oder mich allgemein deutlich schlechter fühle.

Achso.. ich hab bisschen Durchfall und bisschen Bauchschmerzen ab und zu.. Fieber habe ich keins (36,6)

Kann man bei meinen Symtomen nun darauf schließen das es eher das Ende oder vlt doch der Anfang ist?

Lieben Gruß :)^

Antworten
JXustme.19x89


Hmm finde keine Editieren funktion.

Wollte noch dazu sagen das Sonntag der schlimmste Tag war. Da war ich hatte ich am meisten und stärksten Symtome.

Ich bin eigtl davon ausgegeangen das ich es nun los werde, aufgrund des rückgangs der Symtome. Aber nun kam der Husten hinzu und nun frag ich mich ob das trotzdem Ende des ganzen einläutet oder doch den Anfang von etwas längerem ;-D

S!terinchen8p8x1


Hallo, in der Regel tritt Husten, wenn überhaupt, am Ende einer Erkältung bzw. eines grippalen Infektes auf, hält dann aber häufig recht lange an. Daher solltest Du Dein Immunsystem auf Vordermann bringen. Ein gesunder Lebensstil und die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) können dabei hilfreich sein. Zink ist zudem wichtig für die Schleimhäute, wirkt entzündungshemmend und hat sich bei Erkältungen bewährt.

Gute Besserung!

J1ustm&e19x89


Hi :)

danke für die Antwort.

Mir geht es deutlich besser. Eigentlich kann man sagen das es mir wieder gut geht.

Allerdings bin ich gerade morgens noch ein wenig verschleimt. Das braucht dann erstmal eine stunde bis ich alles aus dem Hals und Nase habe. Danach bin ich den Tag über zwar immer noch leicht verschleimt aber der Großteil ist morgens.

Ich habe KEINEN richtigen Husten bekommen. Allerdings Niese ich öfter mal (5-6 mal am Tag).

Der Auswurf morgens ist ziemlich Bräunlich. Woher kommt das? Altes Blut lese ich hoft. Allerdings meist im zusammenhang mit Husten. Den hab ich aber doch garnicht. Ich hab das gefühl das der Schleim hauptsächlich aus der Nasen und Nasennebenhöhlengegend kommt und den Rachen runter läuft. Ob der Schleim zum teil auch aus dem Rachen selber kommt kann ich nicht genau sagen (Halsschmerzen hatte ich ja nur 2-3 Tage).

Kann mir den Braunen Auswurf nicht so richtig erklären. Ist das bedenklich?

Es sei noch einmal gesagt das ich extrem selten Erkältet bin und ich damit keinerlei Erfahrung habe. Als verzeihung für evtl dumme Fragen :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH