» »

Ich noch einmal zu meiner hepatitis Angst

EihemalYiger Nu9tzer (u#5x45421)


Untersuchungen auf Hepatitis C

Bei Verdacht auf Hepatitis C wird das Blut zunächst auf HCV-Antikörper (anti-HCV) untersucht. Diese Antikörper werden etwa sechs bis neun Wochen nach einer Infektion messbar und sind eine Reaktion des Immunsystems auf das Virus.

Ist der Antikörpertest negativ, liegt wahrscheinlich keine Hepatitis C vor. Weitere Tests sind hier meist nicht nötig (Sonderfälle: Bei Verdacht auf eine kurz zurückliegende Infektion, bei Immunschwäche und Kindern HCV-positiver Mütter unter 18 Monaten sollte zusätzlich ein PCR-Test erfolgen).

Ist der Antikörpertest positiv, folgt als nächster Schritt ein PCR-Test. Dieser PCR-Test sucht im Blut direkt nach dem Erbmaterial des Virus (HCV-RNA). Ist die HCV-RNA positiv, hat man Hepatitis C. Ist die HCV-RNA negativ und nur der Antikörpertest positiv, liegt vermutlich eine ausgeheilte Hepatitis C vor.

Wenn eine Hepatitis C festgestellt wird, sollten weitere Untersuchungen erfolgen. Es gibt verschiedene Untertypen des Hepatitis-C-Virus, die man Genotypen nennt und die von 1 bis 6 nummeriert sind. Der HCV-Genotyp ist wichtig für eine Therapieplanung, da manche Hepatitis-C-Medikamente nur bei bestimmten Genotypen wirken. Grundsätzlich ist aber jeder Genotyp behandelbar.

Quelle Deutsche Leberhilfe eV

Lesen musst Du nun aber tatsächlich selber !!

ELhemaliger CNut>zer (#4694x85)


In dem Link ist von einer Inkubationszeit von 2 bis 26 Wochen die Rede.

Ein negativer Test ist also erst NACH Ende der Inkubationszeit sicher.

Ich habe Dir die Antwort gestern schon gegeben. Warum also fragst Du nochmal nach?

Du kannst zwar nach 2 Wochen schon testen, aber ein NEGATIVER Test ist eben erst nach 26 Wochen sicher.

Sich angesteckt zu haben ist allerdings höchst unwarscheinlich.

Wenn Dir die Antwort immernoch nicht gefällt, tut es mir leid.

Hep C ist allerdings gut behandelbar. Also komm doch einfach von Deinem Trip runter.

Mbedvihr#a


Ich schliesse an dieser Stelle.

Lieber TE gehe bitte zu einem Arzt und lasse dich dort individuell beraten.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH