» »

Geschlechtskrankheit oder Blasenentzuendung

SueatHfIouxr hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

Ich plage mich seit einiger Zeit mit folgendem Problem:

Vor knapp zwei Monaten hatte ich einen One-night-stand. Anfangs hatte ich passiven Oralverkehr (also sie bei mir) und danach geschützten GV. Kurz nach dem eindringen habe ich gemerkt, dass das Kondom gerissen ist. Aber nicht wie üblich, sondern ziemlich weit oben, sodass die Eichel nicht frei lag.

-damals abgebrochen, aber nichts bei gedacht.

Ca. 1-2 Wochen später starkes Brennen + durchsichtigen Ausfluss. Direkt zum Urologen. Dieser hat einen Abstrich auf die gängigen Geschlechtskrankheiten gemacht + Urinkultur. Aufgrund des brennens bis zum Ergebnis Trimethropin für 5 Tage verschieben - bewirkte sogar verschlechterung. Ausfluss wurde jetzt grün und morgens weißlich trüb (Tripper?).

Ergebnis war negativ. Aufgrund der Beschwerden 15 Tage Doxycilin 200mg pro Tag. Besserung setzte erst gegen Tag 12 ein. Danach immer weniger Beschwerden gehabt.

Heute, also 1 1/2 Monate nach Einnahme, wieder brennen in der Harnröhre, relativ häufig auf Toilette, leichte Schmerzen in Flanken und leisten. Wieder zum Arzt - kein Termin - also nur Urin Abgabe und Kultur. Kultur negativ und schnelltest ebenfalls - daher keinen Termin bekommen, da kein Befund.

Mein Urin ist teilweise sehr sehr trüb und stinkt - nehme jedoch auch relativ viel Vitamin C. Angeblich kann das auch daher kommen.

Bilde ich mir das alles ein oder trotzdem auf einem Termin pochen? Es ist teilweise ein auf und ab, wo ich manchmal einen ganzen Tag fast gar keine Beschwerden habe.

Mittlerweile glaube ich an eine zu verspannte Beckenboden Muskulatur aufgrund des "stresses".

Über jede Art von Rat bin ich dankbar.

LG

Antworten
Xvi0raxin


Warum nimmst du denn "relativ viel vitamim c"

Mal versucht das wegzulassen?

Ich würde zum hausarzt gehen, blutwerte und nierenwerte checken lassen. Könnte auch eine nierenentzündung sein, wegen der Flanken schmerzen.

S-eatxfour


Habe aber keinerlei Krankheitsgefühl oder Fieber. Sind das nicht sie Symptome einer Nierenentzündung?

X{i@rain


Dann vielleicht keine Nierenentzündung, aber Nierensteine?

Hohe Dosen Vitamin C begünstigen die Bildung von Nierensteinen. Und Nierensteine können Flankenschmerzen verursachen...

Es ist hier im internet so oder so nur rumraterei...

Der Hausarzt könnte tasten, eventuell sogar Ultraschall machen (Meine Hausärztin hat so meine Nierensteine gefunden)

Immernoch die Frage, warum nimmst du "relativ viel" Vitamin C? Von wieviel reden wir? Und vor allem WARUM?

Hast du einen nachgewiesenen Vitamin C Mangel?

K le"ineHexxe21


Bei einer Nierenentzündung muss man sich nicht krank fühlen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH