» »

Hilfe- Träumer im ersten Schuljahr

k)aroOnik


Jea

Danke für den Link, werd mir den nachher gleich mal "reinziehen", ist ja hochinteressant, dass es sowas gibt (Ist ja nicht wirklich im Einklang mit den gesetzen in Dtd., aber in deinem Argument hast du nicht sooo unrecht- und mein Sohn hat die Schule auch o.Schule beendet u. maqcht jetzt Fernabi!). so, guck nachher gleich nach! LG Karonik

Soeyxke


hallo JEA

Die Dame wusste verständlicherweise nicht, woran sie war. Sei doch froß, dass sie verantwortungsbewusst genug war, um nicht ganz einfach zu sagen: ADS und Punkt.

Freut mich für euch, dass ihr euren Sohn nun besser aufgehoben wisst.

Klar ist es gut, wenn man die Kinder nicht sofort in eine "Schublade" legt. Blöd wird es erst, wenn die Ärztin sich innerhalb einer Stunde dreimal selber widerspricht, bzw, etwas rät, was man tun soll und das nächste mal nichts mehr davon weiß! Beispiel: schickt ihn zur Ergotherapie und als ich ein Folgerezept holen will meint sie:"Der braucht doch keine Ergo! Wer hat das veranlasst?" Autsch :-/ Bzw. schickt uns zum Sozialen Dienst um dort Eingliederungshilfe zu beantragen... und sagt dann den Kollegen dort, der Kleine hätte nichts, das wäre nur ein Erziehungsproblem.

Auch habe ich bis jetzt von ihr nicht einen sinnvollen Rat bekommen, was den Umgang mit meinen Kindern angeht. Viel Ruhe und Gedult war ihr bester tipp!

So was macht einen als Mutter noch verrückter und unsicherer.

Jetzt haben wir einen Familienhelfer, der uns begleitet und mir hilft. Von ihm werde ich auch wieder seelisch und moralisch aufgebaut, da er sieht und mir bestätigt, dass ich nicht zu blöd bin Kinder zu erziehen. Aber selbst er ist doch manchmal recht hilflos, was den Kleinen angeht.

Pe-Angeli, guter tip mit der Osteopathie! Eine Mutter aus der klasse meines Sohnes ist Physiotherapeutin, hat mir das auch erklärt und behandelt seit dieser Woche meinen großen Sohn so. Bei ihm trifft das mit den Halswirbeln und den Verfestigungen der Schädelplatten zu. Ich hoffe, das bringt ihm Erleichterung!

kYamrPonik


Link

Hallo, Seyke! Na, wenn das so ist, denn muss ich nochmal nachdrücklich auf [[http://www.kiss-kid.de]] verweisen, da sind ganz speziell Richtung Halswirbel auch die effektivsten Behandlungsmöglichkeiten dargestellt (Osteopathie ist zwar hilfreich, aber oft nicht ausreichend, speziell bei älteren Kindern! Wegen der Schädelplatten solltest du natürlich unbedingt da weiter am Ball bleiben). Im Forum wurden auch schon öfter ADS-HWS-Probleme ausgetauscht! LG Karonik

S!exyke


ich wieder...

Wollt mal einen kurzen Zwischenbericht abgeben:

Mein großer Sohn hat drei Sitzungen bei der Osteopatin gehabt.

Deutlichster Effekt: er kommt abends endlich zur Ruhe und schläft seit drei Wochen durch!!!

Ich habe auch die Lehrerin gefragt (die nix davon wußte), ob ihr eine Veränderung an ihm aufgefallen sei. Sie meinte, er macht gut mit und macht keinen Blödsinn ;-)

Auf meine Frage, ob er konzentrierter und ruhiger sei, grübelte sie und meinte, wenn sie das mal genauer betrachte ...ja!

Bin begeistert! Mal sehn, ob das anhält!

viele Grüße

Seyke

pAünktchxen


Zwischenbereicht - Erfolg :-)

ist ja super- ein toller Anfang - herzlichen Glückwunsch. Pe :)^

nzeugden*ker


Verträumte Kinder

Ich empfehle Ihnen, mit ihrem Kind einen Aikido-Kurs zu machen. Aikido fördert die Körperwahrnehmung und die Konzentration. Sollte es keine Freude daran haben, gibt es noch traditonelles Karate oder Taekwondo.

Freundliche Grüsse

neudenker

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH