» »

Chlamydien trotz geschütztem Gv??

joulieQ_cxurie hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Sorry falls es diesen Beitrag schon gibt.. Aber mich traf diese Nachricht heute wie der Blitz.

Nachdem ich nun fast 6 Monate immer wieder einen Pilz hatte oder Harnwegsinfekte. Erhielt ich heute den Befund - CHLAMYDIEN!

Ich bin medizinisches Fachpersonal und weiß wie man sich in 99% der Fälle ansteckt. Nun haben mein Freund und ich bin seit etwa 6 Monaten seit ich diese Probleme habe NUR mit Kondom Sex. Oral zwar ungeschützt aber er hatte das letzte mal vor mir vor 4 Jahren ungeschützten Sex, ich vor 2 Jahren. Beide sind wir uns zu 100% treu.

Ich kapiere einfach nicht wie so etwas sein kann? Hat da jemand Erfahrungen od Tips? Wäre sehr dankbar!!!

Antworten
PcowernPuffi


Chlamydien können auch über Jahre im Körper ruhen, ohne Syptome zu verursachen. Es kann also durchaus sein, dass du dich vor Jahren schon infiziert hast.

Wurde bei der jährlichen Vorsorge beim Frauenarzt kein regelmäßiges Screening gemacht?

jKulie#_bcurxie


Danke für deine Antwort.

Dadurch das ich eh fast monatlich beim Frauenarzt war und davor auch immer brav regelmäßig da ich eine Kupferspirale habe, denke ich dass das schon gemacht wurde.

Diesmal war ich nur bei einem anderen Arzt, der mich in ein Speziallabor geschickt hat wo Abstriche aus Scheide UND Harnröhre genommen wurden. Weiß nicht ob das davor auch sooooo genau war!

bqlCac8khear"te<dquexen


Dadurch das ich eh fast monatlich beim Frauenarzt war und davor auch immer brav regelmäßig da ich eine Kupferspirale habe, denke ich dass das schon gemacht wurde.

Ich habe vor der Einlage der Kupferspirale auf einen Chlamydientest bestanden. Mein Arzt hätte den nicht einfach so gemacht, ein regelmäßiges Screening ist hier in Österreich in keinem Alter eine Kassenleistung.

Frag doch einfach mal bei deinem Gyn nach, ob das schon getestet wurde?

P=owerPxuffi


Hast du denn Urin abgeben müssen? Es muss Morgenurin und Mittelstrahl sein. Ich habe dafür immer eine Spritze zum Aufziehen mitbekommen.

j\uli6e_pcurie


Die Frauenärztin die mir die Spirale gesetzt hat ist es in Wahlärztin und immer sehr genau, also vor dem Setzen wurden schon einige Untersuchungen gemacht und Absteiche eingesendet!

Im Speziallabor musste ich keinen Harn abgeben. Allerdings war ich wenige Wocuen davor beim Urologen, da war der Harn in Ordnung!

PgowQerPuHffi


Aber wurde auf Chlamydien getestet?

jzuglie'_cu]rxie


Das weiß ich eben nicht. Aber ich bin mir ziemlich sicher dass das meine damalige Ärztin getan hat!

PMowerPxuffi


Ruf doch morgen mal und frag nach? Es wird sehr häufig übersehen. Du hast die Infektion wahrscheinlich schon vorher gehabt.

P/owerGPufFfi


Und wenn, ist das Screening auch nur mit Morgenurin und Mittelstrahl wirlich aussagekräftig.

jMu{lie_acu#rie


Okay vielen Dank für eure Infos!

Mein Freund geht heute zum Urologen, Da werd ich gleich mitgehen und fragen!

j7uli8e_curxie


Eine Frage hätte ich noch..

Also das es keine Gv gibt bis die Sache geklärt ist ist mir klar. Ich habe nun gestern u heute das Antibiotikum genommen, mein Arzt meinte damit ist die Sache erledigt. Nur woher weiß ich ob das wirklich so ist? Möchte ja nicht weiter damit rum rennen..

Und wie siehts mit schwimmen aus? Ich meide generell Schwimmbäder, aber wie siehts mit dem eigenen Pool od See aus? Ab wann "darf" ich wieder schwimmen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH