» »

Blasenentzündung nach dem Sex

a#nnah890 hat die Diskussion gestartet


Hallo :)

Ich hatte vorher nie wirklich Probleme mit BE, doch vor einem Monat hatte ich eine ziemlich starke BE mit Blut im Urin usw. und hatte vom Frauenarzt ein Antibiotikum bekommen, welches ich einal nehmen musste und danach war alles sehr schnell wieder weg.

Nun merke ich jedoch nach fast jedem GV dass sich dort wieder etwas tut und ich Brennen beim Wasserlassen habe. Ich mache schon alle möglichen Maßnahmen (danach auf Klo gehen, sich waschen ...) jedoch kommt es trotzdem wieder :(

Hab "Arctuvan" in der Apotheke geholt und es hat auch ganz gut geholfen, wenn Beschwerden kamen, jedoch kann ich das ja nicht die ganze Zeit nehmen.

War auch wieder bei der FA sie hat mir ein stärkeres AB "Cotrim forte-ratiopharm 960 mg" verschrieben, ich habe das jedoch nicht genommen, da ich gelesen habe dass AB zwar schnell helfen aber auch viel Schaden anrichten und man auch immun gegen sie werden kann, sodass sie nicht mehr bei wiederkehrender BE helfen :(

Aber zur Sicherheit ist es gut sowas zuhause zu haben falls die BE durchs Trinken usw nicht weggeht.

Nun zu meiner Frage: Kennt ihr vielleicht ein gutes Mittel was man nehmen kann um keine BE mehr nach dem Sex zu haben ? Weil es ist ziehmlich nervig und einem vergeht dann auch irgendwo die Lust auf GV weil man nur darauf wartet bis das Brennen wieder anfängt :(

Ich denke nicht dass es an meinem Freund liegen kann, da wir wie gesagt das Problem zuvor nie hatten. Erst seit dieser einen schlimmen BE die meine Blase wahrscheinlich super geschwächt hat :(

Danke für jede Antwort :-)

Antworten
BEenitvaxB.


Diese "Honeymooncystits" kann man ganz gut mit Staphisagria D 12 und D 30 in den Griff bekommen.

In der akuten Phase

1. 1 x Staphisagria D 30 5 Globulis sofort und ansonsten einmal pro Woche, damit man es nicht vergißt, am besten sonntags, 5 Globuli

2. alle 2 Stunden Staph D 12 5 Globuli, wenn es besser ist 3 x täglich.

Beseitigt Harndrang, Brennen und das Gefühl, dauernd auf Klo zu müssen.

FCionxa85


War auch wieder bei der FA sie hat mir ein stärkeres AB "Cotrim forte-ratiopharm 960 mg" verschrieben

Sind denn bei der zweiten BE Keime festgestellt worden?

Ich hatte mal nach einer schlimmen BE eine Reizblase (und habe sie manchmal immer noch), da sind die Symptome ähnlich. Bei einer Reizblase helfen allerdings keine Antibiotika.

M:imxiko


Hey, also falls du nichts findest und du zufällig hormonell verhütest, kann Absetzen helfen. Hatte ca. 1 Jahr einmal pro Monat blutige Blasenentzündungen, da hat nichts geholfen, bis ich damals die Pille abgesetzt habe. Seitdem bekomme ich die "nur" so 2 x im Jahr, und das nur, wenn ich das Wasserlassen nach dem Sex vergessen habe. Ich hoffe natürlich, dass du ein gutes Mittel findest :)*

K]leinecH;exe-21


Ich würde den Freund trotzdem testen lassen. Wir hatten das auch plötzlich aus dem nichts. Erst nach 2 Jahren wurde mein Freund getestet und hatte ziemlich viele Bakterien im Abstrich und Urin. Er hatte die ganze Zeit null Symptome!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH