» »

Gewalttätiger Grippe-Rückfall, bisschen Panik

B`lechpi\rat hat die Diskussion gestartet


Hi Leutz,

letzten Monat hatte ich einen ziemlich heftigen grippalen Infekt der Sorte "mit alles und scharf" ;-D

Die Ärztin machte sich keine Sorgen, verschrieb mir Hustenlöser und Ibuflam und schrieb mich für paar Tage krank.

Dauerte ziemlich lang, bis es mir wieder richtig gut ging, und kam auch nur auf sagen wir mal 98%. Hatte immer das ganz kleine Gefühl, dass da noch in irgendeiner Ecke was übrig war.

Gestern war noch alles ok, heute wache ich auf und fühle mich halb tot. Wurde im Lauf des Tages immer schlimmer, Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen der Marke "Schädelplatz". Das Fieber scheint weiter zu steigen, denn bei mir ist es schön warm, habe nen dicken Bademantel an und friere. Bin sonst nicht sehr zimperlich, aber jetz krieg ich ein wenig Angst, wo das noch hingehen mag und ob mein Kreislauf das mitmacht, ist derzeit nicht der stabilste, und ich lebe allein.

Was ich mit diesem Post jetzt will? Weiß ich eigentlich auch nicht, vielleicht nur ein bisschen Ablenkung und ein paar freundliche Worte hören... oder lesen, dass es Anderen ähnlich ging und die auch überlebt haben {:(

Danke fürs Lesen!

Antworten
E hemaliger. Nutze|r (#545421x)


Wie hoch ist das Fieber ? Also so ab 39° würde ich die Rettung holen, wenn Du allein lebst und sich sonst niemand um Dich kümmern kann (zB Wadenwickel machen o.ä.) oder wenigstens so im Abstand von einer Stunde nach Dir sehen kann. Mit einer echten Influenza ist nicht gut Kirschen essen.

B`lecThpoiraxt


Hi Rübensüßchen,

habe leider kein Fieberthermometer zur Hand. Schätze es aus Erfahrung auf 38,5 - 39.

Rettung kommt mir noch ein wenig übertrieben vor, aber ehrlich, sehr viel fehlt nicht mehr.

Habe mich vorhin mit einer lieben Freundin in Verbindung gesetzt, die wäre bereit, mich zu sich zu holen. Mit der Mühe und dem Ansteckungsrisiko belaste ich sie aber nur, wenn es ganz gruselig wird.

e4ul@e7x2


Hattest du einen grippalen Infekt oder Grippe? Wenn du Grippe hattest und jetzt nen Rückfall , würde ich schnellstmöglich einen Arzt auf suchen.

Eshemalig@er Nu=tzer (#5x45421)


Ich schliesse mich da Eule72 an.... die Absichten Deiner Freundin in allen Ehren, und das Risiko einer Ansteckung ist natürlich auch gegeben. Ich denke, Du bist bei den Profis von der Rettung besser aufgehoben. Grippeviren knabbern gerne mal den Herzmuskel an, lieber einmal zuviel die 112 angerufen als einmal zu wenig ;-)

BBle>chp.i4rxat


Hm, auf dem Krankenschein stand "grippaler Infekt". Ich hoffe mal, das hat gestimmt, denn selbst kann man den Unterschied ja wohl nicht so genau ausmachen.

Spätestens morgen früh bin ich beim Doc, versprochen! Und wenn's noch mieser wird, dann vorher.

Danke Euch! @:)

MToBns ti


Also, sobald Du wieder in Ordnung bist, lege Dir bitte ein Fieberthermometer zu. Dass Du eingemummelt im Bademantel frierst, spricht allerdings für Fieber.

Ich handhabe es immer so: Bei Fieber von 38,5-39 lege ich mich brav mit einer Flasche Wasser daneben ins Bett und mache erst mal gar nichts. Friere ich unter der wärmenden Decke aber weiterhin, ohne dass ich die Ursache des Fieberanstiegs kenne und fühle mich dabei auch elend, hole ich die Rettung. Hier in Österreich nennt man das "Rettung", in Deutschland ist es, glaube ich, der Notarzt. Bisher habe ich die Rettung erst zweimal alarmiert, und beide Male war mein Zustand so, dass man mich sofort stationär im Spital aufnahm. Einmal war es eine schwere Lungenentzündung, das andere Mal eine lebensgefährliche Orbitalphlegmone. Besser ist es, einmal zu viel als einmal zu wenig anzurufen.

Gute Besserung!

ELhemal*iger Nut|zer" (#54x5421)


Spätestens morgen früh bin ich beim Doc, versprochen! Und wenn's noch mieser wird, dann vorher.

Ok.. :)^ Gute Besserung @:)

Bjlechtpir-axt


...lege ich mich brav mit einer Flasche Wasser daneben ins Bett und mache erst mal gar nichts.

Ich glaub, das werde ich jetzt auch versuchen, vielleicht kann es wenigstens diese grauenhaften Kopfschmerzen etwas lindern.

Sollte ich dort weiterbibbern, dann unternehme ich was, ganz sicher.

Danke nochmal! :-D

MUonsxti


Brav! Wenn es mit Bettruhe nicht besser wird, scheue Dich nicht, auch noch am späten Abend oder in der Nacht die Rettung zu rufen. Krankheiten und deren Komplikationen halten sich leider nicht an Ordinationszeiten ... Pass' auf Dich auf, und vielleicht tut Dir die Bettruhe ja schon gut!

Msonstxi


Vergessen: Sobald es Dir wieder gut geht, schreibe doch, was es bei Dir war (sofern Du es erfahren hast).

cUh:i


Uääh, gute Besserung! Klingt echt eklig.

Wenn du es irgendwann hinkriegst, lüfte für 5 Minuten die Räume, in denen du dich aufhältst. Und solltest du einen Luftbefeuchter irgendwo versteckt haben, immer voll aufdrehen. Wenigstens 60% sind gut, wenn man krank ist. Alternativ kann man nasse Handtücher auf einen Heizkörper legen, das hilft auch. Gegen Kopfschmerzen und Druck im Kopf würde ich beim liegen noch ein Kissen drunter legen, damit der Kopf etwas höher liegt. Sind alles Kleinigkeiten, aber sie können helfen :-)

Sdunflhower)_73


Grippeviren knabbern gerne mal den Herzmuskel an, lieber einmal zuviel die 112 angerufen als einmal zu wenig

1. Ja - aber v.a., wenn man dann Sport treibt.

2. Das ist KEIN Fall für den Rettungswagen unter 112! Den ruft man bei Herzinfarkt, Schlaganfall, Unfall. Aber nicht Infekt/Grippe mit Fieber. Entweder man geht selber zum ärztlichen Bereitschaftsdienst mit seiner Notfallsprechstunde oder ruft diesen Notdienst an und bittet um Hausbesuch. Bundesweit erreichbar unter [[http://www.116117info.de/html/]]

Wenn es so gar nicht geht. Aber Rettungsdienst?! :(v

S^unMflowxer_73


Zitat aus obigem Link:

Wann rufen Sie die 116 117 an?

Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Er ist in einigen Regionen Deutschlands auch als ärztlicher Notdienst oder Notfalldienst bekannt.

Der Bereitschaftsdienst ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst, der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Bei Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

Bei akuten Problemen mit den Zähnen kontaktieren Sie bitte den zahnärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region.

Tyhis nTwilighWt Garden


Also so ab 39° würde ich die Rettung holen, wenn Du allein lebst und sich sonst niemand um Dich kümmern kann

entschuldige, aber ;-D ... ich habe mal bei einem Magen-Darm Infekt telefonisch beim Hausärtzlichem Notdienst angerufen; ich hatte hohes Fieber und Schüttelfrost und bei einem kleinen Schluck Wasser (ich war schon halb verdurstet), kames sofort wieder raus %:| . Da kommt kein Arzt vorbei, da heisst es: besorgen Sie sich Vomex und gut ist...


Und du hast garantiert keine Grippe gehabt, denn dann wüßtest du den großen Unterschied zum grippalen Infekt... ich hatte sie bewußt 1mal und es war der Horror. Von der einen auf die andere Minute schlägt sie zu. Mir ist der Kopf binnen sekunden auf die Tischplatte gegflogen und ich konnte mit letzter Kraft meinen damaligen Freund anrufen, dass er mich sofort abholen muss. Dann lag ich wohl so 2-3 Tage auf seinem Sofa - da weiß ich nix mehr von: hohes Fieber, Schüttelfrost... und wohl nur gepennt... da kann man nicht mehr im Internet surfen.

Eine Erkältung hingegen, kündigt sich an: erst Halskratzen, dann Nasenkribbeln... irgendwann die Mattigkeit und dann der Schnupfen und co...


Wenn dir dein Fieber zu hoch erscheint, google nach ein paar Hausmitteln die das Fieber senken oder nimm ein fiebersenkendes Medikament. Aber nur, wenn du es gar nicht aushälst, denn Fieber hat auch sein Gutes!

Gute Besserung (bin auch gerade seit 6 Tagen erkältet; ist ein hartnäckiger Visrus dieses Jahr, hatte schon 2 Rückfälle)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH