» »

Immer wiederkehrende Blasenentzündung oder pilzerkrankung?

dgahli


@melsammy23

...da ich ein erwachsener mensch von 32 jahren bin, der seit min. 10 ahren ständige blasenentzündung hat, ist mir durchaus bewusst das nitroxolin ein antibiotikum ist...allerdings ein sehr schwach dosiertes.

übrigens sind nicht alle antibiotika ein stötfaktor für die wirksamkeit der pille.

und was cysinol angeht...net so viel beipackzettel lesen...sonst dürfte man gar nichts mehr nehmen!

lg

m^el+sa{mmyx23


War auch nicht böse gemeint dahli! Mein Urologe hat mir auch son Antibiotikum für nach dem Sex aufgeschrieben, aber mit dem Hinweis das er dafür nicht seine Hände ins Feuer legen würde, dass die Pille dann weiter funktioniert. Was hat Dein Arzt denn dazu gesagt?

daah.li


@melsammy23

...aiso ehrlich gesagt hat mein urologe dazu nichts gesagt....das risiko mit pille und antibiotika ist mir schon immer klar, aber was soll man machen? ich habe in den letzten 10 jahren so oft antibiotka genommen das ich mich verückt gemacht hätte wenn ich ständig an das risiko gedacht hätte.

ich wäre schon glücklich wenn die endlich mal wieder einen vernünftigen impfstoff gegen kolibakterien heraus bringen würden...so vielen frauen wäre damit auf dauer geholfen.

lg

m=elosammxy23


RE: dahli

Hast Du dann weiter mit der Pille einfach mit der Pille verhütet und es ist gut gegangen? Was die Impfung angeht, bin ich bald schlauer. Meine Kollegin ist mit einem Arzt verheiratet der seine Doktorarbeit über das Mittel geschrieben hat! Da sie grad Urlaub hat, warte ich im Moment jeden Tag auf eine Email von ihr. Weiss definitiv mehr darüber Ende nä woche, dann ist sie wieder da. Da Ergebnis schreib ich auf jeden Fall ins Forum!

LG Melanie

d/ahlxi


@melsammy23

...da bin ich schon sehr gespannt was es zum thema impfstoff neues gibt :-) danke!

zu deiner frage nach der verhütung: ja ich habe nur mit der pille verhütet und es ist immer gut gegangen...ich habe aber abgesehen davon die antibiotika auch immer gut vertragen. dazu habe ich eine pille genommen die wirklich sehr sicher war (die marvelon)...jetzt hoffe ich trotzdem das mir dem absetzen der pille meine blasenprobleme besser werden.

lg

myelsam{my23


Dahli

Und wie verhütest Du jetzt, wenn man fragen darf ;-)

v)anukxas


dauernde Blasenentzündungen

Also meine Erfahrung mit Blasenentzündungen nach Sex ist, dass sie viel mit der Beziehung zu tun haben. Bin jetzt 36 und hatte das Problem mit 19 zum ersten mal und dann fast jedes Mal, wenn ich einen neuen Freund hatte. Jetzt geht es viel besser, dank klassischer Homoöpathie (an die zwar immer noch nicht wirklich glaube :-) aber es wirkt!) und rückblickend denke ich, dass mir oft eine Menge nicht gepasst hat in den jeweiligen Beziehungen. Will jetzt nicht zu esoterisch-psycho-mäßig werden, aber ich kann mir schon vorstellen, dass durch schlechte Gefühle in einer Beziehung das Immunsystem eben geschwächt wird und dann nimmt das UNheil (meist der E-Coli...) seinen Lauf. Also ich denke: sich selbst und den eigenen Körper stärken ist der bessere Weg, als mit immer härteren Geschützen auf irgendwelche Keime zu ballern.

v*an'ukxas


PS dazu noch...

Das soll jetzt nicht heißen, dass man (frau...) sich sofort trennen muss! Aber ich jedenfalls bin zu oft nicht für meine Bedürfnisse in einer Beziehung eingetreten, in welchen Lebensbereichen auch immer und seit ich versuche, das anders zu machen, haben die Blasenentzündungen sehr nachgelassen und auch ihren Schrecken verloren (nicht ganz...) Als Frau ist man doch leider immer noch sehr oft geneigt, brav zu sein usw. Echt, im Rückblick denke ich, dass ich ganz schön oft mit ganz schön blöden Typen zusammen war und mir einiges hab bieten lassen! Und wenn es nur z.b. Urlaubsziele ware, die ich eigentlich doof fand. Dabei bin ich nach außen gar nicht der Typ "Mäuschen"! Sehr seltsam... Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

mYels(ammxy23


RE: Vanukas

Komischerweise ist dies meine erste Beziehung in der ich mich rundum wohl fühle, aber auch die erste Beziehung in der dieses Problem auftritt (bei ihm ist aber alles untersucht und in ordnung). Dieser Mann liebt mich und ich liebe ihn! Er leidet glaub ich doppelt mit wenn ich wieder eine BE habe und ist immer für mich da. Ich kann mich in jeder Hinsicht absolut auf ihn verlassen. Will damit nur sagen dass das Problem was Du schilderst auf mich nicht zutrifft! Mir hilft es die Abwehrkräfte zu stärken, in psychischer und auch in körperlicher Hinsicht! Leute probiert Angocin Anti Infekt, bin bis jetzt absolut infektfrei, nicht mal ne Reizung (toi toi toi!!) Und so blöd das klingt ich trinke jeden Tag ein Actimel! Hoffentlich bleibt das so, denn im Moment bin ich absolut glücklich!

v?anu,kas


probier ich mal...

Angocin Anti Infekt werd ich mal probieren. Danke für den Tipp!

siunsChinebe'ach20x07


Hallo ihr Leidesgenossinen,

auch ich leide seit mehr als einem Jahr an einer immerwiederkehrenden Blasentzündung, die mehr als schmerzhaft ist. Zwar bin ich erst 21 Jahre alt, aber auch ich bin am Verzweifeln...

Jedes Mal wenn ich eine Blasennetzündung habe, gehe ich zum Urologe. Der untersucht den Urin gründlichst und sind auch immer Bakterien vorhanden. Bekomme jedesmal Antibiotika verschrieben; das hilft zwar, aber mit der Einnahme bekomme ich zeitgleich auch immer einen Scheidenpilz. Ist also beides nicht wirklich toll =(

Ich bin schon so verzweifelt, das ich bei jedem ToilettenGang Panik habe, das ich wieder eine Blasenentzündung bekomme...ich habe sie immerhin alle 3 Wochen in guten Zeiten gehabt!!!

Mein Urologe riet mir dann nach unzähligen Besuchen zu einer Impfung mit STROVAC.

Diese kostete mich zwar satte 100€, die auch meine Krankenkasse nicht übernehmen wollte.

Aber wenn man so verzweifelt ist wie ich, war mir alles egal-hauptsache keine Blasenentzündung mehr.

Die Impfung zeigte dann auch sehr schnell Wirkung-hatte ein halbes Jahr Ruhe.

Bis auf neulich...wieder genauso heftig wie immer...hätte Heulen können-da nun auch die Impfung nicht wirklich half. Habe dann den Urolgen gewechselt, und dieser verschrieb mir NITROXOLIN FORTE. Jeden Abend eine Tablette, nach dem letzten ToilettenGang einnehmen-und das für eine Dauer von 3 Monaten.

Bisher bin ich echt mega zufrieden damit-keine Nebenwirkungen, Pille wirkt auch noch-einfach nur perfekt.

Jetzt ist nur meine Frage, was ist nach den 3 Monaten? Bin ich dann "geheilt"? Muss ich eine 3-Monatige-Pause einlegen, wie ich schon gelesen habe, und nach dieser 3Monatigen Pause nochmals 3Monate Nitroxolin einnehmen? Hoffe jemand hier kann mir helfen...habe nämlich schon jetzt mega Schiss, wenn meine Packung leer ist...und das ist sie demnächst...wieder heftige Blasenentzündungen zu bekommen =(

Vnenu~s?7


Hallo,

meine Erfahrung zu Pilzen, auch Scheidenpilze usw. Habe ein Pilzdiät gemacht und nebenbei ohne zu hungern 3 kg abgenommen. Durch das Antibiotika vermehren sich die Pilze rapide.

Habe dazu noch ein Präparat wie z.B. Sibioflor genommen, das den Darm wieder aufbaut, mit den Bakterien, die dort normalerweise ohne Antibiotika vorherrschen.

Habe danach Collodial Silber genommen, dass gegen Pilze, Bakterien, Viren und Parasikten wirkt. Es baut das Imunsystem auf. Seither gehts mir gut. Meine Probleme mit der Blase sind von der Niere gekommen, aber jetzt ist alles i.O. Ist natürlich das ganze, mit nur wenig Beschwerden. Viel trinken dazu.

Alles Gute!:)^

V)enEuxs7


Muss Symbioflor heißen. Sorry.

l eikol=eiko


Kann mir bitte jemand helfen? es ist seeehr wichtig...

Da ich selber sehr oft blasenentzündungen hatte hat mir mein arzt nitroxolin verschrieben, mit dem zusatz ich solle in der zeit wo ich das nehme zusätzlich zur pille mitkondom verhüten, da er es nicht ausschließen kann, bzw. es darüber zu wenig gibt.

habe ich auch gemacht.

muss die nitroxolin noch ca. eine woche nehmen, vorgestern ist nun aber das kondon geplatzt... und ich habe sehr große angst... da ja nitroxolin ein antibiotika ist ... aber ich vertrage sowohl meine pille (diane 35)) als auch das nitroxolin super...

hat jemand damit erfahrungen gemacht und kann etwas zusagen ??? bin total durch den wind und bin unglücklich und brauche dringend informationen...

DANKE!

lFeiLkol_eiko


nicht diane 35, nehme bella hexal (ist dasselbe nur in etwas kostengünstiger vergess ich andauernd)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH