» »

Fingerverhärtung, Übelkeit und Kribbel in Gesicht und Beinen.

O_lafk12x34 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe gestern möglicherweise Pilze gegessen mit denen etwas nicht gestimmt hat, einige Stunden darauf bekam ich nach dem Essen ein Kribbeln im Gesicht und Fingerverhärtungen, Übelkeit kam dann auch. Nachdem eine Weile nichts war passierte dasselbe nochmal, allerdings auch mit Muskelverhärtungen im Gesicht sodass ich kaum reden konnte und einem starken Drücken und Ziehen in Bauch und Brust, und die Fingerspitzen wurden kalt und schwitzten. Jetzt ist nicht mehr passiert, kann mir jemand helfen? Lg

Antworten
HBumm\elPummx88


Hallo Olaf1234,

das wäre gestern schon ein Grund für mich gewesen, einen Rettungswagen zu alarmieren.

Es scheint mir hier etwas neurologisches vorzuliegen (Natprlich dürfen und wollen wir auch keine Ferndiagnose erstellen)

m]arifaschmwinYdeYltxs


Pilze?! Was für Pilze hast du gegessen? Und was denkst du hat mit denen nicht gestimmt? Wie lange haben die Symptome denn angehalten? Wie lange hast du nun keine mehr? Ist bei dir körperlich zuvor alles in Ordnung gewesen?

@ HummelPumm88

Renn nicht gleich mit der Türe ins Haus. Ja hier sollen sicher keine Ferndiagnosen gestellt werden auch nicht mit dem Zusatz "es scheint mir..." Einen Arzt aufzusuchen kann man sicher raten, aber auch nicht mehr....

LvucLi3x2


Geht es hier die Art von Pilze, was ich denke?

Wenn ja geh ins Krankenhaus da diese Pilze täuschend ähnlich zu eine giftigen Pilz aussehen. Kommt öfters bei Unerfahrene zu eine Verwechselung. Meine damit Magic Mushrooms vs. sogenannte Death Caps.

HXum7melBPummx88


@ mariaschwindelts ,

es gibt aber nun mal Symptome etc womit man nicht spaßen sollte - und vor allem nicht noch in einem Forum herumfragen sollte, was das ggf sein könnte - wenn es sich in diesem Fall um definitive neurologische Symptome handelt!

Natürlich darf und möchte ich keine Ferndiagnose erstellen - aber manchmal verstehe ich das Verhalten der Menschen nicht!

Und das soll sich jetzt auf die Allgemeinheit beziehen und definitiv nicht allein auf Olaf1234.

Natprlich liegt es in Olafs Ermessen, ob er einen Arzt aufsucht - ich würde es ihm dringend raten

mWaria scDhwind3elts


Natürlich sind die Symtome ernst zu nehmen, das bestreite ich sicher nicht und den Rat zum Arzt zu gehen, ist sicher auch richtig. Aber mehr sollte man bei jemanden, der hier den ersten Post schreibt und man sonst nicht viel über die Person weiss, nicht schreiben. Auch nicht wenn man eine medizinische Ausbildung hat. Sonst kann die Gefahr eines Trigger bestehen...

Kann ich ehrlich geasagt genau sowenig verstehen, wie jemanden der mit solchen Symptomen nicht zu einem Arzt geht...

k;oltraxst


In jedem Land gibt es eine Telefonnummer, wo im Verdacht auf eine Vergiftung kostenlos angerufen werden kann. In CH ist es das Tox-Zentrum. Dort bekommt man einen Toxikologen an den Apparat und der wird Olaf kompetent beraten können.

Ich hoffe jedoch, dass er unterdessen einen Arzt oder ein Krankenhaus aufgesucht hat.

HXumme(lPumm8x8


Dann beruhigen wir uns doch einfach wieder und warten einfach mal die Antworten von Olaf, auf Deine Fragen, ab :-)

Ich wollte hier keinen Angst machen - was aber wohl so zu lesen war.

kuoltCrasxt


@ Hummel

... wäre das in unserer Familie passiert, hätten wir garantiert so reagiert, wie Du, und der Patient wäre beim Arzt gelandet schneller, als er hätte gucken können.

Ich ahne übrigens, an welche Sorte Pilze Du gedacht hast :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH