» »

Wann wirkt Gynatren endlich?

s.chneg_ge0x0 hat die Diskussion gestartet


Huhu also habe schon 2 gynatren spritzen hinter mir...nach de rletzten regel war der ilz meiner meinung nach wieder da....dabei weiss nicht genau ob es einer war...habe vorsichtshalber eine Fluconanzol Tablette genommen die ich mitbekommen habe...mein fa ist irgendwie scheisse...habe so oft gesagt ich will keine Zäpfchen mehr weil meine scheid schon so weh tut davon ich meinte ich will endlich eine Kur mit diesen tabletten aber sie sagt nie was dazu! nach jeder regel ist mein Pilz wieder da das geht seit dezember so ich bin echt fertig..wann wirkt denn die blöde spritze wenn überhaupt?meine scheide brennt wieder etwas und ist gerötet...aber nur wenn ich den tag über enge hosen getragen habe..zu hause trage ich keine unterhose nur luftig weite hosen! esse keine schoki und sonst nix....mache sport usw.....aber der pilz will nichz weggehen habe wirklich schon alles ausprobiert.....wer kann mir helfen?

Antworten
K3ati,nkax72


Hallo Schnegge00

Du hast geschrieben, dass Du bereits eine Fluconalzol Tablette genommen hast und Scheidenzäpfchen und Spritzen. Hast Du überhaupt schon Medikamente für Deinen Darm inform von dem Wirkstoff Nystatin bekommen. Wenn nein, kannst Du eine Ewigkeit darauf warte, dass der Pilz verschwindet. Eine Scheideninfektion mit einem Pilz als Verursacher ist grundsätzlich eine Sekundärinfektion. Der Herd ansich - also die Primäinfektion ist immer ich wiederhole IMMER im Darm zu suchen. Wenn dieser nicht mitbehandelt wird und Du ausschließlich systemeische Mykotika bekommst riskierst Du sogar eine Resistenz der Pilzkolonie.

Bitte melde Dich doch noch einmal, wie Deine bisherige Behandlung ausgesehen hat. Sollte Deine Ärztin grundsätzlich nur auf systemischer Basis behandeln, wird es Zeit Deinen Doc zu wechseln!!!!!

Gruß,

Katinka

sTchnveaggxe00


huhu

verstehe deine antowrt nicht genau...ich erzähle dfir masl meine geschichte...also du kleine maus *lol* bin forh eine helferin gefundne zu haben..

es fing alles im dezember mit einer schlimmen blasenentzündung an die war aber nach antibiotika einnamhe nach drei tagen weg....dann hatte ich eben immer so ein brennen..mein arzt konnte aba nix feststellen (klar war ja kein fa....)

naja dann zum fa er meinte hab nen pilz ok schön und gut mittel bekommen dann war alles ok....hatte das dann nochmal bin dann wiede rzum fa wieder mittelchen...das zog sich dann so hin das ich jede woche einmal beim fa war..dazu kam noch dass ich ins krankenhaus musste da ich starke unterleibsschmerzen hatte meine fa meinte es könnte der blinddarm sein..war aba nix..bekam dann östrogensalbe und zig neue Pillen verschrieben..bin jetzt seit nem monat wieder bei meiner aller ersten hötte ich die mal nix gewechselt...( fing wohl alles mit belara an diese verfic** pille!)

naja habe schon canesten, 2x Ratiopharm, Kadefungin, Canifug Cremolum und und und...zäpfchen und cremes benutzt...hatte echt die schnauze voll und hatte mich nun zur Imfpung entschieden..habe die 2 Spritze die nächste komt nächste woche..ich weiss auch echt nicht mehr weiter...mehrmals war de rpilz so schlimm dass ich eine Fluconanzol Tablette verschrieben bekam das half dann auch immer aber nur bis zu meiner regel danach war der Pilz dann wieder da....ich fühle mich vom fa auch irgendwie unverstanden obwolh dort alle sehr sehr nett sind und ich ihnen leid tue weil ich dort jede woche bin..jetzt brennt es gerade wieder ich gehe aber nicht mehr hin...ich nehme dann einen oad mit kamillentee und dann geht es..habe kein bok da immer hinzugehen ,, ja meine scheide brennt wieder wie feuer bla bla" da kann ich auch selber in die apo mir wieder zuäpfchen holen meine scheide ist eh shcon zerstört sex geht ga nicht mehr und ich muss immer vor meinem freund weinen weil es mir so leid tut...ich habe gelenrt damit zu leben is ja schon ne ewigkeit so...weiss nur langsam nicht mehr weiter..es kam schon so weit dass ich extrem über selbstmord nachgedacht habe...keine sorge ich würde es nieeeeee machen...

gehe morgen zum urologen da wird eine blasenspiegelung gemacht..kann der sonst auch wa sgegen pilze verschreiben?

hoffe dir ist mein beitrag nicht zu lang...

K=a8tinkxa72


Hallo, ich bin es noch einmal

gebe Dir "Brief und Siegel" darauf, dass Du an einer intestinalen Darmmykose leidest. D.h. soviel wie: Wenn Du nichts gegen die Pilzbesiedlung des Magen- Darmtraktes tust, dann wirst Du Ewigkeiten mit Deinen Beschwerden rumlaufen. Wie ich schon geschrieben hatte, handelt es sich bei Deiner Scheideninfektion um einen Pilz, der aber eine Sekundärinfektion darstellt. Der Grund bzw. die Ursache des ganzen ist nicht hier zu suchen, sondern in Deinem Fall im Darm. Und solange der nich behandelt wird, bekommst ständig Rezidive.

Deine Blasenspiegelung will ich Dir nicht ausreden, aber finden wird Dein FA da zu 99,9 % nichts. Man sagt auch in der medizinischen Literatur so schön:" Wer den Pilz nicht sucht, wird ihn auch nicht finden."

Auch wenn es sich ziemlich blöd anhört, aber schreib mir doch bitte mal Dein Stuhlverhalten. Ist da wirklich alles in Ordnung?

Würde Dir gerne eine Adresse zukommen lassen, an die Du Dich wenden kannst, um wieder 100 % von den Beschwerden los zu kommen!!!!

Lieber Gruß,

Katinka

K0atinkZa37x2


--"wann wirkt Gynatren endlich?"--

So wirkt Gynatren niemals. Ein ziemlich weit aus dem Fenster gelehnte Antwort. Aber eine mit guten Gewissen!!!!!!!!!

slchn<egZgex00


huhuh

also die blasenspiegelung wurde gemacht da ich was mit der blase habe da shat nichts mit meinem Pilz zu tun..toll der urologe meinte es sieht wieder nach einem pilz aus dabei habe ich letzte woche erst mittel genommen..

mein stuhl ist eigentlich wie immer

mal härter mal so klumpen...alles wie mein leben lang! aber was mir aufgefallen ist dass mein ausgang nach dem stuhlgang immer brennt ich schmiere dann bepanthen ran das hilft..ich warte auf meine nächste regel die bald kommt und dann ist der pilz bestimmt wieder da....habe echt keine lust mehr zum fa zu gehen...habe eine überweisung für den hautarzt und werde dort bald hingehen nur leider kommen jetzt meine tage....mein urologe meinte meine immunabwehr sei wohl ziemlich im arsch..bekomme jetzt kürbiskerne und uro vaxum oder wie das heisst damit sich meine blase erholt...wenigstens shcon mal eine sache...

wie kommst du auf die sache mit dem darm? habe im netz schon öfter geguckt und da wurde gemeint im darm usw. sind immer pilze und das man da meist nichts findet...meine fa ha mich nur getröstet mit: irgendwann wird es weggehen ich verspreche es ihnen sie sträubt sich nur mir endlich mittel zu verschreiben die wirklich helfen ( tabletten) was soll das ???

Kladtinkax72


Die Aussage Deines FA hin oder her. Sicherlich wird es irgenwann mal weggehen, aber wann: in 1 Jahr in 5 Jahren. Ich kenne das Problem selber, habe 5 Jahre damit zugebracht. Dann hatte ich die Schnauze voll und habe meine Gesundheit selber in die Hand genommen. Seit ca. 15 Jahren beschäftige ich mich sehr mit dieser Problematik und darüber hinaus. Ich habe schon sehr viele Gespräche in diesem Bereich geführt und deshalb auch schon viel dummes Zeug gehört, es gibt allerdings in diesem Gebiet auch absolute Koryphäen.Z.B. Dr. Markus in Wiesbaden, Dr. Hauss in Eckernförde. Außerdem sind schon zahlreiche gute Bücher darüber geschrieben worden.

Richtig ist, das meistens kein Pilz gefunden wird. Das liegt aber nicht daran, das keiner vorhanden ist, sondern dass die Untersuchungstechnik falsch ist wie auch Entnahmefehler gemacht werden. Spezialisiert hat sich in diesem Fall darauf das Labor Hauss, wie schon erwähnt. Wenn DIE nichts finden, dann hast Du auch keinen Pilz! Aber nochmals, da Du einen Scheidenpilz hast, hast Du auch 100 % einen Pilz im Magen- Darmtrakt. Deshalb: Lass diesen behandeln, sonst hast Du auch noch lange Zeit keinen SPass am Sex. Ganz einfach!!! Häufig ist es sogar so, dass bei Behandlung des Darms ( übrigens völlig nebenwirkungsfrei ) die Beschwerden im Genitalbereich parallel dazu verschwinden. Versuch es doch einfach mal. Dann brauchst Du auch für Deine Blase keine Medikamente mehr nehmen. Denn der Pilz schwächt Dein Immunsystem systematisch und das bedingt wiederum andere Erkrankungen.

Gruß,

Katinka72

scchnePgnge0x0


ja schön und gut nur zu welchem arzt soll ich jetzt gehen der meinen stuhl untersucht? will nicht extra zu einem spezialist fahren da ich der meinung bin, das das andere auch könnten..mag sein dass ich wenn das weg ist die anderen medikamente dann nicht mehr nehmen muss aber ich nehme sie nun mal und es ist nicht schlimm und ich habe nix dagegen....ja das wa smein fa gesagt hat hat mich auch echt aufgeregt und ich könnte die wand hochgehen...soll ich zum hautarzt gehen morgen ??? oder zum internisten das die mal meinen stuhl untersuchen?hast mir in de rhi sicht noch nichts gesagt....finds nur komisch dass mein urologe meinte dass ich vll. wida nen pilz habe obwohl ich letzten Montag schon mittel genommen habe ( selbstständig konnte mir den gang zum fa sparen...)

Kdati{nka7x2


Ich kann es nur noch einmal wiederholen: Du hast bislang nur systemische Antmykotika erhalten. Die wirken nicht im Darm, wie die dafür vorgesehen Medikamente (Wirkstoff Nystatin).

Noch einmal: Um gesund zu werden, d.h. um keine Beschwerden mehr zu haben, musst Du Deinen Stuhl untersuchen lassen und Deinen Darm auf Fordermann bringen.

Lass Dir entsprechendes Material zur Entnahme zuschicken vom Labor Dres. Hauss in Eckernförde ( 04351 712681). Dafür musst Du keinen Arzt engagieren.

Du entnimmst wie in einem Begleitschreiben erwähnt Deine Stuhlprobe und schickst sie ein. Das Ergebnis kannst Du dann Deinem Hausarzt vorliegen. Der wird Dir dann schon das entsprechende Mittel verschreiben. Außerdem gibt das Labor eine Therapieempfehlung. Das ganze kostet Dich 27,39 Euro oder die Krankenkasse zahlt auf Verordnung. Aber selbst wenn Du das selber bezahlen solltest: Es geht um ein gutes Lebensgefühl; und das ist mir Geld nicht aufzuwiegen.

Was Du natürlich letzendlich machst mit diesen Informationen ist Deine Sache. Ich möchte hier niemanden bevormunden oder sonst irgendend etwas. Ich hoffe auch, dass es nicht falsch rübergekommen ist. In jedem Fall würde es mich aber interessieren, wie Du nun weiter verfahren willst in dieser Angelegenheit.

Gruß,

Katinka

sYchnRegFge00


warum muss ich da extra anrufen ich kann meinen stuhl doch auch woanders untersuchen lassen es ist doch auch gar nicht gesagt ob ich pilze im darm habe..ausserdem hat man immer pilze im darm...also zu welchem arzt?

und weisst du ob ein hautarzt auch für pilze zuständig ist??

Kya~tink4a7x2


Klar kannst Du Deinen Stuhl auch voanders untersuchen lassen. Das bleibt absolut Dir überlassen. Hautärzte müssten diese Art der Unersuchung auch machen können. Ich will hier ja auch keinem etwas absprechen. Das Problem was ich dabei nur sehe ist: Im Studium zum Mediziner wird das Gebiet der Pilzerkrankung nur sehr sporadisch angesprochen. Leider! Deshalb kennen sich viele Mediziner mit dieser Thematik auch nicht aus. Ist ja auch eigentlich gar nicht so schlimm. Man kann ja uch nicht alles wissen. Sollte man aber Probleme bzw. Beschwerden in diesem Berich haben, sollte man sich doch eigentlich auf die Suche nach einem Experten machen, oder nicht. Deshalb habe ich Dir das Labor empfohlen. Diese haben sich außerhalb des Studiums um Kenntnisse im Berich der Mykologie erworben: ALso ganz einfach: Sie haben mehr Erfahrung im Umgang mit der Anlage einer Kultur bzw. auch der Entnahmetechnik.

Die Aussage, das jeder Pilze hat will ich nicht konsequent verneinen. Es kommt nicht darauf an ob und wieviele Pilze man hat, wenn man sich gesund fühlt und keine Beschwerden hat. Fühlt man sich allerdings nicht gesund, bzw. hat man Beschwerden, und die hast Du, hat Dein Immunsystem erst einmal schlapp gemacht und der Pilz gewinnt die Oberhand. Versuch Dich dioch einfach mal selber in diese Materie einzulesen, dann ist vieles einfacher zu verstehen und Du musst Dich nicht ausschließlich auf die Aussage der Docs verlassen. Jeder kann sich irren...

Gruß

s7c)hneggex00


stimme dir vollkommen zu was du sagst...hast du eine ah ung ob sich nun ein autarzt mit pilzen auskent? würde da sonst morgen hingehen....und kennst du einen pilzspezialisten in hamburg?

K?atinFkax72


In Hamburg kenne ich leider keinen entsprechenden Spezialisten. Schlage vor Du gehst erst einmal zum Hautarzt und versuchst es mit ihm abzuklären. Vielleicht bist Du ja auch schon bei diesem an der richtigen Adresse.

Viel Glück!

Gruß,

Katinka

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH