» »

Grippe (?), rascher Fieberanstieg und Blut-Hirn-Schrankenstörung

r^eiisxkorn hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich mach es kurz weil ich kaum Energie habe.

ich habe "eine Störung der Blut-Hirn-Schranke" - woher das kommt weiß man noch nicht, ich weiß auch selbst kaum etwas darüber.

Seit gestern habe ich Urlaub. Am Freitag wurde eine Bewohnerin (ich arbeite in der Pflege) mit Verdacht auf Lungenentzündung ins Krankenhaus gebracht, viele anderen Bewohnern husten sehr ungesund - es geht was rum.

Gestern abend war ich weg, habe unteranderem mit einer Bekannen aus einem Bier getrunken. Nach einer Stunde sagt sie mir, sie habe Pfeifferisches Drüsenfieber und sollte eigentlich noch daheim bleiben. Da mein Immunsystem schon immer nicht ganz gut funktioniert (oder zu gut) und ich für alle Erkältungskrankheiten schon immer anfällig bin, war ich nicht wirklich erfreut.

lange Rede, kurzer Sinn:

nachdem es mir gestern blendend ging bin ich heute morgen aufgewacht mit starken halsschmerzen und gliederschmerzen, ziemlich rasch kamen kopfschmerzen dazu und Husten mit gelbem Auswurf. Nach dem Husten habe ich Atemnot und japse vor mich hin. Hatte das schonmal und damals cortionspray, was ich aber nicht finde. um 17:00 hatte ich 37,5 fieber, gegen 19:00 Uhr schon 38,5

ich hatte seit Ewigkeiten kein Fieber mehr, weiß aber noch, dass ich als kleines Kind sehr krasse Wahrnehmungsstörungen und Halluzinationen hatte.

Ich habe mir heute heiße Zitrone gemacht mit Honig, Pfefferminztee getrunken, nehme Infludo (nicht mein Metier, aber ist als Einziges da) und habe eine Ibu genommen gegen die Schmerzen beim Husten. Vorhin hat es angefangen, dass ich mich vom Husten übergeben habe.

Habt ihr Tipps, wie ich gut über die Nacht komme? Muss ich mir Sorgen wegen der Blut-Hirn-Schrankestörung machen? Meine Ärztin brauch ich nicht fragen, die hat mir gesagt dass sie nichtmal weiß was das ist und andere Ärzte nehmen keine neuen Patienten mehr an bei uns in der Gegend

(Selbstverständlich gehe ich morgen zum Arzt, aber da ich sonst nie Fieber habe bin ich ein wenig aufgelöst :D)

Antworten
EflajfRelmichc0x815


Die größte Wahrscheinlichkeit ist eine simple Erkältung.

Warm einpacken, ab ins Bett und "aussitzen".

o,nod5isxep


Nö, bitte ärztlichen Notdienst rufen! Mit einer Störung in der Blut-Hirn-Schranke ist nicht zu spaßen. Dadurch können Keime vom Blut - also Körper - in das Hirnwasser - also Kopf - gelangen. Und das Pfeiffersche Drüsenfieber nicht nicht gerade ein harmloser Keim.

rreiskLorxn


danke erstmal für die Antworten.

@ onodisep,

war bei der Ärzte - die kann wie gesagt nichts mit sowas anfangen, kann nur leider nicht wechseln - die hat gesagt "virus" und mir hustenlöser tagsüber und -stiller für abends verschrieben. wollte mir erst antibiotika geben (was ich nur ungern nehme, da es mir damit noch elender geht und ich eigentlich nur auf der toilette sitze oder mich kaum bewegen kann), bis ich ihr sagte dass ich die nacht vom 31. auf den 1. verbrachte habe, indem ich in der wohnung rumgeirrt bin und ab und zu auf dem boden gelandet. anschienend habe ich im fieberwahn irgendwas gesucht, fragt mich nicht.

Jedenfalls, vom letzten Hustenstiller hatte ich starke Halluzinationen (man merkt, ich vertrage eigentlich gar nichts an Medikamenten, früher bin ich von Ibuprophen schon durch die Gegend geschwebt) und hab auch vergessen die in der Apotheke zu holen.

Ich habe mich mit Isländisch Moos Pastillen, Salbeibonbons, viel Tee und vorallem viel Schlaf und Rumgedöse über die letzten Tage gebracht, der Husten ist weniger, aber mit geht es immer noch so lala. Bin ziemlich heftig neben mir, habe Probleme mit starker Sonneneinstrahlung, bin ziemlich verwirrt.

Soll ich nochmal zu einem anderen Arzt gehen? Ich war wegen der Störung bis jetzt noch nicht in Behandlung oder woanders als in dem Krankenhaus, wo das festgestellt worden ist. Das verunsichert mich allgemein sehr. Wenn du mir da weiterhelfen könntest, würde ich mich echt freuen...

Liebe Grüße :)

-nperse'phoxne1-


37, 5 ist ja noch kein Fieber. 38, 5 zählt wiederum schon dazu, aber ist ja noch nicht so besorgniserregend.

r{eis9koxrn


@ persephone,

ich hatte nachts - zumindest an den Teil, an den ich mich erinner, 39,8

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH