» »

Chronische Mandelentzündung?

k3ata~strophxe86 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war schon lange nicht mehr hier unterwegs, nun habe ich jedoch ein Problem, was mich seit Wochen fertig macht. Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum, mit Handy ist das immer etwas unübersichtlich.

Ich fange einfach mal von vorn an:

Anfang Januar bekam ich Halsschmerzen. Am Anfang hab ich mir nichts weiter dabei gedacht, hab mit Salviathymol gegurgelt, Tonsipret genommen und abgewartet. Meine Mandeln waren zu dem Zeitpunkt etwas gerötet, aber ohne Belege. Außerdem tat nur die linke Mandel ab und zu mal weh, nicht dauerhaft. Als es nach zwei Wochen nicht wirklich besser war, bin ich zum Hausarzt gegangen. Dieser sagte dann, dass es noch nicht eitrig ist, also kein AB und weiterhin gurgeln. Eine Woche später entdeckte ich dann ein weißes Stippchen auf meiner Mandel. Also wieder zum Arzt, der fand das nicht schlimm, hat mir Lemocin aufgeschrieben. Ist natürlich doof bei Sorbitintoleranz (diese ist allerdings erst vor ein paar Tagen bestätigt worden). Also zwei Tage später wieder zum Arzt, weil ich natürlich Bauchkrämpfe, Durchfall und noch immer Schmerzen an der linken Mandel hatte (rechte Mandel hat von Anfang an keine Probleme gemacht).

Diesmal bekam ich dann Penicillin 1 Mega. Nachdem ich dies 3 Tage genommen hatte, bemerkte ich leider keine Verbesserung, sondern eine Verschlechterung. Irgendwann tat die linke Mandel die ganze Zeit weh und die rechte fing auch an. Also bin ich zum Notdienst. Dieser meinte, ich hätte einen Abszess oder zumindest eine Eiteransammlung links oben in der "Mandelecke". Es würde sich um einen komischen grünen Keim handeln, wäre derzeit im Umlauf. Er verschrieb mir dann Amoxiclav 875/125. 10 Stück, zweimal täglich. Schon am nächsten Morgen schmerzte die rechte Mandel nicht mehr und die linke war auch viel besser. Ich habe das Antibiotikum natürlich bis zum Schluss genommen, letzter Tag der Einnahme war letzte Woche Montag. Ich hatte hin und wieder noch ein Stechen an der linken Mandel und ein Fremdkörpergefühl dort. Also nochmal zum Arzt. Dieser hat mich dann zum HNO geschickt. (Der "Abszess" war wohl auch keiner, es hatte sich nur ein Eiterklumpen in der oberen Mandeltasche gebildet.) Er hat sich meine Mandeln angeschaut (hat sich auch echt Zeit genommen) und mich gemeint, dass ich wohl selten Mandelentzündungen habe. Ich bestätigte dies, habe alle drei Jahre mal eine, also alles im Rahmen. Er meinte, dass man sieht, dass ich schon welche hatte, die Mandeln würden aber noch gut aussehen, ich hätte keinen Grund zur Sorge. Also war ich erstmal erleichtert.

Am Mittwoch war dieses Fremdkörpergefühl hinter der linken Mandel noch immer da, also hab ich gedacht, wenn meine Krankenkasse schon ein Ärztetelefon hat, rufe ich da jetzt mal an. Die Ärztin am Telefon hat mich etwas beruhigt, chronische Mandelentzündungen seien recht selten, in meinem Alter erst recht. Es hört sich auch nur nach einer noch vom Infekt gereizten Mandel an, das sei alles ganz normal und ich soll mir keine Sorgen machen. Nur macht es mich langsam wahnsinnig!!! Ich habe dieses Gefühl immer noch, trinke jeden Tag Salbeitee und habe nun zusätzlich auch noch eine Blasenentzündung (das hatte ich bisher erst einmal vorher!). Ich bekomme immer mehr das Gefühl, dass die Entzündung der linken Mandel chronisch ist und sich in meinem Körper ausbreitet. Meine Lymphknoten sind zwar fast komplett abgeschwollen, aber das Fremdkörpergefühl ist noch immer da. Ich hab einfach Angst, dass die Entzündung zu spät behandelt wurde und nun deshalb chronisch ist. Ich habe panische Angst vor einer OP! Ich leide sowieso an einer generalisierten Angststörung und wenn ich schon daran denke, im Krankenhaus zu liegen für eine Woche oder länger, von meinem Mann und meinem Sohn getrennt zu sein und Schmerzen zu haben (ich vertrage leider keine Schmerzmittel), muss ich heulen. Und ja, ich bin deshalb in Therapie.

Kann mir vielleicht jemand sagen, was so eine chronische Entzündung wirklich für Symptome macht? Sind die Mandeln dauerhaft belegt (meine sehen ganz normal aus)? Macht die chronische Entzündung Schmerzen? Lässt sich das Fremdkörpergefühl darauf zurückführen oder brauchen sie einfach noch eine Weile, um sich zu komplett zu erholen? Sobald ich Salbeitee getrunken hab, ist es übrigens besser bzw. teilweise weg. Ärzte sehen übrigens derzeit keine Notwendigkeit, den ASL-Wert zu bestimmen, weil alles so normal aussieht und ich lediglich dieses Fremdkörpergefühl an der linken Mandel habe und ab und zu (so 2-3 Mal am Tag) einen schlechten Geschmack im Mund. Sie meinen, dass man nur von einer chronischen Mandelentzündung ausgeht, wenn man jedes Jahr, über zwei oder mehr Jahre, mehr als drei eitrige, immer wiederkehrende Mandelentzündungen hat. Ich bin nun total irritiert, weil Google (ja, ich weiß, Dr. Google sollte man nicht fragen) etwas Anderes sagt.

So, ich hab jetzt fast eine Stunde für den Text über das Handy gebraucht, so lang sollte der gar nicht werden. ;-D

Ich hoffe, jemand kann mir helfen und mir vielleicht von seinem Erfahrungen schildern. Vielleicht könnt ihr mich ja etwas beruhigen.

Ach ja, und nächste Woche Dienstag hab ich noch einen Termin bei einem zweiten HNO bzgl. Zweitmeinung. Oder in meinem Fall Viertmeinung (Himmel, bin ich verkorkst). :=o

Vielen Dank schon mal! @:)

Antworten
kAatast=rop<he86


Niemand Ideen? ":/

Ebm&ax


Hallo katastrophe86,

deine Symptome sind typisch für eine Seitenstrangangina. Die kann sehr hartnäckig sein. Von ihr können auch Entzündungen in anderen Körperbereichen - z. B. Herz, Nieren, Blase - ausgelöst werden.

Ich hatte diese schon einige Male. Einmal habe ich sie mit MEDITONSIN, einem homöopathischen Medikament wegbekommen. Das musste ich stündlich einnehmen. Dann kam plötzlich ein Eiterklumpen heraus und ich war geheilt. Auch mit häufigem Gurgeln mit einer Lösung aus der Apotheke hatte ich Erfolg.

Bei Streuung der Entzündung auf andere Körperbereiche ist aus meiner laienhaften Sicht eine weitere Antibiose angesagt.

Ich wünsche dir gute Besserung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH