» »

Bin ich mit Hepatitis/Hiv infiziert?

T[ar&nxT hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin ein Hypochonder, dass weiß ich, aber ich habe gerade große Panik.

Bei uns stehen die Mülltonnen und heute war extrem viel Müll dort, vielleicht ein neuer Nachbar, wie auch immer.

Ich habe also meinen Müll entsorgt und bin mit dem Arm leicht an eine sehr rostige Stange gekommen, erst war nichts, dann blutete es sehr wenig.

Ich habe instinktiv ein Taschentuch genommen und mit Spucke etwas "sauber" gewischt.

Jetzt habe ich große Panik, dass ich mich mit Hepatitis oder Aids angesteckt habe.

Was ist, wenn der Jenige selber das hatte und sich ebenfalls dort geschnitten hatte?

Ist das möglich? Bitte um Rat :(

Antworten
cthi


Nein, keine Sorge. Aber bist du gegen Tetanus geimpft?

E"vpolugzzxer


So gut wie frische Luft für den Menschen ist, so schlecht ist sie für Viren, die sterben nämlich in kürzester Zeit an der frischen Luft ab. Abgestorbene Viren haben noch niemanden was getan.

TearnxT


Ich danke euch für eure Antworten, ich hasse meine Panik bezüglich so etwas.

@ chi

Danke! Aber überall liest man, es sei sogar bis zu einer Woche noch ansteckend.

Eine Tetanus-Impfung war 2011 gewesen, weil ich mich da am Finger zuhause geschnitten hatte und es sich entzündete.

@ Evoluzzer

Leider nicht :(

"Hepatitis B-Virus ist hochgradig ansteckend. Es ist 100mal infektiöser als HIV und kann bis zu sieben Tage außerhalb des Körpers überleben" " Die Ansteckung erfolgt über Körpersekrete wie Blut, Sperma oder Speichel"

- [[http://www.deutsche-leberstiftung.de/aktuelles/presseportal/pressemappe/Hepatitis-Viren]]

Wenn sich da also ein Nachbar geschnitten hatte, wäre es doch möglich?

ahlter.sc>hwe:de.1990


Am besten bleibst du in Zukunft zu Hause, öffnest kein Fenster oder Türen. Aber selbst da kannst du krank werden.

Die kann, wenn überhaupt, ein Psychologe helfen.

N+aiElouga


Gegen Hep B bist du wohl hoffentlich geimpft, wenn du Hypochonder bist?

TWaGrnxT


Ihr helft mir mit euren zynischen Kommentaren nicht weiter...

Ich wollte sowieso mal wieder zum Arzt, ich frage ihn und berichte hier was er dazu sagte.

Mfonxsti


Was sind für Dich zynische Antworten? Es ist nun mal so, dass die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit den von Dir genannten Krankheiten an der Mülltonne gegen 0% geht. Tut mir leid, aber bei so absurder Krankheitsangst bleibst Du tatsächlich am besten zu Hause, denn draußen lauern unzählige Erreger. Zu Hause hast Du sie zwar auch, aber Dein Körper kennt sie. Das ist nicht zynisch gemeint, sondern eine Tatsache. I.d.R. schafft es ein gesunder Organismus aber, sich Viren und Bakterien vom Leibe zu halten. Die beständige Konfrontation mit allerlei Keimen hilft dem Körper sogar, das Immunsystem fit zu halten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH