» »

Dauerhaft krank brauche dringend Hilfe

pMetuer19F94 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich brauche dringend Hilfe!

Ich habe seit einem Jahr dauerhaft Probleme im Hno-Bereich.

Habe wegen 7 Mandelentzündungen in Folge Anfang Juni meine Mandeln rausbekommen. Hatte dann mitte August Pfeifersches Drüsenfieber( durch Bluttest nachgewiesen).

Ich habe das dann auch auskuriert.

Jedoch hatte ich kurze Zeit später wieder das Gefühl, dass ich irgendwie immer noch etwas mit mir rumschleppe, da ich jeden Morgen mit weißen Schleimfäden im Rachen und (komischer weise) nur rechtsseitig gechlossener Nase aufwache. Zudem habe ich dauerhaft so einen leichten druck auf dem rechten Ohr und allegemein auf der rechten Kopfhälfte. Zudem sind meine Lymphknoten am Hals unterhalb der Ohren geschwollen sind.

Ich habe generell immer schleim im Hals. Meistens ist er klar und teilweise grün oder weiß.

Ich war deshalb erstmal bei meinem Hausarzt. Der hat die lymphknoten überprüft und den Rachen angeschaut und gemeint es deutet auf einen Virusinfekt hin und hat auch ein Blutbild gemacht, welches jedoch gut war. Auf meine Frage, ob man einen Virus 4 Wochen lang haben kann, hat er mich zum hno geschickt. Der erste meinte es wäre wohl ein Virus und ich solle halt nochmal kommen, wenns schlimmer wird. Das konnte ich jedoch nicht auf mir sitzen lassen und bin nochmal zu nem andren, weil ich mir langsam echt sorgen mache, weil ich gar nicht mehr gesund werde und merke, das etwas nicht stimmt.

Der Hno hat dann nen abstrich gemacht und sowohl candida albicans als auch e. coli festgestellt. Er meinte das sei eine sehr ungünstige Konstellation. Hat mir jetzt als antibiotikum Amoxicillin Al 1000 und als Antimyotikum nyastatin verschrieben. Das Pilzmittel nehme ich jetzt am Donnerstag seit 2 Wochen 4-5 mal täglich und das Antibiotikum morgen zum letzten mal. Jedoch sind meine Symptome noch nicht mal ansatzweise weg.

Ich mache mir langsam echt Gedanken, dass ich Krebs oder sonst was habe, was mein Immunsystem so weit schwächt, dass das nicht mehr weg geht. Zumal im Internet auch steht, dass candida albicans nur bei Leuten überleben kann, die ein geschwächtes Immunsystem haben. Ich habe langsam echt psychische Probleme, da ich mir dauernd Sorgen mache und mich frage, was mit mir nicht stimmt.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwelche Tipps geben und mir helfen, denn ich bin langsam am Ende mit meiner Kraft und meinen Nerven :-(

Antworten
CIarAamalax 2


Ich würde bei immer wiederkehrenden Infekten einmal Vitamine und Mineralstoffe testen lassen. Bei Mängeln kann das Immunsystem richtig in den Keller rutschen.

Wichtig sind hier: B12, Zink, Selen, Folsäure, Mangan, Vit. D, evt. Kupfer.

Selen kann man leicht auffüllen, indem man jeden Tag zwei gehäufte Esslöffel Kokosflocken isst. Das ist auch gut gegen Candida. Alles andere ist nicht so einfach. Evt. ein Stück Leber wöchentlich mit einem Vitamin-C-haltigen Getränk essen. Aber bei B12-Mangel hilft das aber nicht.

Brottrunk hilft gegen pathogene Keime, da es gute Bakterien enthält. Muss man aber mit Wasser verdünnt trinken. Hilfreich kann auch eine selbst hergestellte Salzsole sein. (z.B. Steinsalz) Davon kann man zwei, drei Teelöffel am Tag aufgelöst in einem halben Liter Wasser über den Tag verteilt trinken. Einfach mal googeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH