» »

Hautpilz an der Leiste

bBrotxkorb hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

da ich langsam echt am verzweifeln bin, wollte ich mal hier um Rat bitten. Vielleicht hat ja jemand schonmal so etwas gehabt, oder kennt sich mit der Problematik aus.

Zur Krankheitsgeschichte:

Vor ziemlich genau 3 Monaten habe ich festgestellt, dass sich der Bereich im Schritt, zwischen Hodensack und Oberschenkel, angefangen hat zu röten und zu schuppen. Ich kam dann darauf, dass dies ein Hautpilz sein könnte und ging zu meinem Hausarzt, der mir dies auch bestätigte.

Er verschrieb mir eine Creme die ein Antimykotikum und einen entzündungshemmenden Wirkstoff enthielt. Diese sollte ich 2 Wochen anwenden und anschließend auf Batrafen Creme umsteigen und damit die Stelle auch 2 Wochen eincremen.

Die großfläche Rötung ging auch zurück, und auch schuppte sich die Haut nicht mehr.

Allerdings blieb ein 'roter Strich' in der Falte zwischen Oberschenkel und Schritt.

Nachdem ich dann im Badeurlaub war und es dort wieder anfing zu brennen, ging ich wieder zum Hausarzt und er meinte, dass dies wohl nicht mehr Pilz sei, sondern einfach aufgerieben vom umherlaufen in nasser Badehose mit Salz und Sand. Er verschrieb mir eine Cortisonhaltige Creme die ich ungefähr eine Woche benutzt habe ...

Dann war erstmal Ruhe, es war keine große Rötung mehr zu sehen, es schuppte nicht mehr und brannte auch nicht, einzig allein dieser 'rote Strich' war zu sehen.

Nach ca. wieder einer Woche hatte ich aber das Gefühl, dass es sich wieder mehr rötet, also habe ich noch die Reste der Batrafen Creme aufgebraucht, was aber nicht wirklich was genutzt hat, es blieb wie es war.

Da ich Anfang August sowieso einen Termin beim Hautarzt hatte, zeigte ich dort dann auch meine Problemstelle im Schritt. Er schaute sich das nur kurz an und meinte, ja ich solle Clotrimazol einen Monat lang auftragen. Spätestens in diesem Zeitraum hatte ich die Rötung auch auf der anderen Seite des Hoden.

Nach zwei Wochen trat aber keineswegs eine Besserung ein, im Gegenteil, es verschlimmerte sich eher, und war an einem Abend als ich heim kam knalle rot und hat gebrannt.

Daraufhin bin ich sofort zu meinem Hausarzt zeigte ihm dies und bat darum mir nochmal Batrafen-Creme zu verschreiben.

Dies nutzte ich auch wieder ca. 2 Wochen und cremte mich 2x täglich damit ein.

Dann bemerkte ich letzte Woche Donnerstag, dass es an der einen Stelle jetzt so "wundrot" wurde, und beschloss die Creme eine Nacht lang wegzulassen.

Siehe da, am nächsten Tag war die Rötung merklich zurück gegangen. Am Freitag habe ich gar nichts draufgetan und am Samstag sah die Haut wieder normal aus.

Ich habe dann, aus Angst, dass es doch ein Pilz noch ist, am Samstag und Sonntag jeweils 1x wieder die Batrafen-Creme aufgetragen, jeweils war es am darauffolgenden Tag wieder etwas gerötet.

Also habe ich gestern, am Montag, gar nichts aufgetragen und heute morgen (Dienstag) ist der Bereich zwischen Hoden und Oberschenkel, links als auch rechts, schuppig. Außerdem ist mir dies gestern morgen und heute morgen auch auf meinem Penis aufgefallen, die Haut dort ist auch leicht schuppig ...

Habe mich deshalb entschlossen wieder alle betroffenen Bereiche, also auch den Penis, mit der Batrafen einzucremen.

Das war jetzt ziemlich viel, aber ich wollte es möglichst genau beschreiben ...

Ich hoffe jemand macht sich die Mühe und liest sich das alles durch, und kann mir einen Rat geben, danke dafür schonmal.

Der nächste Termin beim Hautarzt ist noch ein paar Tage hin ...

Viele Grüße

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH