» »

Hausmittel Gürtelrose

u~nko!mpluizieXrt hat die Diskussion gestartet


Seit Fr/Sa habe ich an Schulter/Nacken/Kopf einen roten Ausschlag mit Quaddeln. Der juckt und brennt höllisch - ich kann weder schlafen noch sonst was. Klar morgen geht es zum Doc. Hat irgendwer ein Hausrezept gegen das Jucken und Brennen. Ich gehe langsam die Wand hoch.

Antworten
D:ieD7osismacBhtdasxGift


Rat Dir zuerst dringend morgen einen Arzt aufzusuchen. Gegen den Juckreiz würde kühler Quark helfen aus dem Kühlschrank. Kartoffelbrei. Besser wäre allerdings eine sehr gute Arnika-Salbe und Einreibungen mit Schweden-Bitter, gibt es als fertige Tinktur in der Apotheke.

Bitte ergoogle die Notfall-Apotheken in eurer Region.

Noch ein wichtiger Tipp, bitte unbedingt vermeiden mit den Fingern an oder in die Augen zu kommen. Woher weißt Du, dass es eine Gürtelrose ist? Hattest Du bereits eine ?

Hier geht es um einen Herpes-Virus, und damit ist nicht zu spaßen.

[...(Webseite mit medizinisch bedenklichen Inhalten)]

[[http://gesundpedia.de/Hausmittel_gegen_G%C3%BCrtelrose]]

Ein sehr wirkungsvolles alternatives Hausmittel gegen Gürtelrose ist eine Paste aus Wasser und Backpulver. Hierzu einfach Backpulver und Wasser zu einer streichfähigen Paste verrühren und dann auf das betroffene Hautareal auftragen. Diese Paste trocknet die Blasen des Hautausschlages aus und lindert dadurch den Juckreiz.

Eine weitere Heilung versprechende Paste gegen Gürtelrose ist eine Mischung aus Essig und Honig. Auch hier wird der Juckreiz gelindert.

Ein Heilkraut der Indianer, welches in Peru seit Jahrhunderten eingesetzt wird, ist die Katzenkralle. Neuste Studien besagen sogar, dass es gegen Viruserkrankungen eingesetzt werden kann. In Österreich kann es als rezeptfreies Arzneimittel in Apotheken gekauft werden.

In Deutschland gibt es verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, denen es beigemischt ist.

Melisse ist ein weiteres alternatives Heilmittel gegen Gürtelrose, da die Melisse antivirale Eigenschaften besitzt. Am besten stellt man einen Melissentee her, indem man 6 Teelöffel Melissenblätter mit 150 ml kochendem Wasser übergießt. Diesen Tee sollte man für 10 Minuten ziehen und dann abkühlen lassen. Als nächstes einfach ein Baumwolltuch mit dem Tee tränken und vorsichtig die erkrankten Hautstellen damit betupfen.

Ein weiteres Mittel zur Selbstheilung bei Gürtelrose ist eine Paste aus Bittersalz und Wasser. Diese ist austrocknend, aber auch etzündungshemmend. Einfach mit Wasser und Bittersalz eine streichfähige Paste herstellen und die betroffenen Hautareale damit mehrmals täglich einreiben. Weitere Informationen sind unter Gürtelrose zu finden.

Bei den ersten Symptomen, die für eine Gürtelrose sprechen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Die Medikamente müssen frühzeitig eingesetzt werden, da sie die Dauer und Stärke der Gürtelrose reduzieren. Außerdem schützen sie vor postzosterischer Neuralgie (eine Bezeichnung für den Nervenschmerz, der nach der Infektion auftreten kann)

ujnkommpliziLexrt


Danke erstmal

Gürtelrose ist meine eigene Verdachtsdiagnose. Aber Mutter hatte es einmal und da sah es genau so aus. Wie gesagt morgen geht's zum Arzt

A[nka:1|0x1


Ich tippe eher auf ein Nesselfieber. Dafür sprechen die stark juckenden Quaddeln. Du kannst mal versuchen,

den Ausschlag mit Essig abzureiben.

Bei der Gürtelrose bilden sich in der Regel Bläschen auf der Haut, die eher schmerzhaft sind als dass sie jucken.

Kyleine3Hexdex21


Frag doch mal bei den Nachbarn, ob jemand cetrizin oder fenistil Tropfen hat. Wenn das hilft, ist es nesselsucht.

u/nkoSmpClizSiert


Ist Gürtelrose an Schulter Nacken und Kopf

Braucht kein Mensch

Hoffe dass die Medikamente wirken und die Scherzen nachlassen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH