» »

Blasenentzündung in Afrika

HVrike hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich weiß mir gerade nicht mehr weiter zu helfen deswegen hab ich mich hier angemeldet.

Also ich bin gerade dabei Tansania zu durchreisen, blöder weise muss ich nur andauernd auf die Toilette was besonders ungünstig während der langen Busfahrten ist. Meine Blase schmerzt nur leicht drückt eher die ganze zeit. Und wenn ich dann auf Toilette gehe kommt auch immer viel. Ich habe das Gefühl alles Wasser wandert direkt in die blase.

Als ich noch in Deutschland war hatte ich eine recht schwere Blasenentzündung. Also gut vor einem Monat so 2 1/2 Wochen. Ich war auch beim urologen der beim legen des Blasenkateters festgestellt hat, dass ich eine sehr enge Harnröhre habe. Insgesamt brauchten sie sieben Anläufe um durchzukommen.

Zunächst habe ich ein homeophatisches Präparat genommen und täglich Cranberrysaft. Dann Antibiotika.

Von daher habe ich vorsorglich cranberrykapseln mitgenommen die gerade täglich nehme.

Meine Frage ist nun was ihr empfehlt. Was am besten zu tun und was zu vermeiden ist. Ich scheue mich noch davor hier zum arzt zu gehen. Ich möchte meinen Körper nicht voll antibiotika pumpen. Und da ich "lediglich" Harndrang und leichte Schmerzen habe, aber das leider schon seit einer Woche.

Ich wäre sehr dankbar über Ratschläge.

Liebe Grüße aus Tansania!

Antworten
USrsinxa


hallo nach Tansania

Ich empfehle dir, nicht mehr lange abzuwarten und bald einen Arzt aufzusuchen. Bei der Blasenentzündung ist ja die Gefahr, dass sie hoch in die Nieren steigt, immer gegeben und das ist dann bedeutend ernsthafter als "nur" eine Blasenentzündung.

Mehr Tipps, ausser viel, sehr viel trinken, warm halten und Cranberry kann man nicht geben.

Leider hatte ich auch schon viele Blasenentzündungen und dann vor einem Jahr ebenfalls eine Spiegelung gemacht, bei der festgestellt wurde, dass meine Harnröhre viel zu eng ist. Ich denke, dies begünstigt die Erkrankung noch zusätzlich. Ich nehme seit einiger Zeit D Manosse, ein natürliches Mittel um vorzubeugen. Dies wirst du in Afrika wohl nicht erhalten, aber vielleicht kannst du damit beginnen, wenn du wieder zu Hause bist.

Gute Besserung und schöne Reise.

R{helxia


Die langen Busfahrt sind jetzt äußerst ungünstig, da du dir sicher den Toilettengang längere Zeit verkneifen musst.

Es kann sein, dass deine Blase einfach noch gereizt ist.

Eigentlich müsstest du jetzt weiterhin sehr viel trinken und entsprechend häufig auf Toilette.

Es würde jetzt auch nicht so gut sein, wieder ein AB zu nehmen und den Urin dann trotzdem stundenlang zu halten.

Kannst du die Reise anders planen?

H'rikxe


Danke für die schnellen Antworten.

Ja ich bin mir auch noch unsicher ob sie nur immer noch gereizt oder entzündet ist. Allein deswegen möchte ich mit AB warten. Wenn es allerdings schlimmer mit den schmerzen wird oder irgendwas anderes hinzukommt, gehe ich auf jeden Fall.

Ich trinke viel. Nur auf den Fahrten nicht so viel. Ist eine verzwickte Situation. Ich kann nicht wirklich viel daran ändern, weil wir einen recht engen Zeitrahmen haben :/

Bin gerade in einer sehr großen Stadt. Ich schau mich nochmal nach echten Cranberrys um und hoffe auf ihr antibiotische Kraft.

Mit dem D manosse werde ich mich in Deutschland mal beschäftigen. Danke für den Tipp :)

DwieKru_emxi


In Tansania gibts doch mit Sicherheit Ingwer, immerhin wird er von dort nach Europa importiert. Und Ingwertee wirkt desinfizierend und leicht antibiotisch.

BveniwtaB.


Auch in Tansania gibt es Drogerien oder Pharmacies. Viel trinken, Blasen und NIerentee besorgen. Wenn es hier sogar im afrikanischen Laden Blasentee aus Afrika gibt (habe gerade letztens das Sortiment bewundert), wird das auch vor Ort so was geben....

Und sich dort einfach beraten lassen, was es so an Mittelchen gibt....

dTavtsxcha


Aber bei Blasenentzündungen kommt normalerweise nicht viel. Man hat das Gefühl, man muß stark, und dann kommen nur Tropfen. Das ist eine Blasenentzündung.

Wenn viel kommt, ist es ja "berechtigt" zu müssen und keine Entzündung.

Dann trinkst du vielleicht nur zu viel oder es stimmt etwas anderes nicht, dass zuviel Wasser ausgeschwemmt wird.

Und das auf einer Busreise...na Prost Mahlzeit...viel Freude an der Reise hast du dann ja nicht. Gibt es wenigstens Toiletten im Bus?

HTri$kxe


Das ist ja das große Problem : es gibt keine Toiletten im Bus und Raststätten sind auch eher selten. ..

Ich denke aber nicht das ich zu viel trinke. Gerade hier brauch der Körper ja eine größere Menge.

Nach Blasentee hab ich noch gar nicht geschaut weil ich von vornherein ausgegangen bin, dass es sowas bestimmt nicht gibt. Aber danke für den Tipp!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH