» »

Risiko einer Listeriose

C6harhlotxte_ hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen *:)

Noch bin ich nicht panisch, aber die Gedanken kreisen immer mehr darum.

Bei meinen großen Kindern war ich immer total entspannt.

Warum jetzt nicht, keine Ahnung ":/

Jedenfalls liebe ich Weichkäse. Und ich war bis dato immer der Meinung, wenn der aus pasteurisierter Milch hergestellt wurde, kann ich den bedenkenlos essen. Ich habe wegen Hartkäse aus Rohmilch gegoogelt, weil wir den noch hatten, und ich da gerade Lust drauf hatte.

Nun bin ich dann darauf gestoßen, dass man auch bei pasteurisiertem Weichkäse immer die Rinde abschneiden soll, weil da die Gefahr der Listerien am größten ist.

Außer, wenn der frisch geöffnet wurde. Ich habe am vierten Tag, an dem der Käse geöffnet war, davon gegessen.

Nun hatte ich gestern Durchfall, Übelkeit, Magenschmerzen, Schmerzen beim Wasserlassen, Halsschmerzen, kratzen im Hals, verstopfte Nase.

Hätte ich nicht nach den Symptomen einer Listeriose gegoogelt, wäre ich auf folgende Erklärung gekommen: Durchfall, weil es am Vorabend fettige Pizza gab.

Magenschmerzen/Übelkeit...joa, ich bin Schwanger. Daher die Übelkeit. Die Magenschmerzen? Ich habe Mittags zwei Portionen Nudeln gegessen. Welche mal mit einem Fix-Produkt zubereitet worden sind...was cih eigentlich nicht mache. Eher selten.

Halsschmerzen? Bekomme ich immer nachdem ich Nasenspray genommen habe, welches ich nur deshalb genommen habe, weil meine Nase so dicht war, weil ich nicht schlafen konnte. Die anderen Sachen...hm, meine Kinder haben gerade einen Atemwegsinfekt. Ich nehme an, ich habe mich angesteckt.

Und jetzt meine Frage: Wie hoch schätzt ihr das Risiko wegen besagtem Weichkäse ein, welchen ich an Tag vier gegessen habe, nun eine Listeriose zu haben/bekommen?

Ich kenne mich so ängstlich garnicht %-|

Ach ja, ich befinde mich in der 9. SSW.

Danke für eure NETTEN und VERTÄNDNISVOLLEN Antworten ;-D

Antworten
rLegistr#ierterSNenf


Ich halte das Risiko für nahezu nichtexistent (va was soll das Öffnen der Packung damit zu tun haben? ":/ Weichkäse wie ich ihn kenne ist nicht luftdicht verpackt, heißt die Listerien würden dann höchstens durch das öffnen von außen/den Fingern eingeschleppt und wären dann auch an jedem anderen Lebensmittel das man anfaßt und vier Tage liegen läßt), da es aber durchaus Leute gibt die vom Blitz erschlagen werden oder im Lotto gewinnen, und eine besorgte Schwangere sich höchstwahrscheinlich nicht von einem Forumsbeitrag beruhigen läßt: geh zum Arzt, laß Dir Blut abnehmen (wenn Du Angst hast er lacht Dich aus, kannst Du den Risikokontakt ja auch Rohmilchkäse und nicht geöffneter Weichkäse nennen), der negative Befund sollte dann überzeugend sein.

Alles Gute und eine sorgenarme Schwangerschaft! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH