» »

Bronchitis ohne Antibiotika

M4artiNni_dr(y hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mich hat es nach Jahren nun mal mit einer richtigen Erkältung erwischt. So krank habe ich mich schon lang nicht mehr erlebt :-/

Fing an vor genau einer Woche, megamäßigen Schnupfen der nun langsam abklingt, Sekret war immer durchsichtig. Hieß für mich Virus, schafft der Körper selbst. Dachte nun ist vorbei, jetzt ist seit Sonntag abend der Husten da. Abhusten tut mir schon ein bisschen weh, mir wird ziemlich warm dabei. Hab mir Umkaloabo geholt. Das was ich abhuste ist allerdings gelb, also scheint es bakteriell zu sein.

Muss ich nun zwangsläufig zum Arzt um mir ein Antibiotika zu besorgen oder kann mein Körper auch selbst die Bakterien quitt werden? Körperlich gehts mir soweit okay, morgens nicht ganz so riesig aber wenn ich den Tag beginne werde ich fit. Habe am Wochenende etwas vor und möchte nicht flach liegen nur weil ich dachte "das geht ohne Antibiotika". Möchte es nur nehmen wenn unbedingt notwendig. Die Doktoren verschreiben es ja relativ schnell. Wie sind da eure Erfahrungen? Kenne mich zum Glück nicht so gut aus damit :)

Lg

Antworten
cxhi


Gelber Schnodder ist eher Anzeichen für etwas virales. Grüner Schnodder steht allgemein für Bakterien. Der Doc muss ja kein Antibiotikum verschreiben. Vermutlich wäre dir mit etwas zum verglüssigen des Schleims und etwas zum Bronchien erweitern besser geholfen.

c,hi


*verflüssigen ^^

M<artxini_xdry


Vielen Dank für die Antwort.

Achso okay. Ich dachte Virus ist klarer Schleim und gelb Bakterien. Aber dann ist ja gut. Dann nehme ich weiter das Umkaloabo und trinke Tee. Meine Hausärztin sehe ich nicht oft aber wenn ich mit sowas hingegangen bin, wollte sie immer direkt Antibiotika. Aber das kriege ich allein hin. Mein Körper zeigt sich auch heute einigermaßen fit und ich habe kein Fieber.

b-luc]apart


Du solltest Dich dennoch bei Gelegenheit abhören lassen, um eine Lungenentzündung auszuschließen.

Falls Sie Dir Antibiotika geben will, kannst Du auch erstmal ein Blutbild vorschlagen.

SSunfl~ow-e}r_73


Ich würde durchaus noch was Einnehmen zum Verflüssigen des Schleims, z.B. Gelomyrtol. Und viel Inhalieren (da gibt es in Drogeriemärkten Salben, mit denen man sowohl inhalieren als auch sich einreiben kann. Ordentliche Portion ätherische Öle).

Arztbesuch kann sinnvoll sein; wenn direkt Antibiotika verordnet werden, kann man ja vorsichtig nachfragen. Meine Hausärztin war da früher immer sehr entspann tund ich habe auch bunten Husten/Nasenschleim ohne Antibiotika in den Griff bekommen. Mittlerweile mus sich wg. künstlichem Gelenk und Infektionsrisiko mehr aufpassen.

Bgeni~taB.


Ich habe im Reformhaus gekauft: Thymiansaft, Spitzwegerichsaft, Echinacinsaft, stündlich einen Esslöffel

Homöopathisch: Eucalyptus D 6 Globuli halbstündlich.

Leeres Marmeladenglas. Gehackte Zwiebeln rein. flüssigen Honig rauf. Ein paar Stunden ziehen lassen, Zwiebeln müssen glasig sein. Dann Honigsirup sieben, Zwiebeln können weg. Mehrmals täglich ein Schnapsglas voll.

Das hält keine Lungenentzündung, keine Bronchitis aus... Mein wirksamstes Geheimrezept.

Und mein Hausarzt hat mir Pneumodoron 2 verschrieben.

M(artiniD_dry


Hallo zusammen,

vielen Dank für die ganzen Tipps. Ich hatte schon Dampfbäder mit Kamille gemacht, Zwiebelsud getrunken und Wick Vaporup nachts auf Brust und Hals geschmiert. Dazu das Umkaloabo. Mir geht es besser, es klingt ab. Der Husten ist sehr locker und tut nicht mehr weh. Ich denke in ein paar Tagen ist die Sache hoffentlich ausgestanden. Wenn nicht werde ich wohl Montag doch mal den Arzt aufsuchen :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH