» »

Könnte heulen. Kein Geschmack und Riechen seit 1 Woche.

mkeerrschausm hat die Diskussion gestartet


Letzten Mittwoch (also vor 7 Tagen) fing es an. Ich (40.SSW!) bekam einen Infekt, den mein Großer aus seiner Spielgruppe mitgebracht hat. Habe eine beidseitige Mittelohrentzündung, Nebenhöhlen dicht, Stirnhöhle dicht. Seit Samstag habe ich gar keinen Geruchssinn und keinerlei Geschmack mehr.

Ich mache alles, was zur Zeit geht:

- Sanftes abschwellendes Nasenspray (Euphorbium)

- Viiiiel trinken (stilles Wasser bis zu 3,5 L zusätzlich)

- 3x am Tag Inhalation mit Kamille

- Nasendusche mit EMS 2x täglich

- GeloMyrtol

- Wasabi essen

- 2x am Tag duschen, wegen dem heißen Dampf

- Zwiebeln essen, Immunsystem stärken etc.

Stellenweise wird die Nase auch mal frei, obwohl noch viiiiel rauskommt. Aber Schmecken und Riechen kann ich nichts. Seit Dienstag kann ich minimal Geschmack wieder wahrnehmen, wenn ich mich schnäuze. Danach ist er aber sofort wieder weg.

Ich war beim HNO und der meint, ich hätte zusätzlich zum Infekt auch noch einen "Schwangerenschnupfen", der die Nasenschleimhaut anschwellen lässt.

Ich muss trotzdem ein Penicillin einnehmen, weil meine Trommefelle schon Schaden genommen haben.

Aber das mit dem fehlenden Riechen und Schmecken macht mich so richtig fertig.

Ist das normal, dass das wirklich eine Woche ausfallen kann?

Ich kenne es bisher nur so, dass das MAL einen Tag oder so der Fall sein kann. So lange hatte ich das aber noch nie.

Habe Angst, dass sich da nie wieder was tut :°(

Antworten
E~hemaliger SNutyzeWr (3#5865x92)


Hallo meerschaum,

mir geht es gerade genauso wie dir und ich empfinde dies auch als ziemlich belastend . Habe jetzt auch schon von mehreren Menschen mitbekommen dass dieses Jahr enorm viele eine Erkältung haben und diese auch länger als sonst anhält und sogar erneut wieder ausbricht

Ich glaube auch dass du nicht mehr machen kannst als du schon tust.

Gib dir einfach die Zeit die dein Körper braucht um wieder gesund zu werden

Alles Gute für dich und dein Ungeborenes und baldige Besserung wünsche ich dir .

Nnamxja


Ich hatte das letztes Jahr auch, für ca. 2 Wochen. Ich konnte sogar pures Koriandergrün essen, was mir sonst selbst in homöopathischen Dosen ein ganzes Essen verdirbt. Dann wurde es besser und nach ein paar Wochen war alles beim alten. Mach dir keine Sorge, das wird wieder.

E}hem2aliWger- Nut)zer (#F55228x3)


Ich hatte bisher zwei mal im Leben eine Erkältung, die mir über mehrere Tage Geruchs- und Geschmackssinn komplett geklaut hat. Und ich bin auch fast durchgedreht vor Angst. Hab ständig überall meine Nase reingehalten, ob ich nicht vielleicht doch ein bisschen was wahrnehmen kann.

Das ist ganz ganz scheußlich! Ich verstehe dich total. Aber ich bin überzeugt, dass sich das auch bei dir wieder geben wird. Klingt echt nach nem richtig dicken Infekt, den du da hast. Deine Maßnahmen sind schon gut. Das wird wieder!

@:)

Buen)ityaB.


Das wird sich mit Ablauf der Erkältung geben. Geduld.

Und ich persönlich kann nur sagen, dass jegliche Wärme vom Inhalieren nur noch mehr Schwellungen verursacht. Habe ich nen geschwollenen Knöchel, kühle ich ja auch und mache den nicht auch noch wärmer....

Wasabi läßt auch bei völliger Gesundheit meine Nasenschleimhaut anschwellen. Das würde ich bei dichter Nase nie nehmen.

Nasenspülung mit Meersalz (wer Emser Tütchen nimmt, zahlt das Salz zum Goldpreis) in warmem Wasser aufgelöst, so dass die Lösung leicht salzig schmeckt wie eine Träne. Das hilft, den Rotz zu entfernen.

Und ansonsten könnte man noch Spenglersan Kolloid G in die Nase sprühen. Wirkt gegen die Entzündung, können auch Schwangere nehmen.

Und noch mal: Geduld....

Kmak2tus20x14


Hallo Meerschaum, Du Arme, ich kann mir vorstellen, wie schlecht Du Dich fühlst. Aber es gibt ein Arzneimittel, das Du offenbar noch nicht ausprobiert hast und zwar [(...) Werbung]. Das Spurenelement Zink stärkt das Immunsystem, hat sich bei Infekten sowie Geschmacks- und Geruchsstörungen bewährt, ist wichtig für die Schleimhäute und soll laut Studien auch entzündungshemmende Effekte haben. Das Gute ist, dass man es auch während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen darf. Da wir gute Erfahrungen damit gemacht haben, ist es bei uns inzwischen fester Bestandteil der Hausapotheke geworden. 3,5 Liter stilles Wasser zusätzlich, halte ich übrigens für viel zu viel. Und anstatt Wasabi sollest Du lieber unseren heimischen, ungeschwefelten Meerrettich essen, denn in der Regel handelt es sich nicht um echten Wasabi. Außerdem enthalten die sog. "Wasabi"-Zubereitungen häufig zu viele Zusatzstoffe. Einmal täglich duschen reicht übrigens völlig, da Du ja schon mit Kamille inhalierst. Bei Ohrenentzündungen helfen zusätzlich Zwiebelsäckchen. Nach der Penicillin-Therapie solltest Du außerdem die Darmflora mit einem sog. Synbiotikum aus der Apotheke wieder aufbauen, da diese immens wichtig für ein stabiles Immunsystem ist.

Ich wünsche Dir gute Besserung und auch sonst alles erdenklich Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH