» »

Tetanus Impfung

U_nHforzgivixng hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiß nicht genau, wo ich diesen Beitrag reinschreiben soll, deswegen lass ich ihn erstmal hier.

Und zwar geht es darum, dass ich mich am Mittwoch gegen Tetanus und Diphterie hab impfen lassen. Meine letzte Impfung liegt schon ewig zurück (16 Jahre?). Erst war alles ganz normal, hatte leichte Schmerzen um die Einstichstelle rum. Zum Abend aber wurds immer schlimmer. Ich musste den Arm kühlen, inzwischen tat der ganze Oberarm weh. Auf der linken Seite schlafen war nicht und Anziehen ging morgens auch nur mit Mühe und Schmerzen. Bei der Hepatitis Impfung 2 Wochen vorher hatte ich das nicht. Jedenfalls ist der Schmerz seitdem zwar weniger geworden, aber heute ist mir ein länglicher roter Fleck ca. 10 cm unter der Einstichstelle aufgefallen, der immer noch ziemlich wehtut. Der Fleck ist ca. 7 cm lang. Ist das normal? Nur dieser Fleck tut noch weh. Was kann das sein? ":/

Antworten
UonforgLiviyng


Achja, seit Donnerstag früh, glaub ich, fühl ich mich auch irgendwie angeschlagen. Komische Halsschmerzen, todmüde, leichter Husten..Keine Ahnung, ob das mit der Impfung zusammenhängen kann

AHnka\1x01


Hallo Unforgiving,

dass der Arm nach der Impfung 1 bis 3 Tage sehr schmerzt, ist nicht aussergewöhnlich. Habe ich auch schon

erlebt. Muss aber nicht bei jeder Impfung so sein. Der rote Fleck unterhalb der Einstichstelle könnte ein

Bluterguss sein. Das bedeutet, der Arzt hat aus Versehen ein Blutäderchen getroffen und das Blut

ist der Schwerkraft folgend nach unten gewandert. Und ein Bluterguss ist immer schmerzhaft.

Und durch das Verletzen einer Blutader ist die Sache vermutlich auch besonders schmerzhaft.

Also, ich habe vor 2 Jahren bei einer Grippeimpfung das gleiche erlebt wie Du. Der rote Fleck wird sich

mit der Zeit verfärben. Aber die Stelle schmerzt so lange, bis das Blut im Gewebe völlig absorbiert ist.

Deine sonstigen Beschwerden (Hals, Husten, Abgeschlagenheit) könnte eine Nebenwirkung der Impfung sein.

Wenn es schlimmer wird, geh mal zum Arzt. Aber ich denke, nach ein paar Tagen geht es Dir wieder gut.

Gruss

Anka

U3n/foXrgivVing


Hallo, erstmal danke für die Antwort.

Das sieht nicht aus wie ein Bluterguss, sondern eher, als hätte ich zu viel an der Stelle gekratzt. Und das schlängelt sich um den halben Arm. Ganz komisch. Mein Vater ist wohl stark allergisch gegen den Impfstoff, vielleicht könnte das ja auch eine allergische Reaktion sein? Hmm ":/

A[nka10*1


Hallo Unforgiving,

also sehr typisch für eine Allergie ist es nicht. Andererseits haben Wespenstich-Allergiker bei der

Hyposensibilisierung nach der Spritze auch Schmerzen im Arm und müssen kalte Umschläge

machen. Ich würde zum Arzt gehen oder in einer Apotheke um Rat fragen.

Gruss

Anka

MSodnikax65


Lass das den Arzt anschauen, nicht, dass sich da was entzündet hat. Schmerzen an sich gerade bei Tetanus ist normal, weil das so viel Flüssigkeit ist, aber ein länglicher Fleck.. hm, könnte alles sein von harmlos bis schlimm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH