» »

Plötzliches Halskratzen nach langer Unterhaltung

Kkokaarjdenbluxme hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle.

Ich habe etwas für mich aussergewöhnliches. Sowas hatte ich noch nie bzw kenne ich an mir nicht.

Bin heute mit einer Freundin unterwegs gewesen und wir haben uns viel unterhalten. Ich habe viel geredet und ich merkte irgendwann gegen ende, dass mein Hals leicht weh tat. Als wir dann nach ca 3 Stunden wieder zu hause waren, habe ich schlimmes Halskratzen dass auch einfach nicht weg gehen will. Beim schlucken tut es allerdings nicht weh, es fühlt sich aber unangenehm an, als hätte ich schmirgelpapier herunter geschluckt...es brennt und tut halt weh.

Gerade sagte mein Freund mir dass er seit heute an Halskratzen leidet. Bei mir wird es jetzt auch nicht besser, habe das Gefühl mich räuspern zu müssen und ich hab das gefühl das brennen geht bis hoch hinter meine Augen und in die Nase. Der ganze Rachen tut weh.

Ich frage mich jetzt ob ich mich mit irgendwas angesteckt habe (Grippe) oder ob es jetzt von 3 Stunden reden kommt, was ich mri eigentlich kaum vorstellen kann, weil ich eigentlich nicht so empfindlich bin. Da es aber während des Redens auftrat, bin ich mir nun unsicher.

Bilde mir auch gerade ein, dass ich mich müde fühle und leichten Druck auf den Nebenhöhlen spüre.... ":/

Liebe Grüße

Antworten
L^imoGsxe


und was wäre so tragisch daran wenn du jetzt ne Erkältung hättest ??? ":/

K[ok|ard&enbxlume


Das hast du falsch verstanden es geht nicht darum dass es tragisch wäre wenn ich eine Grippe hätte (auch wenn es das wäre weil ich morgen einen Probearbeitstag habe, aber darum geht es ja erst mal nicht)

Mich hat es irgendwie nur irritiert... erst lange unterwegs zu sein, 3 Stunden zusammen gequatscht (was auch mit anderen Personen vorkommt) und dabei dann irgendwann plötzlich zu merken dass der Hals anfängt weh zu tun, oder ob es auch möglich ist, dass die Stimmbänder irgend eine Infektion haben können (da es ja beim Schlucken nicht weh tut, denke ich mal dass es kein direktes Problem der Mandeln ist sondern wirklich der Stimmbänder) ... Ich habe halt sowas noch nie gehabt in diesem Zusammenhang, und wollte nur fragen ob ich mir irgendwas eingefangen haben könnte, sei es an den Stimmbändern selbst oder irgendwas anderes.... Kam wohl nicht so rüber, da ich direkt mit der Grippe oben angefangen habe...

Wenn ich zb eine Grippe bekomme, dann habe ich genau solche Halsschmerzen, die aber auch beim Schlucken weh tun und das habe ich jetzt garnicht. Ich frage mich nur wobei ich meine Stimmbänder so belastet haben soll ":/

Lyimosxe


also ich hatte das auch schon, dass ich es im Hals hatte nachdem ich viel gequatscht habe. ;-D

vielleicht war die Luft dort trocken oder so

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH