» »

Chlamydien und schwimmen?

j4ulike_cuxrie hat die Diskussion gestartet


Darf man mit Chlamydien welche nun mit einem Antibiotikum behandelt wurden in den See oder den eigenen Pool schwimmen?

Antworten
cZhi


Ich würds nur machen, wenn die Behandlung vor 48 Stunden begonnen hat, weil dann ansich schon alles an Bakterien vernichtet wurde.

S>mittyx19


Tue es bitte nicht.... Ich habe ich im Februar mit Chlamydien angesteckt und dies wahrscheinlich in einem Schwimmbad.

Ja Sex fällt da wirklich als Ursache flach!

Du ersparst deinen Mitmenschen so mindestens 3 Wochen Antibiotikum und einen Hautpilz, der sich durch die Einnahme von Antibiotikum entwickeln kann.

Nimm deine Medikamente bitte komplett zu Ende und warte auch die Frist ab, nach der wieder eine Kontrolle gemacht wird.

Bei mir waren es 3 Wochen nach der letzten Einnahme.

Beste Grüße

c{hxi


Im Schwimmbad verwendet man doch grundsätzlich Chlor, da dürfte die Ansteckungsgefahr generell nicht hoch sein. Vor allem dann nicht, wenn man eh schon eine antibiotische Behandlung begonnen hat. Man sollte sich in so einem Fall mal fragen, wieviele Menschen eine unentdeckte Infektion haben und damit schwimmen gehen. Von diversen Fuß- und Nagelpilzen mal abgesehen.

SXmitttyx19


Du wolltest eine Meinung hören. Alles andere musst du selber entscheiden.

Ich finde es nur moralisch verwerflich andere Mitmenschen wissentlich dessen auszusetzen.

Diese Therapie kann sehr langwierig sein und nervenaufreibend!

jSuli(e_cJurie


Meine Antibiotika Therapie ist abgeschlossen! Bis zur Kontrolle sind sinds jetzt 6 Wochen - bis dahin nicht schwimmen? 😮

Mein Freund beginnt heute mit der 10 Tages Antibiotika Therapie

cxhi


Frag doch deine Ärztin, was die dazu sagt. Ich wette, es ist gar kein Thema.

jTulie_cwurVie


Ja die hat heute leider zu.. Werde am Montag nach fragen!

ckhxi


Mach das, dann kannst du ohne schlechtes Gewissen schwimmen gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH