» »

Würmer - leben wir in der gleichen Realität?

PQurplxelike


Ich kann die Bilder nicht sehen..... Leider.

Sdch{waXrz}666


Ich kann die Bilder nicht sehen..... Leider.

Ist auch nicht schlimm, es handelt sich um Fotos von Männerarmen mit normaler Behaarung und einzelne Haaren unterm Mikroskop. Da ist nichtmal im entferntesten etwas wurmähnliches bei.

n{ever:thel9esxs


Dass Haare sich beim Ausreißen manchmal wie Geschenkband kringeln, ist auch ganz normal. Das hat ebenfalls nichts mit Würmern zu tun.

Habe auch bisher nur von einem einzigen Tropenwurm gehört, der sich durch die Haut nach außen bohrt und der sieht ganz klar kein Bisschen aus wie ein Haar und soll wohl auch wie die Hölle schmerzen. Das hätten die Ärzte ganz sicher festgestellt.

Beispiel: [[https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/59/Dracunculus_medinensis.jpg]]

Auf den Fotos und Bildern erkenne ich auch lediglich nur ganz normale Menschenhaare. Sowohl am Arm wie auch unter dem Mikroskop.

Ich hatte allerdings als Kind auch mal so eine Phase, da habe ich überall Ungeziefer gesehen, vorzugsweise in meinem Bett. Das war aber ebenfalls nicht real. Mir hat da einfach schon geholfen, auf einem Handtuch zu schlafen. Der Gedankengang ist nicht logisch. ;-D Aber das war das alles sowieso nicht.

Vielleicht hilft dir einfach ein Komplettwaxing? Tut zwar weh, aber dann bist du alle Haare erst einmal los.

P urplGelikxe


Danke dir Schwarz666! :-)

An den TE, als du das ausgerissene Haar erwähnt hattest, was sich zusammen gekräuselt hat, fiel mir folgendes ein:

Hast du noch nie ein Geschenk eingepackt, mit glänzender Geschenk-Schnur? Die kann man auch stramm über eine Schere ziehen, damit sie sich hübsch auflocken/aufkringeln. Das ist ein normaler physikalischer Vorgang.

Probier das mal mit den Haaren auf dem Kopf aus, da ist es genau das selbe.

ewinF;or3enuser


TausiMelek, ich hoffe du fühlst dich nicht marginalisiert, ich und die meisten anderen User haben uns die Bilder durchaus angesehen. Ich komme ebenfalls zu dem Eindruck, dass es sich um Haare handelt - wie ein anderer Nutzer vorher dankenswerterweise erklärte, ist das "hohle" in der Mitte des Haares nicht unauffällig, und leichte Variationen zwischen einzelnen Haaren sind normal.

Dass einzelne Haare deutlich abstehen (oft haben diese auch eine etwas andere Struktur, dicke etc, darum stehen sie ja ab) beobachte ich auch an mir und an all meinen Partnern, also sei beruhigt. Das makroskopische Foto sieht genau so aus, wie diverse Haare gerade jetzt an meinem Arm. Die mikroskopischen Bilder ähneln allesamt verschiedenen Bildern von Haaren; Würmer sehen wirklich völlig anders aus.

Auch die "widerlichen Kreise", die anfangs von dir beobachtet wurden, sind normales Verhalten von Haaren: Ausgerissene Haare fangen an sich aufzuwickeln, weil sie plötzlich nicht mehr unter derselben Spannung stehen. Da sie Strukturfehler haben können, kann dies auch zu "erratisch" wirkender Bewegung führen, außerdem bewegen sie sich bei jedem Windhauch und jeder kleinen Erschütterung.

Die Wunden an deinem Bein können eine Vielzahl von Gründen haben; eventuell war es Zufall, dass du dich unbemerkt woanders verletzt hattest (die meisten Verletzungen bemerkt man nicht, wenn man nicht darauf achtet; viele gebrochene Zehen und Finger z.B. werden vom Patienten überhaupt nicht bemerkt, bis man mal ein Röntgenbild sieht), es kann natürlich auch noch eine Reihe anderer Erklärungen geben. Zu den sehr seltenen Nebenwirkungen von Vermox gehören auch Hautsymptomatiken wie Hautausschläge, Haarausfall oder Quaddeln, das könnte gereizte Haut auch erklären (ich weiß nicht wie genau die Wunden aussahen), vielleicht hast du auch nur allergisch reagiert.

Du hast die Vermox-Tabletten ganz an Anfang erwähnt: Das heißt, dass du vorher bereits den Verdacht auf Wurmbefall hattest? Oder wie kamst du dazu, Vermox-Tabletten einzunehmen?

Zu dem Gefühl, dass du in einer 'anderen Realität' wärst: Natürlich denkst du das nicht wirklich, aber ich kenne das Gefühl, manchmal ist man sich sicher, dass irgendetwas 'falsch' ist. Ich denke, in diesem Fall resultiert dieses Gefühl - wie du sicher selbst auch in Betracht gezogen hast - daraus, dass niemand deine Symptome so zu sehen scheint, wie du. Aber glaub mir, ich habe hier jetzt wirklich viel Mühe und Zeit in das Betrachten der Bilder, das aufmerksame Lesen deines Posts und sogar eigene Recherche gesteckt, und bin selbst aus dem Gesundheitswesen. Ich kann dir versichern, dass das auf den Bildern da keine Würmer sind, und ich versichere nur selten Dinge über das Internet.

Auch wenn einige Nutzer sehr unhöflich in ihrer Formulierung waren, sehe ich das Problem auch eher psychisch, und rate dir, dich weiterhin mit einem Therapeuten zu treffen, sofern dies für dich möglich ist. Such dir jemanden aus, der dich und deine Wahrnehmung ernst nimmt, und sich wirklich damit auseinandersetzt, was du sagst, aber versuch auch, Vertrauen zu fassen, und die fachliche Meinung derer, die sich wirklich mit dir beschäftigt haben, so anzunehmen, auch wenn es dir jetzt natürlich widerstrebt. Lass dir nicht vom Internet irgendeine Diagnose einreden, aber bleib der Tatsache gegenüber offen, dass du eventuell wirklich an einer übertriebenen Angst leiden könntest.

TYausicM+elxek


Hallo,

erstmal will ich mich bedanken für die Beteiligung.

Vielleicht war das obige Bild tatsächlich ein Haar (das erste war sowieso ein Vergleichshaar zum Vergleich).

Es ist natürlich auch nachvollziehbar dass ich irgendwann überall Würmer sehe, wenn ich den ein oder anderen erst einmal ausfindig machen konnte. Man wird sich wohl auch fragen, bezüglich Haar-Würmer: "Kennt das Wer?" und die Antwort ist "nö".

Heute nacht bin ich aufgewacht und habe festgestellt, dass mein Daumen juckte.

Ich habe dann geschaut und gesehen, dass ein Haar aus meinem Daumen hing. Dieses Haar wurde immer länger.

Ich weiß - basierend auf eurer Logik, hing es wohl eher an meinem Daumen! Versuchen wir aber einmal den "Ich bin wie Du"-Stil. Ich wache also nachts auf und mein Daumen juckt, und ein Haar hängt aus meinem Daumen, das länger wird.

So sieht es aus:

[[https://ibb.co/jZDtFm]]

Schauen wir uns unterm Mikroskop den Teil an, der bereits draußen ist:

[[https://ibb.co/mfGr1R]]

Mit der Zeit ist es ganz draußen, und ich untersuche nun das andere Ende, das kurz vorher noch im Daumen war.

[[https://ibb.co/kLW8gR]]

[[https://ibb.co/h08zo6]]

[[https://ibb.co/h08zo6]]

[[https://ibb.co/gqOFT6]]

Was ist es nun?

Es ist nun so, dass Würmer wie Haare, nicht alle Tage auftauchen. Basierend auf unserer eigenen Logik, werden wir also alles so drehen, dass es irgendwas ist - das Jucken könnte auch etwas anderes gewesen sein, dass es länger wurde mit der Zeit war eingebildet, und auch die Bilder können ja alles sein.

Nun probieren wir aber etwas. Den "Ich bin wie Du" Stil. Sagt: Ich bin wie du TausiMelek und dann überlegt.

Ich habe also vor Monaten zwei Vermox Tabletten gegessen. Sodann kriege ich über Nacht Wunden und sehe überall lange Haare. Ein Haar, beim auseinanderreißen, macht Bewegungen. Es macht große Kreise und scheint ganz aufgeregt zu sein.

Nun, Monate später, juckt mein Daumen als ich aufwache. Ein Haar hängt aus dem Daumen; es wird länger.

Nun sagt TausiMelek bereits seit längerem, dass er Würmer hat, auch wenn er nicht so gerne ins Detail geht was der Ursprung ist. Zählen wir also 1 und 1 zusammen: Es handelt sich bei dem Haar, das aus dem Daumen kommt, und das unterm Mikroskop zumindest beim einen Ende was noch im Daumen gewesen war, wirklich nicht aussieht wie ein Haar, unter Umständen durchaus um einen Wurm.

Ich gebe zu, dass auch ich stark dem "Du wirst wie Ich"-Stil verfallen bin - das heißt, das Gegenüber soll gefälligst meine Logik nachvollziehen. Das ist aber kein Stil, der wahrheitsgemäße Resultate liefert. So kann ich nicht wissen was eure Beweggründe sind, und ihr könnt nicht wissen was meine sind, bis ihr mir innerlich sagt "Ich bin wie Du.". Natürlich kann ich selber zum Beispiel beurteilen, ob das Haar an, oder aus meinem Daumen hing.

wPhatatPragedxy


Ich spare mir mal den psychischen Teil, den hörst du sicher häufiger - auf allen Bildern sind Haare zu sehen, oder zumindest keine komplexeren biologischen Formen, geschweige denn Würmer.

Njordli84


Alles Haare, bitte sprich mit deinem Hausarzt über deine Gedanken und lass dich an einen Profi überweisen.

SWeve*n.of%.Ninxe


Ich habe mir kürzlich ein Mikroskop gekauft.

Welches grottig schlechte Bilder liefert und man das Ergebnis deshalb nicht verwenden kann.

Natürlich kann ich selber zum Beispiel beurteilen, ob das Haar an, oder aus meinem Daumen hing.

Wenn Du das schon so sicher weißt, warum fragst Du dann hier? ":/

Mein Rat: Falls Du wieder solch ein 'Ding' bemerkst, dann geh' in eine Klinik und lasse es dort untersuchen und zwar, während es noch dran bzw. drin ist.

Alles Gute!

@:)

NiadVe%nia


Hallo auch, ich möchte nun auch keine Mutmaßungen anstellen bezüglich deiner psychischen Verfassung, ich bin kein Arzt und Maße mir das nicht an.

Aber ein paar Punkte würde ich gerne aufzählen über die du nachdenken solltest. Es geht nicht darum dich zu rechtfertigen sondern wirklich in Ruhe darüber nachdenken :

*) Findest du es nicht wunderlich, dass du der Einzige zu sein scheinst der hinter den Bildern Würmer sieht?

*) du scheinst extrem fixiert auf diese Idee zu sein. Denkst ständig an diese "Würmer". Kaufst dir extra ein Mikroskop, stehst in der Nacht auf um Fotos zu machen und zu gucken.

*) Kann es sein, dass du dich einfach dermaßen darauf fixiert hast, dass du unbedingt Würmer sehen möchtest?

n*ever|thexless


Außerdem: Warum sollte noch niemand von diesen Würmern gehört haben? Warum gibt es dazu keine wissenschaftlichen Berichte?

Ich glaube, deine Wahrnehmung hängt alles mit der Geschichte VOR der Vermox-Einnahme zusammen. Möchtest du sie uns nicht doch erzählen? Was genau ist da gewesen, dass du die Vermox eingenommen hast?' @:)

Smunflo wer_Q73


Ich fürchte, Morgellon passt nicht so., Wenn man das googelt, landet man auf wunderbaren Chemtrail-Seiten. Wo es nicht darum geht, dass das "Kopfsache" ist. Somit NICHT zielführend in der konkreten Situation!

Ich würde ja mal eher Dermatozoen-Wahn in die Diskussion einwerfen...

Dzimpxle


@ Nevertheless

Es gibt durchaus Berichte von solchen Würmern (und anderen Parasiten unter der Haut), keine Frage, aber auf den mikroskopischen Bildern sind keine Würmer zu sehen. Ich kenne mich da beruflich bedingt aus. Ich bin gerade auf Arbeit, kann deswegen jetzt nicht soviel Zeit investieren, um die Quellen zu finden.

nae>veWrttXhelexss


Der einzige mir bekannte wurm, der sich durch die Haut bohrt, habe ich ja schon gepostet. Und der sieht definitiv nicht wie ein Haar aus und macht auch ganz deutliche Symptome.

Aber wenn du von haarähnlichen Parasiten weißt, bin ich wirklich gespannt auf deine Antwort. Kenne ich nämlich nicht.

Dxi#mplxe


@ nevertheless

Ich habe mich jetzt nicht auf "haarähnlich" beschränkt, aber ein Kollege hat mal einen Fall beschrieben, bei dem jemand über Jahre ein Jucken unter der Haut hatte. Letztendlich waren es Parasiten (frag mich nicht, welche). Ich suche mal nach der Quelle.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH