» »

Ekältung bakterielle infektion, Soll ich Antibiotika nehmen?

TSedrtizus hat die Diskussion gestartet


Bei mir haben sich am 6.12 Erkältungssymptome gezeigt. Habe meine üblichen Medikamente besorgt womit ich bisher immer eine Erkältung in 4-5 Tagen überstanden habe. Diesmal zeigten die kaum Wirkung. Mir ging es immer schlechter, kann fast sagen alle Symptome die es gibt hatte ich. Gestern war ich beim Arzt, er meinte sofort es ist eine Virus Infektion, muss ich ausstehen kann man nichts machen. Auf mein Verlangen machte er noch ein kleines Blutbild (ich konnte das nicht glauben). es stellte sich heraus das es doch eine Bakterielle Infektion ist und er verschrieb mir Amoxiclav basics 875/125g, dass ich mir vorhin in der Apotheke geholt habe. Bevor ich ein Medikament nehme, recherchiere ich immer im Internet darüber und sind mir auch die vielen Nebenwirkungen aufgefallen (klar hat jedes Antibiotika). Nun ist es so, dass ich mich seit heute schon wieder viel besser fühle. Ich merke noch das ich schwach bin, und mein Körper mit der Bekämpfung beschäftigt ist aber von der Erkältung merke ich kaum noch was. Nun frage mich, ob es denn noch nötig ist so starke Medikamente zu nehmen. Bin 52j und habe normalerweise nie Probleme mit Nebenwirkungen bei Medikamenten.

Was meint ihr?

Antworten
F[e.


Wenn du mit der Einnahme des Antibiotikums begonnen hast, so solltest du auf jeden Fall das Antibiotikum planmäßig zuende nehmen. Alles andere wäre wegen möglicher Resistenzbildung eher schädlich.

Hast du noch nicht mit der Einnahme begonnen und geht es dir wieder gut, so würde ich vorschlagen, dass du mit der Einnahme auch nicht beginnst, sondern erstmal morgen früh den Arzt fragst (evtl telefonisch), ob es unter diesen Umständen vielleicht sinnvoll wäre, das Medikament nicht zu nehmen. Aber nachfragen könnte sinnvoll sein. Vielleicht haben die Untersuchungen ja einen Keim zutage gefördert, den du auf jeden Fall mittels antibiotikum bekämpfen solltest, wer weiß.

Im Übrigen finde ich es unsinnig, Antibiotika pauschal als "sehr starke und damit potentiell schädliche Medikamente" zu verdammen. Amoxicillin futtere ich ziemlich bedenkenlos, ich hab nichts dagegen, wenn das die Bakterien in meinem Körper erstmal ausrottet. Hat mir schon oft geholfen. Ibuprofen dagegen lasse ich nicht mal bei starken Schmerzen in meinen Körper.

mRiri8x0


Wenn du noch was in den Nebenhölen hast und dazu farbiges Sekret würde ich es nehmen. Ansonsten würde ich darauf verzichten und mich noch ein paar Tage schonen und am Wochenende viel Schlafen, etwas Spazierengehen, Tee trinken, usw. Antibiothika geht halt schon auf den Magen und die allgemeine Thematik mit der Resistenz ist ja bekannt. Gute Besserung! *:)

P2lan%etehnwixnd


Also da du dich besser fühlst würde ich persönlich wohl nichts mehr nehmen. Manche Erkältungen brauchen einfach Zeit und manche Ärzte zücken schnell Antibiotika und andere warten lieber ab. Das ist nun natürlich schwer zu beurteilen wann denn nun eins sinnvoll ist. Mir geht es auch gar nicht um mögliche Nebenwirkungen (hatte schon oft Antibiotika) sondern eher wirklich darum, dass es dir doch besser zu gehen scheint. Du kanst auch einfach mal beim Arzt anrufen und schildern, dass du das gefühl hast, dass es bereits aufwärts geht und fragen was er dazu meint. Schone dich noch gut, so oder so. :)z

Fiex.


Also da du dich besser fühlst würde ich persönlich wohl nichts mehr nehmen.

"nichts nehmen": Von mir aus ok.

Aber "nicht mehr nehmen", wenn mit der Einnahme schon begonnen wurde, das wäre Mist. Antibiotika sollten nicht verfrüht abgesetzt werden, nur weil man sich etwas besser fühlt.

TOeDrtigus


Danke für eure Beiträge!

Würde es mir noch so schlecht gehen wie gestern, hätte ich es sofort ohne Bedenken genommen. Denn das war echt krass, so etwas hatte ich noch nie.

Die Besserung trat sehr schnell ein. Gestern noch voll krank, über Nacht und laufe des heutigen Tages ging es sehr schnell bergauf mit mir.

Grünlichen Schleim habe ich nur minimal manchmal noch, ist aber kaum erwähnenswert.

Mir ging es hauptsächlich darum ein starkes Medikament zu vermeiden da es mir schon besser geht. Normalerweise bin ich da nicht so pingelich und greife recht schnell zu Medis.

Noch mal Danke!

FYe.


Hattest du denn nun schon mit der Einnahme begonnen oder nicht?

Das ist doch die wichtige Frage.

Wenn der grünliche Schleim weitgehend verschwunden ist, nachdem (und weil) du das Medikament schon genommen hast, dann wäre es das schlimmste, was du tun kannst, wenn du jetzt die Einnahme des Medikaments abbrichst.

Ist die Besserung dagegen noch ohne Medikament eingetreten, tja nun, dann kann man es dabei vielleicht belassen.

N~ina?238x6


Wenn du das Medikament noch nicht begonnen hast, schaffst du das auch ohne. Probiere mal verdünnten Apfelessig. Der tötet alles ab und ohne NW.

Wenn du das AB schon begonnen hast, liegt die Besserung wohl daran und du solltrst es weiter nehmen oder mit der Ärztin sprechen.

P`lan9etenxwind


Ich möchte Fe. recht geben, wenn du noch nichts eingenommen hattest, dann kannst du es wahrscheinlich bleiben lassen. Falls du schon begonnen hast, ist es was anderes. Hatte es oben so gelesen, dass du noch nicht angefangen hattest.

Würde es mir noch so schlecht gehen wie gestern, hätte ich es sofort ohne Bedenken genommen. Denn das war echt krass, so etwas hatte ich noch nie.

Ich denke dein Körper hat gestern mal alles an Abwehr zusammen getrommelt und den Biestern den Kampf angesagt. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH