» »

Seit Wochen husten... Hilfe

M%issSLyn?n hat die Diskussion gestartet


Guten Abend/Morgen,

Ich bin am verzweifeln.

Nach div. körperlichen Problemen (va. Im Darmbereich mit der Folge div andere Störungen durch die Schwere der Darm und Magenprobleme) habe ich nun einen absolut nervigen Husten seit 3-4 Wochen. (Gerade eben wieder, sodass ich aufgewacht bin und natürlich nicht mehr schlafen kann).

Doc hat die lunge abgehoert vor 3 Wochen - nichts auffaeliges zu höten

Schnupfen etc hab ich eigtl nichts merkbares

Husten selbst ist sporadisch. Tagsüber ab und zu sehr trocken und anstrengend

Nachts trocken ab und zu mit wenig Auswurf der klar ist aber manchmal metalisch schmeckt hier kommt es vor das er auch manchmal "vibriert" und ich beim einatmen merke, das der hals "belegt" ist.

Habt ihr tips? Doc hat mir einen hustenblocker verschrieben.. Aber ist ja nicht Sinn um es zu heilen.

Durch das Husten tut auch gefuehlt der Bauch weh...

Bin echt am verweifeln.. Schlafe dadurch auch viel zu wenig :(

Danke!

Antworten
PalüsJchbiexst


Könnte das auch eine Allergie sein?

D!ie Kedlt.in


Hallo Lynn!

Ich hatte vor 8 Wochen auch einen kurzen aber heftigen grippalen Infekt mit über 39° Grad Fieber. Das Fieber war schnell wieder runter, aber den Husten hatte ich gut 3 Wochen, dieses Mal ohne Schnupfen. {:( Ich habe es auch erst mit Hustenlösern wie ACC - Brausetabletten versucht, um den Scheiß aus der Lunge loszuwerden, sprich Auswurf samt Erregern, weil das einfach der gesündere Weg war. Da ich mich aber - genau wie du - nachts mit einem trockenen, krampfartigen Husten herumgequält habe, nicht schlafen konnte und auch tagsüber kaum was rauskam, holte ich mir schließlich auch einen Hustensaft (Silomat), der den Hustenreiz unterdrückt hat, um endlich wieder durchschlafen zu können! Geschmacklich ein wiederliches Zeugs - muss ich nicht wieder haben ! :-p :-X So war ich den Husten schnell wieder los, ist aber, wie du schon sagst, keine gesunde Lösung, da die Erreger in der Lunge bleiben und das Immunsystem sie mühsam abbauen muss, was länger dauert und den Körper entsprechend belastet.

Inhalieren ist manchmal auch eine gute Möglichkeit, um den Schleim in der Lunge zu lösen. Bitte doch deinen Arzt, dir etwas anderes zu verschreiben, wenn du keinen Hustenblocker nehmen willst, z.B. ein Antibiotikum.

Was sollst du denn nehmen? Codein?

Alle anderen Hausmittelchen werden dir nichts mehr bringen, da sich dein Husten anscheinend schon zu lange "festgesetzt" hat.

Gute Besserung und viele Grüße! @:)

Dvie KeCltin


Nachtrag: Hast du es denn schon mit freiverkäuflichen, schleimlösenden Mitteln wie ACC oder schleimlösenden Hustensäften versucht?

DMie Kelxtin


noch was: Hustest du so stark, dass du dich übergeben musst? Wurde Keuchhusten bei dir ausgeschlossen?

Pdlaneternwinxd


@MissLynn:

Bei mir wären 3 bis 4 Wochen Husten gar nichts. Wenn ich mal welchen habe, kann der auch mal bis zu 3 Monate dauern bis er wirklich weg ist. Wills damit nicht runter spielen, nur sagen, dass es auch möglich ist, dass es einfach noch dauert. :)_ Mein Vater neigt auch zu ewigem Husten, er musste nach vielen Wochen auch mal die Lune röntgen lassen, weil er einfach nicht weg ging. War aber nichts bis auf einen Muskelriss, den er sich wohl durchs anhaltende Husten zugezogen hatte.

M~iBss<Lynxn


Mensch, ihr habt ja Online Zeiten *lach*

Hab heute nacht nun Paracodin in der minimaldosis genommen (15 Tropfen... Das geht ja bis zu 60...) dann wars nach 30 min gut. Jedoch ist das halt nur Verhinderer und nicht "besserer" - deshalb mag ichs noch weniger.

Sonst hab ich im mom noch bronchikum saft (od so aehnlich) daheim den nehm ich seit gestern. Silomat hab ich auch kurz probiert... + lutschtabletten.

Jedoch habe ich das Problem, dass der Mist nix hilft, hatte vor langer Zeit pfeifisches drüsenfieber und hab eine gefühlte Immunität gegen das Zeug entwickelt. So ne Halspastie betaeubt bei mir auch nix...

Acc hab ich zuhause, ich probier das einfach mal.

Mein freund tut mir auch so leid, bin dann nachts natürlich nicht alleine wach.

Danke

M-iss+Lynn


Übergeben nicht, fieber auch nicht (fieber ist bei eh ein symptom das ich nie hab).

D&ie ~Kel"tixn


Wenn du gut auf das Paracodin ansprichst, würde ich es nachts so lange nehmen, bis der Husten weg ist. Das ist zwar keine optimale Lösung, aber du bist den Husten dann entgültig los. Halte dich aber unbedingt an die empfohlene Dosis - nicht einfach auf eigene Faust erhöhen!

Und es tagsüber mit ACC 200 (3x1) probieren, aber wirklich nur tagsüber und die letzte Brausetablette nicht zu spät am Abend nehmen, da sich der Schleim sonst nachts löst, du husten musst und man manchmal das Gefühl hat, in dem Moment zu ersticken. Ich hatte das immer mal, wenn ich stark erkältet war - fand ich nicht so angenehm! Das kann man auch vermeiden, indem man mit dem Oberkörper etwas höher im Bett liegt, also auf zwei oder drei Kopfkissen.

Und nächstes Mal am besten gleich am Anfang mit Hustenlösern behandeln, wenn die Erkältung los geht. Wenn sich der Husten einmal festgesetzt hat, wird man ihn nicht so schnell wieder los. Mir ging es vor 8 Wochen genauso.

Gute Besserung! @:)

Dgie Kuelxtin


Nachtrag: Es gibt auch ACC 600, davon nimmt man eine Tablette am Tag. Vielleicht helfen dir die Sechshunderter besser, da du stark erkältet bist. Ich persönlich bevorzuge die Zweihunderter, da sie schonender für den Magen sind (da kleinere Tabletten) und die Menge besser über den Tag verteilt wird.

M|iss)Lynn


Erkältung ist es ja eigtl nicht, bzw kann mich nicht erinern, wan ich die letzte hatte.

Aber ich nehms einfach mal. Hab glaub die 600er da nur 1 tablette zu nehmen ist.

Hoch schlafen darf ich nicht mehr, hab massive Probleme mit der lws und hws und das mit 29... Hoffe der husten ist bald weg :/

Vielen lieben Dank!

M!issLbynn


Wollte mal einen Zwischenstand schreiben, falls jemand aehnliches hat.

Der Internist hat mir Tabletten gegen Reflux verschrieben - Husten ist seitdem zu 99% weg.

In 2,5 Wochen kommt die Magenspiegelung.

D ie KGeltxin


Das kommt bei dir echt vom Magen? So, dass du wochenlang husten musst? :-o

Ich huste auch manchmal kurz, wenn mein Magen übersäuert ist und die Säure in den Hals steigt. Aber wenn du es so heftig hast, ist es gut, dass dir jetzt Tabletten verschrieben wurden.

MNissLxynn


Das würde ich aber auch abklären lassen. Nicht das es schlimmer wird? Klingt auch sehr nach Reflux?

Bin drauf gekommen weil ich stat Hustenblocker mal Iberogast probiert hab. Oh Wunder, hat das auch geholfen.

Husten kam immer 1x pro Tag (meist kurz vorm schlafen gehen - somit eecht nervig). Das hat schon genügt das es mich belastet...

DEie KJeltixn


Das würde ich aber auch abklären lassen. Nicht das es schlimmer wird? Klingt auch sehr nach Reflux?

Das kommt, weil ich in der letzten Zeit meine Medikamente nicht mehr regelmäßig genommen habe. Joa, ich müsste meinen Magen wieder spiegeln lassen, bin aber bzgl. der Spiegelungen sehr vorsichtig geworden :-/ Das, was ich erlebt habe, reicht mir erstmal..... :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH