» »

Chlamydien-Test negativ, trotzdem symptome?:/

D~aviNd35}55 hat die Diskussion gestartet


Guten abend ihr lieben *:)

Ich versuche mich hier kurz zu fassen.

Also es fing vor gut 3 Monaten an, ich bemerkte am Morgen leichten ausfluss aus meinem Penis. Zuerst dachte ich, ich hatte einfach nur einen aufregenden Traum gehabt oder so :=o

Am tag darauf wiederholte sich das ganze, ich wurde etwas stutzig und recherchierte etwas und stieß auf Chlamydien/Tripper :-|

Ich bin schließlich zum Urologen gefahren und es wurde auch direkt einen Abstrich gemacht. Chlamydien Positiv!..

Bekam darauf Doxycyclin für 3 Wochen. Bis auf starke Übelkeit und Kopfschmerzen verbesserten sich die Symptome nicht..

Anschließend bekam ich Erythromycin verschrieben, brachte leider auch nichts. Langsam wurde das ganze eine wirklich starke Belastung und die Symptome wurden schlimmer; Durchgängiger Harndrang und vereinzelter Ausfluss über den Tag verteilt.

Es wurde nun ein weiterer Abstich gemacht, welcher noch positiv war. Ich bekam nun über drei Tage jeweils 500mg Azithromycin zum einnehmen. Die Symptome wurden etwas besser, jedoch schon nach 5 Tagen war diese Besserung auch wieder aufgehoben und ein weiterer Abstich wurde vorgenommen ":/ :-/

Ich wurde nun zu einer Klinik überwiesen, Urinprobe wurde entnommen. Der test war nun negativ :)D

Bekam trotzdem noch Levofloxacin 500mg tägl. für 7 Tage. (hat jedoch auch nicht gewirkt)

Kurz darauf bekam ich auch das Ergebnis des zuvorigen Abstriches; auch negativ.

Okay dachte ich mir, läuft doch gut soweit. Jedoch sind die Symptome nach wie vor vorhanden, habe sogar das Gefühl, dass es sich leicht verschlimmert:/

Ich bin wirklich Ratlos, vor einigen Tagen wurde ein weiterer Abstrich in der Klinik vorgenommen,.. Ich werde wahrscheinlich in 1-3 Tagen das Ergebnis erfahren.. ???

Das ganze ist für mich wirklich ein großes Problem geworden, vor allem auf der psychischen Ebene kann das ganze wirklich belastend sein. (Meine Partnerin wurde ebenfalls positiv getestet, jedoch hat sie nun auch zugegeben, dass sie jemanden anderen hat und seit dem habe ich auch keinen Kontakt mehr zu ihr :°_ )

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben, wie ich nun vorgehen soll. Vor allem würde mich interessieren, ob es wirklich etwas dauern kann, bis alle Symptome verschwunden sind.

Vielen dank fürs lesen,

Hoffentlich kann mir jemand Antworten geben :-)

Herzliche Grüße,

David.

Antworten
GDregHoquse


Hallo,

gegen Chlamydien hast Du mit Doxycyclin und den beiden Makrolid-Antibiotika eigentlich die richtigen bekommen. Allerdings sind Chlamydien sehr ansteckend. Demnach könntest Du Dich immer wieder bei Deiner jetzigen Ex-Partnerin angesteckt haben.

Des Weiteren ist es auch möglich, dass sich die Bakterien in Deine Prostata eingenistet und eine Art Biofilm gebildet haben (chronische Prostatitis). Ein negativer Chlamydientest ist auch nicht immer aussagekräftig, d.h. bei einem positiven Ergebnis hast Du sicher Chlamydien bei einem negativen Ergebnis kannst Du trotzdem noch welche haben.

Ich würde mit dem Urologen sprechen, ihm von dem positiven Test Deiner Ex-Partnerin erzählen u.U. das Antibiotikum, welches am Besten gewirkt hat noch einmal ausreichend lang (mindestens zwei Wochen; Azithromycin wirkt lange nach) nehmen.

Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH