» »

Feigwarzen/ Hpv/ Condylome, Bericht und neue Fragen

W{iesbad\enxer hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits!

Zwar gibt es schon etliche Threads zum Thema Feigwarzen, aber ich bin so frei, einen neuen zu starten, zum einen, weil es ein individueller Bericht ist, zum anderen, weil ich Fragen habe, die in den anderen noch gar nicht so auftraten.

Zu mir, ich bin männlich, 31 Jahre alt. Seit knapp 2 Jahren Single, und seitdem hatte ich GV nur mit Kondom, allerdings ungeschützten Oralverkehr, sowohl aktiv (Cunnilingus) als auch passiv (Fellatio).

Vor gut einer Woche entdeckte ich merkwürdige Stellen im oberen Bereich des Penis, ging sehr bald zum Dermatologen und erhielt die Diagnose Feigwarzen, was ich schon befürchtet hatte. (Übrigens nur durch kurzes Hinsehen, hmpf, naja...)

Eine Wucherung war gut 1 Millimeter groß, und ein winziger Punkt zwei Zentimeter weiter unten, mehr nicht.

Die Ärztin meinte, Feigwarzen könne man überall bekommen, nahm alles ziemlich locker und verschrieb mir Condylox, 3 Tage lang zweimal täglich die betroffenen Stellen betupfen, dann 4 Tage Behandlungspause. Das dann evtl. wiederholen, bis zu 4 Wochen lang. Ansonsten bliebe nur OP.

Gesagt, getan. Leider wurden die Warzen anfangs einen Tick größer, es bildeten sich ganz winzige weitere, so etwa 2-3, und die "große" wurde etwa 2 Millimeter groß.

Aber am 2. Tag der Behandlungspause (gestern) war schon so gut wie alles weg, heute sehe ich praktisch gar nichts mehr!

Noch schnell zu den Möglichkeiten der Infektion: Ich hatte einige Monate zuvor angefangen, mich im Intimbereich zu rasieren. Zum anderen hatte ich Ende Mai eine schwere Grippe, so daß mein Immunsystem ziemlich am Boden war und ist. Beides gute Voraussetzungen für eine Infektion. Wo sie her ist, da habe ich wie gesagt keinen blassen Schimmer.

Daher Frage Nummer 1: Ist HPV auch durch Oralverkehr (Fellatio) von einer Frau auf einen Mann übertragbar? Wenn ja, ist das Risiko hoch oder eher niedrig (z.B. im Vergleich zu ungeschütztem GV)?

Gleich danach Frage Nummer 2: Wie hoch ist das Risiko bei bestehenden (kleinen) Feigwarzen, die Partnerin bei ungeschützter Fellatio anzustecken?

Frage 2a): Verhält sich das "jetzt" anders, weil meine Warzen weg sind?

Frage 2b): Kann ich meine Partnerin lecken, ohne Risiko, sie durch meinen Speichel z.B. anzustecken? (meines Wissens befinden sich die Viren doch nur in den Warzen oder im Bereich drumherum, oder?)

Was, glaube ich, ziemlich gut die Heilung unterstützt hat, ist die Tatsache, daß ich jetzt wieder regelmäßig, d.h. so gut wie jeden Tag eine halbe Stunde intensiv "walke" (fast Power-Walking), dazu nehme ich Echinacea, und viel Schlaf und gesunde Ernährung (Obst, Gemüse, Salat) ist sowieso klar.

Naja, ich will mich mal nicht zu früh freuen, aber zumindest macht der momentane Zustand echt Hoffnung. Vielleicht ja auch für Euch!

Viele Grüße,

Wiesbadener

Antworten
K$riBeg;denWarxzen


Was ich weiß!

Mein Partner und ich hatten beide Feigwarzen!

Auch wir haben uns aber weiterhin Oral befriedigt!

Veilleicht kann ich Dich etwas beruhigen,wenn ich Dir sage,dass keiner von uns beidem im oder am Mundbereich Warzen bekommen haben!Die Ansteckungsgefahr ist,meiner Meinung nach,nur im Intimsbereich :-/

Vielleicht solltest Du aber in nächster Zeit doch noch lieber geschützen Verkehr haben und deine Partnerin bitten,sie möge doch auch zur Kontrolle gehn,auch wenn jetzt noch nichts zu sehn ist ( so erging es nämlich meinem Partner und mir :°(

Alles Gute

W+iesbxadexner


@KriegdenWarzen

Hallo und schonmal herzlichen Dank für Deine Antwort!

Also eine feste Partnerin habe ich nicht, insofern erübrigt sich das. GV findet entsprechend IMMER nur mit Kondom statt, siehe auch mein ursprüngliches Posting.

Daß man keine Warzen im Mund bekommt, ist schon klar, die Frage ist nur, ob man die VIREN oral übertragen kann.

Immerhin gibt es 4 Wege:

1.) Mann befriedigt Frau (Cunnilingus) und SIE steckt IHN dadurch an

2.) Mann befriedigt Frau (Cunnilingus) und ER steckt SIE dadurch an

3.) Frau befriedigt Mann (Fellatio) und SIE steckt IHN dadurch an

4.) Frau befriedigt Mann (Fellatio) und ER steckt SIE dadurch an

Auf der einen Seite möchte ich ja keine Frau anstecken, auf der anderen Seite ist Oralverkehr mit Gummi für beide Seiten ziemlich blöde, wie ich finde.

Okay, wenn ich weiß, daß ich sie dadurch anstecken könnte, OBWOHL meine Warzen mittlerweile definitiv weg sind (Condylox hat geholfen!), dann nehme ich die Dinger, klar.

Aber bisher habe ich immer noch keine klare Aussage zum Ansteckungsrisiko der Varianten 2 und vor allem 4 bekommen!

Klar, das Virus habe ich in mir, keine Frage (wobei es allerdings auch sein kann, daß mein Immunsystem die Dinger auch INNEN mittlerweile gekillt hat!). Wenn aber die Viren auch NUR in den Warzen, bzw. einem gewissen Areal drumherum vorkommen, bzw. in ausreichender Menge für eine Ansteckung, dann dürfte ungeschütztem ORAL-Verkehr nun wahrlich nichts im Wege stehen.

Dann ist hinsichtlich Feigwarzen sogar ungeschützter GV problemlos möglich, allerdings kommt das für mich bei unbekannten Partnerinnen definitiv nicht in Frage wegen HIV, Hepatitis, etc. Aber das gehört ohnehin nicht in diesen Thread.

Wer weitere Informationen hat, ist herzlich eingeladen, sich an diesem Thread zu beteiligen, vielen Dank im voraus!

Wiesbadener

bBfxi


Also ich hab auch mal gelesen, dass man Warzen sogar im Mund und Rachen bekommen kann, allerdings ist das wohl ziemlich selten und ein spezieller Typ Virus. Ausserdem sind die Informationen die man so findet ja sehr widersprüchlich..

Und wenn das Kondom nicht alle Warzen verdeckt dann ist Ansteckung sehr wohl auch bei Kondombenutzung möglich.

Tut mir leid dass ich auch nicht richtig weiterhelfen kann.

WMiesbadxener


@bfi

Und wenn das Kondom nicht alle Warzen verdeckt dann ist Ansteckung sehr wohl auch bei Kondombenutzung möglich.

Richtig. Einen hundertprozentigen Schutz bietet das natürlich nicht. Aber anders geht's nicht, sonst kann man höchstens noch komplett auf GV verzichten, und selbst dann birgt Kuscheln durch Körperkontakt und Reibung Infektionsgefahr.

Naja, vielleicht kann ja noch jemand anderes etwas zu Anteckungsrisiken bei Oralverkehr sagen. Ansonsten frage ich halt die Dermatologin, wenn sie aus dem Urlaub zurück ist.

Wiesbadener

bblubbE12x3


Condylome im Mund

Hallo, Wiesbadener,

also, die Condylome nisten sich vorrangig auf Schleimhäuten ein.

Demzufolge können die sich genausogut im Mund einnisten.

Da sich die Condylome auch schon einmal auf normale Haut niederlassen, würd ich mich mal nicht darauf verlassen, dass nichts passiert. Das sind auch keine speziellen Typen, die sich da im Mund niederlassen. Tatsache ist, dass sich die Biester gerne auf Schleimhäuten niederlassen. Ich habe in einem Beitrag im Netz, bei der Ärzte die Aldara-Creme vorgestellt haben, gesehen, dass man die auch gegen Feigwarzen in den Mundwinkeln (!!!) anwenden kann. Soviel zum Thema man steckt sich nicht an.

Die Gefahr, die Viren noch weiter zu verbreiten ist leider also da, für die Mundhöhle und auch für den Intimbereich.

Solange Warzen noch da sind, sind die ansteckend ! Und die können auch mikroskopisch klein sein. Bestehe darauf, dass du nach dem Essigtest mit einem Mikroskop untersucht wirst.

Ich weiß nicht ob es Prozentzahlen gibt für diese Erkrankung, aber sowas sind Statistiken und jeder Mensch ist anders. Ich habe schon soviele Überraschungen erlebt mit dieser Erkrankung, ich würde mich auf keine Statistik der Welt mehr verlassen.

Zu deiner anderen Frage. Man geht davon aus, dass ein Bereich um ca. 1 Quadratzentimeter um die Warze an sich befallen ist.

Was dein Immunsystem angeht: Es hält den Virus in Schach. Ob er wirklich wegbleibt, würde ich wenigstens ein halbes Jahr lang beobachten.

Blubb123

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH