» »

Cortison verträglich mit Alkohol?

D;rSake{n30x0 hat die Diskussion gestartet


Ich leide seit einiger Zeit an einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung. Dies führt bei mir in Verbindung mit einer Nasenwand- Verkrümmung immer mal wieder zu mehr oder weniger starken Beschwerden.

Deswegen werde ich mich auch wohl im Sommer operieren lassen

( bei der Operation wir es sich um eine Fensterung der Nasennebenhöhlen handeln)

Jetzt aber zum Thema: Aufgrund einer Erkältung kam es bei mir zu einer Infektion der Nasennebenhöhlen mit Bakterien.

Aufgrund dessen nahm ich 10 Tage lang Amoxellin ein. Dadurch konnte ich die Infektion erfolgreich bekämpfen.

Da meine Beschwerden allerdings nicht abnahmen suchte ich erneut einen Arzt auf, dieser sagte mir nach Ultraschall und genauerem Untersuchen meiner Nase, das Aufgrund der Entzündung in Verbindung mit der Nasenwandverkrümmung, meine linke Kieferhöhle komplett von der Luftzufuhr abgeschlossen sei, und auch der Abfluss blockiert ist.

Deshalb habe ich dann ( 5 Tage nachdem die Therapie mit dem Antibiotikum vorbei war) Prednisolon beschrieben bekommen habe.

Dieses soll ich jetzt 7 Tage lang immer morgens nehmen.

Die Dosierung ist dabei ausschleichend 60mg,2 Tage lang 40mg,2 Tage lang 20mg und dann 2 Tage lang 10mg.

Morgen ist die erste 20 mg Dosis dran.

Jetzt wollte ich fragen, ob ich morgen, da ich von Freunden eingeladen wurde 2-3 Bierchen trinken kann.

Nebenwirkungen hatte ich bisher überhaupt keine.

Meine Beschwerden ( die ich aufgrund der Sinitus hatte) sind fast völlig verschwunden.

Ich fühle mich soweit wieder richtig gut.

Dazu sollte ich vl noch erwähnen das ich aufgrund meines Asthmas Viani per Spray einnehme.

Die Dosis sollte allerdings so gering sein, dass man sie vernachlässigen kann.

Ich hoffe mal das ich hier in der richtigen Ecke des Forums gelandet bin.. ansonsten wäre es nett wenn ein Moderator meinen Thread verschieben würde.

Schon im vorraus danke für eure Antworten.

Gruß,

Draken

Antworten
D`acnte


Sollte kein Problem sein.

Und wenn im Beipackzettel nichts steht...

B_irke9nxzweig


ich denke auch, das macht nix

tEsunaamix_xe


Prednisolon und Alkohol vertragen sich vor allem bei höheren Dosierungen des Medikaments nicht gut. Die Wirkung von Prednisolon kann dadurch herabgesetzt werden. Viele Patienten berichten auch, dass sie während der Einnahme von Prednisolon Alkohol weniger gut vertragen. Bei einer hohen Prednisolon-Dosierung kann die Kombination eine starke Unter- oder Überzuckerung auslösen. Die generelle Empfehlung lautet daher, Prednisolon und Alkohol nicht zur gleichen Zeit einzunehmen.

[[http://medikamente.netdoktor.de/wirkstoffe/prednisolon/ Quelle]].

D}rak9en30x0


Ab wann spricht man denn von einer höheren Dosierung?

t}suenmami_xxe


Was spricht dagegen, mal keinen Alkohol zu trinken ?

D~rake0n3x00


Natürlich grundsätzlich nichts, ich hab bloß keinerlei Beschwerden und habe im Beipackzettel nichts gefunden.

Ich trink nicht oft was.. aber wenn ich mich mit meinen Freunden in kleiner Runde mal treffe trink ich gern mal ein Bier.

Da im Beipackzettel nichts dagegen spricht, ich mir aber trotzdem nicht sicher war, dachte ich ich frag hier mal nach.

Wenn ich mich einfach dazu entschieden hätte, nichts zu trinken dann hätte ich hier nicht nachgefragt oder?

Wenn ich mich in irgendeiner Weise schlecht fühlen würde, würde ich sicher keinen Alkohol trinken, mir geht es aber super

und wollte deswegen wissen ob 1-2 Bierchen mir schaden.

Das Problem ist doch das beides über die Leber abgebaut wird oder ?

Ich nehme das Kortison aber morgens vor 8 ein.. sprich ich hätte 12 Stunden zwischen den beiden Einnahmen.

Im Internet habe ich was von mindestens 4 Stunden gelesen.

Dazu kommt bei Langzeiteinnahme von Cortision manchmal ein erhöhter Blutzuckerspiegel dazu, dieser wird durch Alkohol ja auch erhöht.

Aber 4 Tage sind ja keine Langzeiteinnahme.

Mir geht es einfach darum ob ich da irgendwelche Folgen hätte, wenn dies der Fall sein würde trinke ich nämlich nichts trinken.

KJleinoeHexex21


Prednisolon wird (glaube ich, weiß ich nicht sicher!) von anderen Enzymen in der Leber abgebaut als Alkohol. Allerdings kommt es vor, dass Alkohol bestimmte Enzyme katalysiert, das heißt, diese bauen dann mehr oder schneller ab. Das könnte erklären, warum die Wirksamkeit von predn unter Alkoholeinfluss erniedrigt sein kann. Dabei kommt es aber auch wieder auf die Dosis an. Ein anderer Mechanismus kann sein, dass Alkohol die Aufnahme des Medikamentes im Blut hemmt. Anderer Mechanismus, gleicher Effekt. Auch da kommt es sicher auf die Dosis an.

60mg ist nicht niedrig, deshalb wird auch ausgeschlichen.

onnodisxep


Hallo! Die Einladung hat sich ja nach dem Datum wohl schon erledigt und Sie haben es so oder so überlebt. Am Anfang Ihres Posts schreiben Sie von 2 bis 3 Bier - das wäre dann schon ein Rausch - später schreiben Sie von einem Bierchen, das sich bestimmt mit Prednisolon verträgt.

Ich antworte aber wegen der bevorstehenden OP. Die Fensterung der Nasennebenhöhle wird gerne gemacht und hat bei mir genau 1 Tag gehalten, dann war wieder alles zu! Probieren Sie es vorher bitte erst einmal mit Nasenspray. Mit Betonung auf Spray. Das haben Sie bestimmt schon gemacht, aber diesmal wirklich über längere Zeit und mehrmals täglich. Es kann sich auch lohnen, die Nase mit Kochsalzlösung zu spülen. Einfach 10 Gramm Kochsalz in 1 Liter Wasser kochen, abkühlen lassen und aus der Handfläche durch die Nase hochziehen. Das verträgt sich garantiert mit Bier. Gute Besserung

D<rakmenx300


Mh .. bin zwar schon am ausschleichen und bei 20 mg.. aber dann wird es wohl eher ein alkoholfreies Bierchen

Dzrakten30x0


Ich habe schon alles versucht, Nasenspülung.. Cortisionnasenspray, abschwellendes Spray, Bestrahlen etc..

Nasenspülung und Bestrahlen mit der Infrarot Lampe mache ich weiterhin.. auch das abschwellende Spray nehme ich regelmäßig.

Hat aber alles nichts geholfen.. aufgrund meines Asthmas ist meine Wohnung bereits so staubmilbenfrei wie möglich.

Allergiker Heizung.. Lineolium-Boden.. Asthmatiker Bezüge..

Und ich sauge jedes Wochenende mit einem Wasserstaubsauger durch.

Der HNO- Arzt meinte das Problem ist die Verbindung der Nasennebenhöhlenentzündung mit der Nasenscheidewandverkrümmung.

Dazu kommt wohl noch das ich bereits 3 mal meine Nase gebrochen hatte da ich Kampfsport betreibe.

(Zumindestens hat der Arzt mir das gesagt.. ich war deswegen nie beim Arzt.. hab die Nase gekühlt und nach 2 Wochen war alles wieder gut)

Meine mittlere Nasenmuschel auf der linken Seite ist so stark vergrößert das sie zusammen mit der Verkrümmung die linke Kieferhöhle komplett zu macht.

Der HNO-Arzt hat Bilder vom Inneren meiner Nase gemacht, da ist nicht einmal mehr ein Spalt.

Deswegen werde ich wohl nicht um die Fensterung und ein Richten der Nase herumkommen.

tlsunaAmi=_xxe


Ich kann nur gutes berichten nach einer Siebbeinfensterung.

Vorher Sinusitis vom feinsten, chronisch und resistent gegen 3 Anitibiosen.

Nach der OP dauerte es 3 Wochen bis alles weg war.

Ein klares JA zu dieser Entscheidung für mich.

DKrak]en3Y00


Ja .. ich werde die Fensterung wohl auch auf jeden Fall machen lassen.

Mein großes Problem ist das ich danach für ein Vierteljahr keinen Kampfsport mehr machen kann..

Sprich Wettkämpfe, Training etc. fallen raus.. das wird mich völlig aus dem Rythmus bringen.. aber wenn ich dafür danach keine Beschwerden mehr habe ist es mir das wert.

Und wegen dem Bier heute Abend... ich denke mal ich werde es wohl lassen, wenn hier viele sagen das es eher nicht empfehlenswert ist

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH