» »

Hustenblocker nach echter Grippe ?

L^uk1e41x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit 4 Tagen die Grippe. Heute ist der erste Tag an dem ich mich einigermaßen normal fühle. Also die Schmerzen und das Fieber sind auf ein erträgliches Level abgesunken.

Nun hat aber der unproduktive Reizhusten eingesetzt.

Soll ich ihn unterdrücken ? Ärztin hat mir schon Hustenstiller aufgeschrieben (Dextromethorphan)

Ich hab etwas Bauchmuskelkater vom Husten, obwohl ich gar nicht so viel gehustet habe (Der Reizhusten ist erst seit gestern da). Ich denke der Muskelkater hat was damit zu tun, das ich in den letzten 4 Tagen nur ein wenig Zwieback gegessen habe.

Was ist eure Erfahrung ?

Soll ich erst einnehmen wenn der Husten meinen Schlaf beeinflusst ?

Oder gibt es Gründe warum ich jetzt schon damit anfangen sollte ?

Danke im Voraus

VG

Luke

Antworten
B]irkegnzwexig


ich würde nix unterdrücken.

salbeitee/bonbons beruhigen den rachen. gelomyrthol lockert schleim. lieber mit sowas behandeln, als etwas zu unterdrücken

HLancxa


Du hast eine echte Männergrippe, nicht wahr? :-D

Mensch Luke, lass doch deinen Körper mal alleine machen.

Der weiß am besten, was zu tun ist.

Fiebersenker, Schmerzmittel, Hustenblocker usw. stören das Immunsystem nur bei der Arbeit.

Mach dir einen Salbeitee mit Honig und warte ab. Der Husten wird sicher bald in einen schleimigen Husten übergehen und der Schleim muss abgehustet werden.

LmuBk6e41J1


Hi Hanca und Birkenzweig,

lol ich wusste schon das diese Antworten kommen.

Nein, ich unterdrücke mein Fieber nicht bei einer Erkältung und ja, man sollte die natürlichen Regelvorgänge des Körpers unterstützen. Also warm machen wenn's klappert und kalt machen wenn's schwitzt.

Aber ihr hattet anscheinend beide noch nie Influenza und seid beide nicht qualifiziert meine Frage zu beantworten :)

@ birkenzweig:

Sobald der Reizhusten deinen genesenden Schlaf belastet muss man abwägen was schlimmer ist.

Den Schleim in den Lungen lassen ?

Oder nicht mehr schlafen ?

Was denkst du was besser ist ?

@ hanca:

knapp 41 Grad Fieber seit 4 Tagen ..... wie kommst du auf die Schnapsidee das man den Körper "machen lassen" soll ?

Danke, aber "next please".

SXpring=chixld


Aber ihr hattet anscheinend beide noch nie Influenza

Ich schon... fiese Sache. :)_

Soll ich erst einnehmen wenn der Husten meinen Schlaf beeinflusst ?

Definitiv. Und auf jeden Fall nichts Schleimlösendes und Hustenblocker zusammen nehmen. Ich nehme nie Hustenblocker, sondern nur Schleimlöser, und trinke viel. Das Zeug muss da raus.

Ein bißchen Muskelkater ist nicht schlimm. Aber wenn Dir die Rippen anfangen zu schmerzen geh bitte nochmal zum Arzt.

S~pringcchild


Achso, und natürlich gute Besserung!

h.ag-t)ysxja


ich hab ja oben schon geschrieben, dass ichs gerade los bin (bis auf den husten, der ist seit 3 wochen mein treuer begleiter).

und die schmerzen und den muskelkater im brustkorb hatte ich auch, erst vom schüttelfrost, danach vom husten.

hustenstiller würde ich nur für die nacht nehmen und nur dann, wenn du echt vor husten nicht pennen kannst.

mit männegrippe hat das wenig zu tun, influenza ist eine komplett andere güteklasse als ein grippaler infekt und auch als gestandene und leidensfähige frau hat mich das ding tagelang komplett umgekegelt, so dass wach und schlaf nicht mehr klar trennbar waren und der husten jeglichen mageninhalt hervorgeholt.

in ner woche hast du auch den abartigen teil vom husten durch, dann ist der nur noch lästig, versprochen.

B>irkenJzwexig


und auch ich hatte es schon.

es ging aber nicht darum, bestehenden, SCHLAFRAUBENDEN husten zu killen, sondern bestehenden, NOCH NICHT schlafraubenden und daher bleibe ich bei meiner antwort

Lsuke$411


@ birkenzweig:

Tut mir leid. Deine Antwort war es nicht die mich aufgeregt hatte, sondern Hanca's Männer-Grippe-Antwort mit dem extra tipp Honig in den Tee zu machen, damit auch ja keine Enzyme des Honigs überleben %-| .

Frechheit das so jemand in einem Medizinforum rumgeistert und Beiträge verfassen darf.

Danke an alle anderen für die hilfreichen Tipps und die Genesungswünsche.

Viele Grüße

Luke

m&s9x2


Ich nehme grundsätzlich nur Hustenlöser, da bei mir immer alles festsitzt. Meine Tochter hat grundsätzlich immer so einen husten, dass sie nicht mehr aufhören kann und (fast) erbricht. Die nimmt nachts Stiller und tags Löser. Find ich nichtoptimal, aber sie finet sonst keinen Schlaf.

Bei dir würde ich es beim Löser oder gar nichts belassen, weil du schläfst.

Du riskierst mit dem stiller, dass sich Schleim wieder festsetzt und es dadurch länger dauert.

BqirkXenzw:e-ixg


luke,

der tipp mit dem honig ist so verkehrt nicht. du trinkst ihn ja eh nicht, so lange er zu heiß ist und wenn er abgekühlt ist, so daß du ihn trinken kannst und DANN den honig reinmachst, dann sind all die guten wundermittel in ihm auch nicht kaputt

wenn du allerdings industriehonig kaufst, is eh kaum noch was drin... dann nutzt es nix

L+ukGe14x11


@ birkenzweig:

Selbstverständlich kaufe ich meinen Honig nur beim Imker vor Ort.

Honig nimmt schon Schäden bei 40 Grad.

Ich weiß ja nicht wie kühl du deinen Tee trinkst. Aber ich mag ihn Warm. Gerade bei Erkältungserscheinungen.

Deshalb kommt es absolut nicht in Frage das ich meinen teuren Imkerhonig in den Tee mache nur um ihn zu "süßen".

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH