» »

Lippenherpes=Genitalherpes??

Edhemawlige9r pNutze@r (#5592x20) hat die Diskussion gestartet


Hallo, vielleicht eine blöde Frage...Wenn jemand an Lippenherpes leidet, wie wahrscheinlich ist es dann, dass sich diese Person selber damit im Intimbereich ansteckt? Also zb. durch Handtücher, Finger...Wie hoch ist das Risiko?

Und sind die Bläschen nur richtig ansteckend, wenn sie offen sind?

Antworten
SRpa(rhawxk


Grundsätzlich gibt es da zwei "unterschiedliche" Herpes Viren. HSV-1 verursacht in den meisten Fällen den Lippenherpes und HSV-2 den Genitalherpes. Es ist aber durchaus möglich, dass man z.B. beim Oralverkehr die Infektion in den Genitalbereich, oder eben umgekehrt, "verschleppt". Herpes Viren überleben aber nicht derart lange ausserhalb des menschlichen Körpers...für eine Schmierinfektion muss da schon direkt nacheinander dasselbe Handtuch benutzt werden, oder eben kurz vorher die ansteckende Stelle berührt worden sein.

Wenn man die Ansteckungsgefahr minimieren möchte -> nicht anfassen, regelmäßig Hände waschen und auch getrennte Handtücher verwenden.

Die Flüssigkeit in den Bläschen ist sehr ansteckend, allerdings kann man auch ansteckend sein, ohne dass diese Bläschen sichtbar sind.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch, dem du begegnest, bereits mit einem der beiden HPV Viren infiziert ist und ihn in sich trägt, ist dabei übrigens recht hoch. ;-)

Eqhemaliger* NutzTer (#559[220)


Danke!

Aber das beantwortet immernoch nicht ganz, ob ich MICH SELBST mit meinem Lippenherpes auch weiter unten anstecken kann.. ???

Durch Oralverkehr - logisch.. Aber wenn ich selbst zb. meine Lippen anfasse und danach weiter unten, bekomm ich dann sofort unten auch den Herpes?

Dass man sogar ohne sichtbare Bläschen Leute anstecken kann ist ja schon heftig....dann darf man theoretisch ja mit niemandem mehr verkehren... ":/

S;parhxawk


Ah...ich hatte das "sich selber anstecken" anders verstanden...entschuldige! ;-)

Du kannst den Virus durchaus von den Lippen an andere Stellen übertragen und dort können dann dieselben Symptome auftreten. Das

kann

zu Symptomen an anderen Stellen führen, muss es aber nicht...je nachdem wie angeschlagen das Immunsystem ist etc. pp.!

Dich anderweitig zu berühren, oder auf Spaß mit dir selbst, musst und solltest du aber deswegen nicht verzichten. Nach dem Berühren der Lippen bzw. vor Berührungen anderer Körperstellen, einfach gründlich die Hände waschen...gegebenenfalls mit desinfizierender Seife...und zwischendurch nicht wieder an die Lippen fassen. ;-)

Kontaktlinsenträger sollten übrigens beim Einsetzen der Kontaktlinsen aufpassen...kann im wahrsten Sinne des Wortes "ins Auge gehen".

S&par1haxwk


Hoppla...das "kann"...sollte eigentlich nur kursiv werden... |-o

Ephemalvige.r N5utzeUr (#5x59220)


Ich sag einfach wies ist..Ich hab im Moment wirklich Panik..bitte lach mich nicht aus..aber was, wenn ich meinen Freund anstecke? Darf ich ihn überhaupt noch küssen? Du sagst ja selbst man kann immer wen anstecken, auch wenn keine Bläschen sichtbar sind..dann darf man ja nie wieder jemanden küssen ??? -.-

Ich will nicht dafür verantwortlich sein, wenn er am Ende den Scheiß auch kriegt {:(

S`parYha.wk


Also...erstmal ganz ruhig! :)

Etwa 90% der Weltbevölkerung tragen den HPV-1 Virus bereits in sich, 10-20% den HPV-2 Virus. Die meisten stecken sich bereits im Kindesalter damit an. Dabei verläuft die Erstinfektion meist völlig symptomfrei ab...erst wenn es zu einem sogenannten Rezidiv kommt, das Virus also im Kampf gegen das Immunsystem die Oberhand gewinnt (z.B. in Stresssituationen), dann treten Symptome wie Lippenbläschen auf. Zwischen Erstinfektion und einem Rezidiv können Jahre vergehen, oder es kommt erst garnicht zu einem....andere wiederum haben ständig damit zu kämpfen.

Jemand der Träger des HPV Virus ist, kann diesen theoretisch immer übertragen, auch ohne jegliche Symptome. Derjenige muss nichtmal wissen, dass er Träger ist und kann jemanden anstecken...nur eben mal mehr und mal weniger "gut"...

Bei akuten Lippenbläschen ist die Gefahr dafür deutlich größer, als bei Abwesenheit von Symptomen. Das liegt daran, dass die Virenlast in der Flüssigkeit enorm hoch ist. Verschwinden die Bläschen, kann es trotzdem sein, dass die Ansteckungswahrscheinlichkeit höher ist als sonst, da man das Virus eben auch über die Schleimhäute ausscheidet.

Wenn du dir jetzt Sorgen darum machst, dass du deinen Freund überhaupt mit dem HPV Virus _infizieren_ könntest, dann kam dir da (je nachdem wie alt ihr seid) vermutlich schon jemand zuvor! ;-)

Du kannst ihn ja mal fragen, ob er schonmal Herpes hatte...aber selbst wenn er nein sagt, muss das nichts heissen! :)

Wenn du also sichergehen möchtest, dass du ihn nicht erstinfizierst, dann verzichte, solange du Bläschen hast und auch einige Zeit danach, darauf, ihn zu küssen oder mit dem Mund zu verwöhnen oder ihn eben zu berühren, nachdem du deine Lippen angefasst hast.

Sollte er schonmal Herpes gehabt haben, dann kannst du dem ganz gelassen entgegen sehen..er müsste schon ein sehr angeschlagenes Immunsystem haben, damit du ihn dann ansteckst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH