» »

Dauer einer Bronchitis

b7urni}ngtrKasxhtom hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich wollte eigentlich nur wissen, wie lange es ungefähr dauern kann bis der Schleim aus den Bronchien und aus der Nase weg ist/weg sein sollte. Ich habe seit etwa 1,5 Wochen eine Bronchitis (mit Arztbesuch, kein Antibiotika nach Bluttest). Eigentlich gehts mir schon wieder ganz gut nur:

Die Bronchien rasseln noch ziemlich ab etwa Nachmittag (ist schon besser) beim tief ausatmen ("stark hauchen"). Ich weiß nicht genau ob ich das provozieren soll damit ich husten muss und wie lange ich noch Schleimlöser nehmen darf (schon eine Woche jetzt) - oder soll man das einfach in Ruhe lassen?

Wie lange kann sich der Schleim nach dem Höhepunkt einer Bronchitis noch bemerkbar machen oder muss ich das nochmal checken lassen?

Danke schön!

Antworten
cJunctatxor


Hallo, ich habe jetzt auch lange mit dem Thema zu tun gehabt. Das kann sich wirklich länger hinziehen! Ich selbst habe Schleimlöser (Tropfen) und ein homöopathisches Mittel, bekommen, nachdem ich mehr als zwei Wochen Probleme hatte. Erst allmählich ist es besser geworden, insgesamt bald 4 Wochen. Danach ist man natürlich ziemlich geschwächt. :-(

Man sollte auf jeden Fall viel trinken und dem Körper Ruhe geben (manche sagen auch noch, nicht zuviel schwitzen).

b%urFningtlraxshtom


Danke schonmal für deine Hilfe!

Ich frage nochmal, weils mich einfach beschäftigt:

Wie lange kann sich der Schleim nach dem Höhepunkt einer Bronchitis noch bemerkbar machen oder muss ich das nochmal checken lassen?

hin und wieder habe ich noch einseitig ein "pfeifen" kann beim liegen sogar recht laut werden. Aber nach 1-2 Mal Husten is es wieder weg. Das gleiche gilt für die Nase. Kann eigentlich gut atmen aber ganz hinten will sie noch nicht richtig aufgehen.

Produzieren die Bronchien und Schleimhäute noch ein wenig schleim, oder kann es sein, dass nach 2 Wochen einfach noch nicht alles draussen ist?

cIuncta'tor


Ich glaube einfach, dass das individuell sehr verschieden ist, bin aber nicht vom Fach, so dass ich mich hier jetzt zurückhalte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH