» »

Scheidenkapsel versehentlich in Blase geschoben

F/lXamHechexn79


Wo ist der Unterschied zwischen "Aus Versehen" und "ohne Absicht" ":/

Fflame{chGen7x9


im Übrigen gab es schon mal so einen Thread...komisch, dass denen das auch schon passiert ist :-/

[[http://www.med1.de/Forum/Blasenentzuendung/562617/]]

DQantxe


natürlich! Es gibt Kapseln für die Scheide, die sind KLEINER als ein Katheder.

Extrem unwahrscheinlich. Außerdem sind Katheter aus sehr weichem Material wie Gummi oder Silikon.

UND man benutzt Gleitgel.

Ich bleibe dabei: Die Story ist faul. Sich so eine Kapsel mal eben aus versehen so in die Blase zu schieben halte ich für unmöglich.

Ganz davon abgesehen, dass die, einmal drin, garantiert nicht "sofort wieder raus gerutscht" wäre.

Entweder, die TE irrt sich, oder es ist ihr schlicht zu peinlich zuzugeben, dass sie sich etwas in die Harnröhre geschoben hat.

Ist aber für die Frage eh egal, der einzige gute Ratschlag heißt mal wieder: AB ZUM ARTZ!

Jkolaindax345


Es gibt Kapseln für die Scheide, die sind KLEINER als ein Katheder.

Ich würde sogar hoffen, dass alle Kapseln für die Scheide kleiner sind als ein Katheder.

Ansonsten schliesse ich mich der Mehrheit an, kling für mich eher nach einer Infektion.

S;apiexnt


katheTer

siehe auch:

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Blasenkatheter]]

SrilbeUrmond4auge


Geht zum Arzt und sag dass du Schmerzen hast. Musst ja nicht mehr erzählen, erst falls der Arzt nachfragt.

Müßig die Diskussion ob das ein Versehen war oder Absicht

F,lam.ech]eyn79


katheTer

siehe auch:

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Blasenkatheter]]

und wenn ich im Unrecht bin, ziehe ich mich an Rechtschreibfehlern auf .

Für mich ist die Story nicht völlig an den Haaren vorbei gezogen.

Schade,dass med1 einfach keine Hilfe mehr ist. Für jeden TE tut 's mir leid, der sich hier auch nur einen Funken Hilfe oder Verständnis erhofft.

*:) schönen Sonntag

mZittel0grLobr>öhrixg


Für die Anatomie-Experten: Je nach Anatomie reden wir hier von einem Abstand von weniger als einem halben Zentimeter, und soo schmal und eng ist der Harnröhreneingang nicht. Mit einer kleinen Kapsel kann man da schon mal falsch zielen und hinpieken - vielleicht hatte die TE das gemeint. Wirklich weit hineinschieben kommt mir auch eher unwahrscheinlich vor.

Ich würde damit einfach zum Arzt gehen, du kannst ja erzählen, dass du da versehentlich rangekommen bist - Ärzte sehen regelmäßig wesentlich schlimmeres ;-)

Dvazntke


Schade,dass med1 einfach keine Hilfe mehr ist. Für jeden TE tut 's mir leid, der sich hier auch nur einen Funken Hilfe oder Verständnis erhofft.

Und welche Hilfe genau sollte das sein?

Was, außer "Geh zum Arzt!" kann man denn in einem solchen Fall raten ???

S3apikent


und wenn ich im Unrecht bin, ziehe ich mich an Rechtschreibfehlern auf .

bitte was?

wo genau geht es hier um recht und unrecht? kommst du klar? :=o ich bleibe bei dem, was ich anfangs vermutete. da kannst du gerne auch noch 20 beiträge zitieren. es ist für mich weiterhin absolut unglaubwürdig. und mit den rechtschreibfehlern habe nicht ICH angefangen sondern lediglich das korrigiert, was fälschlicherweise korrigiert wurde. wer lesen kann, ist im vorteil.

r~r20K17


ist schonmal jemandem aufgefallen dass die frage, woher es zu der vermeintlichen infektion kommt, und ob das nun anatomisch geht oder nicht, für das eigentliche problem völlig egal ist?

krank ist krank -> arzt

MrrsH@ide


Wo ist der Unterschied zwischen "Aus Versehen" und "ohne Absicht"?

Wer hat denn behauptet, dass es da einen Unterschied gibt?

Letztendlich denke ich auch, dass es unsinnig ist darüber zu streiten, wer nun "Recht" hat.

ICH denke nur, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass soetwas mal eben aus Versehen passiert, einfach weil die Harnröhre dafür zu klein ist und das ganze viel zu schmerzhaft wäre, um nicht zu bemerken, dass das so nicht gehört. Und ich möchte der TE auch gar nichts unterstellen - gehe aber deswegen mal davon aus, dass da gar kein Zäpfchen in der Harnröhre drin war, sondern das ganze eine andere Ursache hat.

Oder eben es war tatsächlich Absicht, und dann sollte sie das dem Arzt auch so schildern - Ärzten irgendeinen Quatsch zu erzählen hilft einem selbst nämlich auch nicht weiter. Und es macht ja schon einen Unterschied, ob irgendwas irgendwo reinflutscht, oder ob man es mit Gewalt reinschieben möchte.

F2lamdechexn79


Und welche Hilfe genau sollte das sein?

Was, außer "Geh zum Arzt!" kann man denn in einem solchen Fall raten ???

es geht um die Art und Weise, wie hier mit Usern umgegangen wird. Es scheint ja mittlerweile Standart zu sein, erstmal alle Threads in Frage zu stellen (und wow einige setzen sogar die Anatomie außer Kraft ) und wenn einer angefangen hat, dann holt man das Popcorn raus und schießt munter mit drauf ein.

Anhand des Fadens, den ich verlinkt habe, sieht man ja,dass es bei gleichem Problem noch vor 7 Jahren weitaus fairer und hilfsbereiter zuging. Mehr muss man dazu nicht sagen.

Sapient

kommst du klar?

jepp :)z

ich bleibe bei dem, was ich anfangs vermutete. Da kannst du gerne auch noch 20 beiträge zitieren. es ist für mich weiterhin absolut unglaubwürdig.

kannst du doch,hab ich je was anderes verlangt? Ich bleibe allerdings auch dabei und wie man lesen kann im verlinkten Faden von 2010, ist das schon so einigen anderen auch passiert....und wenn man Google bemüht,kann man noch mehr Leidensgenossen finden....wenn man natürlich nicht will, kann man auch gerne dabei bleiben, dass alle,denen das auch passiert ist unglaubwürig sind.

So und nun bin ich wirklich raus hier *:)

Falamleche<n79


und das ganze viel zu schmerzhaft wäre, um nicht zu bemerken, dass das so nicht gehört.

lest doch mal den Eingangspost %-| {:(

SIE hat es gemerkt! Weil es weh tat!

mBs89x2


Döner Lein Media zu. B.sind winzige Dinge, die ganz schnell irgendwohin Flüsschen, sei es Richtung Damm oder halt in den Blaseneingang. Dort sagen sie sich bei mir regelrecht fest, was sehr unangenehm schmerzt und brennt. Ich hab dann große Schwierigkeiten, die rauszuholen, da die Kapsel so flutschig ist.

Und sie war definitiv im Harnröhreneingang gefangen. Punkt.

Wenn man dann viel mit den Finger rumsteht, um sie rauszukriegen, kann das sicher auch mal eine Entzündung hervorrufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH