» »

„Mückenstiche“ während Erkältung, Zusammenhang?

Efulex2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mich hat’s total erwischt und ich bin seit Samstag heftig erkältet. Erst wars nur Halskratzen, jetzt läuft meine Nase wie ein Wasserfall.

Dass ich heftige Erkältungen hab, ist nichts Neues. Aber jetzt bemerke ich seit ein paar Tagen immer wieder so leicht juckende rote Quaddeln an mir, wie Mückenstiche obwohl ich hier drin schon ewig keine Stechmücke mehr gesehen hab. Die "Stiche" tauchen auch tagsüber auf, obwohl ich schwören könnte dass mich nie was sticht. Außerdem sind Dinger an Stellen an die eigentlich keine Viecher rankommen sollten. Habe auch keine Allergien.

Das macht mir jetzt ehrlich gesagt ziemliche Sorgen, könnte ich mir irgendwas Komisches eingefangen haben? Ich möchte ungern zum Arzt, weil das Ganze wahrscheinlich echt lächerlich klingt, aber irgendwie kann kann das doch kein Zufall sein...

Grüße, Eule

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH