» »

Unentdeckte mandelentzündung - Was für Folgen

Izcarakmbxa hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

Seit 3-4 Jahren plagen mich folgende Symptome:

-Halsschmerzen,

-Rachenmandel vergrößerung,

-Polypenbildung/Schleimhautschwelungen

-leichte Heiserkeit (keine richtige Heiserkeit)

Dieses Wochenende wurde ich erneut krank und ging, aufgrund von grünem Schleim, erneut zum HNO.

Dieser erkannte, dass meine -Achtung- RACHENmandeln entzündet sind. Endlich! Ich dachte ich würde verrückt werden. Nach 4 Jahren fand ein Arzt dies raus, obwohl ich schon bei zig Ärzten in Behandlung war. Sie schauten sich zumeist nur die Gaumenmandeln an, die aber nicht geschwollen sind.

Meine Frage ist nun, ob es während der Zeit, in denen diese Entzündung herrschte, zu weiteren Komplikationen kommen konnte.

Zum Beispiel Stimmbandentzündungen, Polypenbildungen, Abgeschlagenheit oder oder oder...

Gruss :-)

Antworten
Bben(it#axB.


Wer soll das beurteilen können? Wer wird da eine Studie draus machen, ein Arzt sicherlich nicht....

Du bist der, der Du im Moment bist mit den Problemen, die man auch ohne Rachenmandelentzündung all das haben könnte.

Die Fragestellung ist müßig, da müßte man in die Glaskugel schauen.

Warum hast Du genau das den Arzt nicht gefragt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH