» »

3 Jähriger Starke Infektion

D#ieK!ruemi


Das es jetzt dann Probleme in meiner Arbeit geben wird seh ich auch kommen, wenn er jetzt wirklich ins Krankenhaus muss, muss ich bei ihm bleiben... Alles grad super scheiße ..

Bei einem kranken Kind hast du doch Anspruch auf Freistellung, der AG bekommt dein Gehalt von der Krankenkasse erstattet.

Und lieber etwas Unannehmlichkeiten auf der Arbeit, als ein amputierter Kinderfinger.

SEära.XFine


Er hat bisher zwei Gaben Cefu bekommen, er steht unter tägl. ärztlicher Kontrolle, er hat kein Fieber (oder hab ich das überlesen?). Lymphknoten geschwollen?

Dieser Mythos des "roten Strichs" scheint sich immernoch hartnäckig zu halten ":/ . Das ist kein Anzeichen einer Sepsis!!

Nein, kein Fieber - Arzt meinte wir sollen darauf achten, sollte er Fieber sollen wir sofort in die Klinik fahren.

Lymphknoten am Hals sind geschwollen, man muss aber dazu sagen das er auch super erkältet ist im Moment.

Der Arzt meinte zu dem ausbreiten noch gar nichts, außer eben das es größer geworden ist und er, wenn das bis morgen nicht besser ist Antibiotika in den Finger stechen müsste.

Ein roter Strich ist eine Lymphangitis, keine Sepsis, das weiß ich.

Slära.{FRinAe


Bei einem kranken Kind hast du doch Anspruch auf Freistellung, der AG bekommt dein Gehalt von der Krankenkasse erstattet.

Und lieber etwas Unannehmlichkeiten auf der Arbeit, als ein amputierter Kinderfinger.

Ich bin aber leider noch in Probezeit für ca 1 Woche, da kommt das natürlich super ungünstig.

Ich werd auch einen Teufel tun und meine Arbeit wichtiger nehmen, jetzt zählt für mich mein Sohn! Das is ja kein Mumpitz oder ein kleiner Schnupfen... das ist was was vielleicht noch nicht ernst ist, aber sehr ernst werden kann.

Ist halt nur ein weiterer Gedanke den ich aktuell im Kopf habe

XhiraAin


Und lieber etwas Unannehmlichkeiten auf der Arbeit, als ein amputierter Kinderfinger.

genau das wollte ich nicht nennen, davor hätte ich nämlich auch sehr großen Schiss...

D iexKruexmi


Das ist kein Anzeichen einer Sepsis!!

aber einer Lymphangitis, die zur Sepsis werden kann.

S:ära.<Fi1nxe


was mir noch eingefallen ist, im Kiga geht aktuell Scharlach rum... könnte es sein das dass was mit seinem Finger zu tun hat ??? Also jetzt mal blöde gefragt - er geht übrigens seit letzter Woche Donnerstag nicht mehr in den Kiga... das ist mir einfach zu heikel mit den anderen Kindern, Toilette, Sandkasten.

Ich bin sonst wirklich keine Übermami die mit dem Desinfekitonstuch hinter ihm her läuft, aber das passt iwie so gar nicht dazu jetzt grad... mit dem riesen Verband

D`ieKru4e4mi


wenn das bis morgen nicht besser ist Antibiotika in den Finger stechen müsste.

Laß ihn das bitte auf keinen Fall tun. Zum einen wird es vermutlich höllisch weh tun, zum anderen sehe ich keinen wirklichen Benefit. In unserer Klinik sehen wir ständig Paronychien, bisher wurde keinem Patienten AB direkt in die entzündete Stelle gespritzt.....

v&io/lavesilchexn


Meine Tochter hatte auch eine schlimme Nagelbettentzündung. Im Spital wollten sie schon den Nagel ziehen. Wir haben dann eine zweite Meinung eingeholt und haben es mit Antibiotika und häufigen Jodsalbenverbänden in den Griff bekommen. Zusätzlich haben wir sie den Finger in Schwedenbitter baden lassen. Den bekommt man in der Apotheke. Es ist ein alkoholischer Auszug aus Kräutern. Damit ist der Finger jeden Tag etwas besser geworden.

Jjo6hannna8x4


Mein Sohn hatte vorletzte Woche eine Lymphangitis im Gesicht und hat auch Cefuroxim bekommen. Es hat bei uns auch 6 Tage gedauert, bis der Strich ganz weg war und die ersten 2 Tage hatte ich sogar das Gefühl, dass man ihn noch stärker sieht. Dann ist er allmählich verblasst. Cefuroxim ist da schon absolut richtig, es dauert halt nur etwas, bis das richtig anschlägt. Gute Besserung @:)

D$ioeKr@uemxi


Gibt es Besserung??

S3ära.KFin;e


Ja, es gibt Besserungm Lymphangitis hat sich fast komplett zurück gezogen, der Finger ist viel weniger geschwollen und darf jetzt das erste mal ohne Verband bleiben - ABER großes großes aber, es ist noch nicht geklärt was es ist... denn "normal" sieht das nicht aus. Die Nagelhaut ist jetzt nach hinten gewandert und hat einem großen Gelb Orangen Krustigen "Ding" das genau auf der Matrix sitzt Platz gemacht - es ist nicht einfach nur eine Wundkruste. Sogar der Arzt weiß bisher nicht was es ist.

Jetzt ist die Haut noch ein Stückchen hintergewandert und zeigt, das auch der rosane Bereich hinter dem Gelben "Ding" so dick ist... der Nagel ist übrigens seit der Entzündung nicht mehr gewachsen. Die Hoffnung das er den Nagel behält habe ich aufgegeben glaube ich.

Was ist das??

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=b0b38e-1480109158.jpg]]

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=0f906e-1480109188.jpg]]

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c8f3f5-1480109298.jpg]]

S=ärHa.F3inxe


Am Montag muss er übrigens nochmal zum Arzt - Verband soll jetzt unten bleiben.

Dann wird entschieden was jetzt gemacht wird... vielleicht fällt es ja ab... allerdings, selbst wenn das gelbe Ding abfällt... das rosane das man dahinter sieht... ist genauso dick wie das gelbe :°(

jqu3laxla


Ich finde, das sieht schlimm aus.

Seid ihr denn bei einem Facharzt in Behandlung ?

jqulaUlVa


Wie ging es denn nun weiter ?

Ist alles wieder o.K. ?

Ich habe oft an Euch gedacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH