» »

Mandeln, Schilddrüse?!

Cqon18r2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit Freitag Mittag habe ich Schmerzen im Halsbereich.

Auf dem Bild geht das am Finger entlang, Mandeln sind es mMn nicht, die sind ja im Bereich des Kieferknochens.

An der Stelle auf dem Bild habe ich auch Druckschmerzen, das Ganze ist einseitig, aus meiner Sicht rechts.

Als ich am Freitag heimkam hatte ich auch Kopf- und Nackenschmerzen.

Gestern wr es auch noch nicht 100% weg, weshalb ich Paracetamol genommen hatte und Tee getrunken habe.

Nun ist es heute auch noch nicht weg. Kopfschmerzen sind noch ganz leicht da und ich fühle mich etwas benommen.

Was könnte ich mir da eingefangen haben? Denkt ihr ich sollte heute noch zum Arzt gehen?

Ich möchte noch erwähnen, dass ich seit Dienstag das Darmflora Plus Select 2 mal täglich nehme, könnte hier ein Zusammenhang bestehen?

[[http://www.directupload.net]]

Antworten
E?m}ax


Bist du gegen Mumps (=Ziegenpeter) geimpft? Oder hattest du diese Krankheit schon einmal und bist daher dagegen immun? Wenn nein, dann käme diese Krankheit in Betracht.

Alles Gute

C|o5n18x2


Guten Morgen,

ich war dann doch beim Arzt, weil das schon 3 Tage ging.

Er sagt, es sei eine Rechenentzündung und das am Hals sei ein Lymphknoten.

Wenn es jetzt in 2 Tagen weggeht, dann ist alles gut, wenn nicht HNO....

G>regHxouse


Hallo,

aufgrund des einseitigen Druckschmerzes könnte es auch ein subakute Schilddrüsenentzündung (de Quervain) sein. Sollten die Schmerzen nicht weggehen und auch eine Antibiotikatherapie nicht helfen, wäre es ein weiterer Hinweis (Ärzte kommen da nicht so schnell drauf, da die Erkrankung sehr selten ist => meist die Folge nach eine Infekt der oberen Atemwege).

Diese Art der Schilddrüsenentzündung kann sehr schmerzhaft sein. Behandelt wird diese bei starken Beschwerden mit Kortison (dann sind die Beschwerden innerhalb von 24 h weg). Die Therapie kann aber mehrere Wochen dauern und bei Absetzen des Prednisolons u.U. wieder aufflammen.

Eine Blutuntersuchung würde einen erhöhten CRP-Wert zeigen (manchmal auch eine BSG-Erhöhung).

Eine Ultraschalluntersuchung würde echoarme Schilddrüsenbezirke zeigen, v.a. dort, wo die Schmerzen sind.

Des Weiteren können die Schmerzen wandern (von einer Seite auf die Andere).

Sehe meine Schilderung als Gedankenstütze, falls die Schmerzen nicht weggehen oder wieder kommen. Diese Schilddrüsenentzündung heilt zwar zu 80 % von selbst wieder aus, kann aber bis zu einem Jahr dauern.

Beste Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH