» »

Darmprobleme bei meinem kleinen Jungen

eMllem)iri hat die Diskussion gestartet


hallo!

mein sohn (3 jahre), hat seit ein paar monaten immer mal wieder blutauflagerungen auf seinem stuhl! die ärzte bei denen ich war vermuteten kleine schleimhauteinrisse, oder polyen, haben aber gesagt, daß wir mal abwarten sollten! eine endgültige klärung kann man nur mit einer darmspiegelung erzielen.

hat schon mal jemand die gleichen probleme gehabt, oder weiß jemand darüber bescheid?

Antworten
DbasY Etw>as


Hallo,

Wir kennen uns ja schon aus anderen Beiträgen hier.

Zum Thema:

Hat denn dein Junge irgendwelche Probleme oder gar Schmerzen damit? Denn die Aussage der Ärzte klingt schon schlüssig, nur kann man sich nicht auf's Abwarten verlegen, wenn der Kleine sich bei jedem Klo-Gang mit Schmerzen plagt.

Deshalb die Frage.

MLave#ri@ckx93


Sofort

zu einem Internisten oder einem Proktologen und Darmspiegelung machen. Warten ist Blödsinn. Gerade bei Kindern kann sich sowas schnell bedrohlich entwickeln...

e*llAem|iri


hallo!

die letzte diagnose wurde im krankenhaus bei der ambulanz gestellt, sogar vom oberarzt, der sagte, daß wir mit der darmspiegelung nicht überstürzt handeln sollte. er sagte auch, daß es bei kindern meistens harmlos sei und ich mich jetzt nicht unnötig aufregen solle!

er riet mir ihn eine weile zu beobachten und protokoll zu führen und in einer woche wollte er eine entscheidung treffen, was gemacht werden soll!

schmerzen hat er keine, ich muß ihm lediglich lactolosesirup geben um den stuhl weich zu halten!

vielen dank für eure antworten!

gruß ellemiri!

eDllcemxiri


weiß niemand rat?

hat niemand von euch schon einmal das gleiche problem mit seinem kind gehabt, würde mich über einen rat oder über einen erfahrungsbericht sehr freuen, vielleicht kann ich dann mit meinen ängsten besser umgehen!

hoffe auf antwort!

L. g: ellemiri!

S6uzaxn30


Hallo

Mein Sohn hatte auch mit 3 Jahren verstopfung die Ärztin sagte mir das selbe wie bei Dir,abwarten und beobachten was ich gemacht habe ist,meine mutter hat mir den Rat gegeben ich solle jeden morgen einen Teelöffel Ölivenöl ihm geben das habe ich gemacht und der Stuhlgang wurde mit der Zeit leichter und das mache ich bis heute noch wenn nicht einen Teelöffel dann mische ich das Öl ins Essen mit rein.

Du kannst es ja mal so versuchen bevor du eine Darmspiegelung machen lässt viel Glück noch *:) :-)

exl#lebmirxi


hallo suzan!

vielen dank für deinen vorschlag!

hatte dein sohn blutauflagerungen auf dem stuhl, oder " nur " verstopfung! denn was mir wirklich angst macht ist eben das blut!

bei erwachsenen ist das ja ganz gefährlich!

L.G. ellemiri!

etlleNmirri


darmspiegelung bei 3 jährigem

mein kleiner sohn hat immer mal wieder blutaufsetzer auf seinem stuhlgang, die ärzte rieten mir mal abzuwarten, da es jetzt aber schon längere zeit immer wieder vorkommt wollen sie eine darmspiegelung machen. hat jemand das gleiche schon erlebt oder erfahrung damit?

L.G. ellemiri

M$artinkäxfer


hallo ellemiri!

Ich würde dir zu einer sofortigen Darmspiegelung raten . Al ich ca. 8 Jahre war hatte ich auch Blut im Stuhl und meine Mutter fuhr mit mir in die Klinik . Die Ärzte überwiesen mich sofort auf die Kinderklinik wo eine Spiegelung unter Vollnarkose durchgeführt wurde und Polypen entfernt wurden . Die Ärzte meinten , daß diese zwar momentan harmlos waren , sich diese aber bei nicht Behandlung bösartig entwickeln hätten können .

Lieber einmal zu vorsichtig als einmal zu nachlässig !!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH