» »

Wiederholter Herpes

m#ichae$l_0106"9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe vor 3 Tagen einen Lippenherpes bekommen. Das letzt mal hatte ich Herpes vor ungefähr einem Jahr. Davor hatte ich Herpes soweit ich mich erinnern kann in der Grundschule einmal. Ich bin nun 37.

Also hatte ich knapp 30 Jahre meine Ruhe.

Nun bricht das Herpes zum wiederholten male aus und ich mache mir sorgen um meine Gesundheit.

In wie weit hat das Herpes Auswirkung auf mein Lebensalter? Ich höre auch immer wieder von einem Zusammenhang von Herpes und Krebs. :-(

Heisst das nun, dass mein Immunsystem generell schlecht ist?

Ich schäme und ekelm mich so sehr vor mir selbst :-( (

Was kann das auf sich haben und was bedeutet der wiederholte Herpes-Ausbruch?

Weiss jemand Rat?

Beste Grüsse

Antworten
K3akt[us2@014


Hallo Michael, meines Wissens können Herpesviren, die für Lippenherpes verantwortlich sind, (in der Regel Herpes simplex Virus-1) keinen Krebs verursachen. Die Erreger überdauern jedoch lebenslang latent im Körper und können durch folgende Dinge reaktiviert werden: Fieber, kleinste Verletzungen, Sonneneinstrahlung, Magen-Darm-Störungen, hormonelle und psychische Faktoren (Ekel, Stress), aber auch durch ein geschwächtes Immunsystem. Stress fördert z. B. Entzündungen und schwächt die körpereigene Abwehr. Daher wäre es hilfreich, wenn Du Dein Immunsystem stärken würdest und zwar durch eine gesunde Ernährung wie der Mittelmeerkost, tägliche Bewegung an der frischen Luft (u. a. zwecks Vitamin D-Bildung!), ausreichend Schlaf, einem guten Stressmanagement und der Einnahme des Spurenelementes Zink [(...) Werbung]. Zink stärkt nicht nur die körpereigene Abwehr, sondern ist auch wichtig für die Schleimhäute und hat sich bei Infektionen (u.a. auch Herpes) bewährt.

Ergänzend dazu ist es von Nutzen, wenn Du die betroffenen Stellen sofort bei den ersten Anzeichen mit Teebaumöl oder Melissentinktur (Wattestäbchen) betupfst.

Unter Lippenherpes leiden so viele Menschen, dafür brauchst Du Dich auf keinen Fall zu schämen oder gar vor Dir selber zu ekeln.

Ich wünsche Dir gute Besserung und ein schönes Wochenende.

o]nSod4ixsep


Hallo! Ja, Kaktus2014 hat Dir perfekt geantwortet. Das Herpes-Virus behält man leider lebenslang im Körper. Die absolute Mehrheit der Bevölkerung hat dies, es ist also nicht schlimm, hat weder Einfluss auf die Lebensdauer noch verursacht es Krebs. Richtig ist auch, dass es durch die Lebensumstände, insbesondere dem Zustand Deines Immunsystems beeinflusst wird (und das Immunsystem wiederrum auch durch psychische Faktoren wie Krankheitsangst, Stress usw).

Anders als "Kaktus" empfehle ich Dir ein "Multivitaminpräparat A bis Z" aus dem Drogeriemarkt. Da ist in sinnvoller Dosis alles drin, was man als Nahrungsergänzung braucht. Und mach Dir bitte keine Sorgen, ist alles im grünen Bereich!

BIenLitxaB.


Bei mir tritt Herpes an den Lippen oder in der Nase auf als Folge von einer Magenverstimmung, bei vermehrtem Stress, nach oder bei Erkältungen.

Man kann mal eine Kur machen, um das Immunsystem zu stärken. Zum Beispiel mit ImmunLoges.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH