» »

Chronische Wunden offene wunden an beiden Knöchel

S/avvxas


Der hat soweit ich gesehen habe ein Ultraschall von beiden beinen von oben bis unten gemacht daraufhin hat er dieses Antibiotika verschrieben

urser25x0


Ok, er wird ja hoffentlich richtig geschaut haben. Ansonsten hätte ich auf was arteriosklerotisches getippt, gerade wegen dem Schlaganfall und dem Übergewicht.

RIhelixa


Bei chronischen Wunden ist Antibiotika aber auch nicht ausreichend.

Sucht euch einen Wundexperten. Entweder bei der Krankenkasse oder bei einem Pflegestützpunkt nachfragen. Manchmal haben Apotheken auch speziell geschulte Mitarbeiter.

Es gibt inzwischen eine Vielzahl von modernen Wundverband, die den Ärzten halt leider zu teuer sind. Die würde ich notfalls dann auf eigene Rechnung kaufen.

Hier kann man sich einen ersten Überblick verschaffen: [[https://www.bbraun.de/de/produkte-und-therapien/wundmanagement/therapie-chronischer-wunden.html]].

Da auch: [[https://www.coloplast.de/wundversorgung/fachkraft/wunde-verstehen/]].

Aber bitte nicht alleine irgendwas versuchen. Sprecht es mit dem behandelnden Arzt ab.

Salben haben in der Wunde jedenfalls nichts verloren und PVP-JOD ist auch eher out.

Wenn deine Mutter kein Diabetes hat und die Gefäße in Ordnung sind, sollte die Prognose bei der richtigen Behandlung gut sein.

S'avvxas


Also soweit ich gesehen habe hat er ein Ultraschall von beiden beinen gemacht von oben bis unten mehr hab ich nicht gesehen und daraufhin hat sie Tabletten bekommen Antibiotika die bis heute nicht geholfen haben im gegenteil die Füße sind seitdem geschwollen und die schmerzen noch mehr. Heute hat sie vom Chirurgen Urgosorb Silver bekommen das ist eine Anti mikrobielle , absorbierende silber Alginatwundauflage und dazu noch Antibiotika Kügelchen die in die wunde kommen so wie ich verstanden habe.

FsizzlyIpuBzzlxy


Heute hat sie vom Chirurgen Urgosorb Silver bekommen das ist eine Anti mikrobielle , absorbierende silber Alginatwundauflage und dazu noch Antibiotika Kügelchen die in die wunde kommen so wie ich verstanden habe.

Wenn Du oder deine Mutter keine Einweisung erhalten hast, pack alles zusammen und gehe mit deiner Mutter zum Hausarzt. Dort sollte dir und deiner Mutter jede Helferin zeigen können, was unbedingt wie getan werden muss. Frage genau nach, wie oft alles gewechselt werden muss. Bitte versäume auch nicht sofort einen Termin zum Zeitpunkt des absehbaren Verbrauchs auszumachen.

Und auf keinen Fall aufhören, solange die Wunden nicht komplett abgeheilt sind. Deshalb immer wieder zum Arzt und es kontrollieren lassen.

Und bitte besorge Einmal - bzw. Einweghandschuhe, damit alles unter hygienischen Bedingungen behandelt wird. Das setzt auch voraus, dass deine Mutter aufhört dort zu kratzen oder irgendwas selbst zu entfernen.

Mache deiner Mutter klar, wenn sie die Behandlung jetzt nicht konsequent zu Ende führt, dass die Konsequenz daraus noch zu viel schlimmeren Schmerzen führen könnte, und noch schlimmer - zu größeren Wunden und offenen Beinen - führen kann. Ich schreibe sehr ungern zu was es führen könnte. Halte es hier aber für erforderlich, um klar zu machen das ihr jetzt am Ball bleiben müsst. Denn die Heilung wird sich wohl über einen längeren Zeitraum hinziehen. Alles Gute.

Rahe/lia


Es gibt die Möglichkeit, für den Verbandswechsel häusliche Krankenpflege zu beantragen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Mutter mit dem Verband alleine klar kommt. Und es ist wichtig, dass der Verbandswechsel vorsichtig und sorgfältig erfolgt.

Urgosorb ist schon mal sehr gut. Warum bekommt sie die Kügelchen? Was wurde im Abstrich nachgewiesen?

BZenitgaB.


Liegt vielleicht auch eine Abwehrschwäche vor? Mein früherer Nachbar hatte offene Beine und man stellte immunologisch fest, dass dort etwas nicht stimmte, er wurde immer wieder in der Uniklinik behandelt. Nach Hause kam eine spezielle Pflegekraft nur für Wundversorgung.

Der Nachbar hatte auch Leberprobleme, die ganze Behandlung war ziemlich aufwendig und wurde erst nach Antrag bei der Krankenkasse genehmigt.

STaEvvas


Ja sie hat Probleme mit dem Immunsystem es arbeit nicht richtig für sie das Ist denk ich mal durch ihre Leber Krankheit entstanden. Ihre wunden bessern sich jetzt mit der Urgosorb Wundauflage die werden jetzt jeden tag gewechselt und gesäubert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH