» »

Aphten - Faden

SMkYy8x6 hat die Diskussion gestartet


Moin Leute,

ich wollte mal einen neuen Faden für Aphten starten. Eventuell gibt es neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder jemand hat neue Tipps. Hier könnten wir das Wissen bündeln.

Ich leide oft unter großen Aphten (Major Aphten) / Mundschleimhaut / Zahnfleisch / Zunge...

Was hilft euch als Vorbeugung ? Was tut ihr wenn sie bereits da sind

Gruß

Sky

Antworten
T.e[reesal


Mir hilft Kamistad Gel, wenn sich mal wieder eine Aphte bemerkbar macht. Hatte aber auch schon das "Glück", dass eine operativ entfernt werden musste.

B6enitaxB.


Ich werfe Acidum hydrochloricum Tabletten D 12 Tabletten ein, bzw. lasse sie im Mund zergehen.

Das ist Salzsäure homöopathisch. Bei mir hilft es super, die Aphten fühlen sich ja auch so an,als hätte das was geätzt.

Nehme sie beim ersten Gefühl, dass sich da was entwickelt. Dosierung: anfangs stündlich, später nach Befindlichkeit.

tksu9namix_xe


Als ich die Biester noch hatte, nahm ich ein Mittel das einen Schutzfilm erzeugte nach auftragen. Google mal nach "Urgo"

Swpring0child


Das Problem hatte ich früher auch, aber seit ich eine bestimmte Zahnpasta (antibakteriell glaube ich) benutze ist das zum Glück Vergangenheit. Außer ich esse stark gewürzte Chips. Aber wenn ich das lasse ist alles gut. :-)

H*ypexrion


[[http://www.apotheken-umschau.de/Mund/Aphthen-Ursachen-und-Risikofaktoren-11696_2.html]]

Aus dem Link

Hat ein Mensch privat oder beruflich viel Stress, neigt er eher zu Aphthen. Ebenso, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Experten vermuten darüber hinaus, dass ein Mangel an Vitamin B12 oder Zink eine Rolle spielen könnte.

Da Frauen öfter an Aphthen leiden als Männer, kommen womöglich auch hormonelle Einflüsse als Auslöser in Betracht.

Oft entstehen Aphten wenn das Immunsystem geschwächt ist.

Schau das du dein Immunsystem wieder stärkst z.B. mit gesunder Ernährung, Obst, Gemüse, Vitamine.

Rest steht ja im Link.

Gruss

P`aul_kRevIerxe


Aphten entstehen auch so, ohne geschwächtes Immunsystem oder Stress.

Ich habe glücklicherweise nur die Kleinen alle paar Monate. Da warte ich dann einfach bis die von alleine verschwinden.

q!uic#kquIestixon


also, ich kann empfehlen, wenn man welche hat, vor allem im Halsbereich, wo Essen echt zur Qual wird, Eis oder Joghurt essen. Ich finde das hilft immer super, auch Kühlung von außen kann ich empfehlen. Ich wollte mir mal aus der Apotheke Eispray holen, aber die fanden, das sei eine eher schlechte Idee und haben es mir nicht verkauft, ich denke trotzdem, dass das helfen würde.

Zur Vorbeugung kann ich nur sagen, das ist sicherlich bei jedem unterschiedlich, ich kann gar kein Vitamin C vertragen, Äpfel, Kiwi, Annanass gehen gar nicht, da merke ich noch beim Essen, dass es anfängt zu britzeln. Kein Scherz, seit Gummibärchen "so gesund" geworden sind und weniger Farbstoffe enthalten, kann ich mir 'ne ganze Tüte auch nicht mehr leisten >:(

P'inkPxie


Ich glaube auch das es mit der Abwehr zusammmen hängt. Habe es teilweise öfter, gerade im Winten. Dann kommen oft andere Infektionen besonders der Schleimhäute (intimbereich) dazu

Mir bringt pyralvex schnelle Linderung

Saky8x6


*push*

Gibt es noch weitere Tipps ? Bzw neue Erkenntnisse ?

Schon mal was von der Therapie mit Kokosöl gehört ?

Gruß

Sky

Z4ixm


Was auf jeden Fall hilft, ist, Zucker in jeder Form zu vermeiden. auch Kuchen, Cola und so.

Mundspülung, Tantum Verde oder so.

Xylithältige Kaugummis oder ähnliches.

Was ich mal erlebt habe, war, dass eine Aphte kurz vor Reisebeginn mich genervt hatte, hab dann abends einige Gläschen Mavrodaphne (griechischen Rotwein) getrunken und am nächsten Tag wars weg.

Ich versuche auch, möglichst ungespritztes Obst zu essen und bin grossteils auf Biolebensmittel umgestiegen.

jGohn doJeq


Abothyl soll sehr gut helfen, auch wenn es äußerst unangenehm in der Benutzung ist..Habe zum ersten mal in Indonesien von Aphten überhaupt gehört. Hier scheint das ein sehr weit verbreitetes Problem zu sein. Deshalb wird hier abothyl auch in 10 ml Einheiten sogar im Kiosk verkauft. In Deutschland gibt's das leider nur Liter weise

SVky8x6


Hat jemand mal Kokosöl versucht ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH