» »

Wie sind die Windpocken bei Erwachsenen?

S9a[uVixeh


ach ja das wird schon aber im gesicht ist die schon ab.. ^^

Hxer#bstwixnd


Hab den Faden mal rausgekramt.

Bekommt man die Windpocken ein zweites Mal? Ich hab gehört, dass das nicht der Fall ist, aber wer weiss. :-/

m-arik%a stxern


kann schon passieren, die tochter meiner kindergärtnerin hatte sie einmal als kleinkind und dann nochmal in der grundschule

H%erhbs4twiAnd


Ach Du lieber Schreck. Das wäre ja schlimm. Die Tochter meiner Kollegin hat die Windpocken (sitzt neben mir). Sie selber hatte sie noch nicht. Ich hatte sie mit 14.

m<a>rikZa sterxn


passiert aber wohl am ehesten dann, wenn man sie das erste mal in sehr früher kindheit hatte. deine kollegin hat höchstwahrscheinlich verloren aber du hast große chancen, nichts zu kriegen.

H|erbs?twinxd


Eben hat mir meine Physiotherapeutin gesagt, dass man in seltensten Fällen die Windpocken doch ein 2. Mal bekommen kann. Besonders, wenn man ein schlechtes Immunsystem hat. Und das habe ich leider! Jetzt kann ich nur hoffen, dass nichts passiert.

mparik/a- sterRn


*daumendrück*

Hqer-bstNwixnd


Danke Dir, @:)

N8ela


Ja, es stimmt, Windpocken können ein zweites Mal auftreten, es gab auch schon Fälle, in denen es drei Mal auftrat. Doch wer ein gutes Immunsystem hat, braucht eigentlich nichts zu befürchten. MEin Babysitterkind hatte die Windpocken, steckte meinen Vater an, bei dem es sich als Gürtelrose äußerte und ich blieb davon verschont :)^ (hatte es in meiner Kindheit schon)

ALso, sie können ein zweites Mal auftreten, müssen aber nicht (ist auch eher selten).

NGeu.erMaxtt


Windpocken können auch subklinisch auftreten

sprich man hat sie, kriegt aber keine einzige Pocke oder bemerkt die wenigen nicht.

Dann ist man auch immun.

Wer trotzdem bedenken hat kann impfen. Wenn die Kinder geimpft sind, kann man sich auch nicht bei ihnen anstecken und anderherum auch nicht,

Nqela


Das versteh ich jetzt aber nicht so ganz :-/ Mein Papa ist geimpft und er hat sich trotzdem angesteckt :-/ Auch mein Babysitterkind ist geimpft :-/

k|ucklixng


Windpocken

Hallo, ich hab gerade selber die WP, deshalb hab ich auch das Forum gefunden... Manche beiträge werfen zweifel auf. Zb das man sich nicht anstecken kann wenn man geimpft ist, oder nicht von einen geimpften Kind, dass die Pocken hat. Ich bin 25 mein Sohn 3 hatte sie gerade, und war geimpft! Meine KinderÄ sagte, dies kann sein wenn das I-system geschwächt ist, und da Er nach einer Bronchitis direkt eine Mittelohrentzündung bekam und in der Kita schon ewig mit Pocken und Röteln, welche er jetzt im Anschluss hat, gekämpft wird, kann es wie gesagt auch bei geimpften Kindern auftreten. Allerdings hat er das alles viel besser weggesteckt als ich jetzt. . 1. er hatte nicht so viele Pustel wie ich und 2. ging es ihm auch sichtlich besser. Die beiträge haben mir dahingehend, bisher ein wenig die Angst genommen, wenn ich lese das andere von euch auch derartige Beschwerden und Pusteln über und überall hatten. Heißt es doch im Volksmund das es bis hin zur Lungen- und oder Hirnhautentzündung gehen kann, aber an sich bin ich nicht Immungschwächt, und bis auf letzte Zeit sonst auch selten Krank. Ich weiß nicht wie's euch damit ging aber das ist schon meine grösste Sorge als Begleiterscheinung. Ich denke aber es wird alles gut und in ein paar Wochen sind alle Krusten abgefallen... und wir sind dann erstmal durch mit den Krankheiten. Ich muss schon sagen, dieses Jahr hat echt sehr Krankheitsreich angefangen, kann also nur besser werden. In diesem Sinne, LG

Miexpi


Hallo - hab mal ne Frage

meiner Kollegin Ihre Enkeltochter hat gerade Windpocken, sie war mit Ihr zusammen und ist dann auf Arbeit gekommen.

Das Problem ist das ich noch keine Windpocken hatte und sie ja rein theooretisch ein Überträger sein könnte....

Das ganze geht seit Dienstag/Mittwoch...seit heute juckt es mich hinter dem Ohr, am Hals und auf dem Rücken....es sind kleine Pickelchen zu sehen, die können aber auch vom kratzen entstanden sein...

Wäre es möglich das sie mich damit angesteckt hat??

Über eine Antwort würde ich mich freuenn

LG *:)

bcuddXleixa


ganze geht seit Dienstag/Mittwoch...

Dieser Woche?

Dann ist es bei dir zu früh für Windpocken, es sei denn, die Oma hatte auch vorher schon Kontakt zum Enkel.

Die Inkubationszeit liegt zwischen 10 und 28 Tagen (das ist die Zeit von Ansteckung bis Ausbruch der Krankheit).

kTucFkl?ing


Hallo Mepi

Ich kann mich nur anschießen. Für den ausbruch der WP ist es bei dir wirklich noch zu Früh. Ich hab sie gerade, seit einer Woche, ich bin 25. Bei mir blieb es aber nicht aus, ich hatte ständigen, direkten Kontakt mit den Dingern, weil ich ja meinen Sohn immer behandeln musste, u küsschen hier und da, allerdings hab ich gedacht ich hatte sie als kind, zumindest vage. Nach ca 19 Tagen, sind sie bei mir ausgebrochen, denn ansteckung liegt schon ca 7 Tage vor Ausbroch der ersten Pusteln vor. Was du aber tun kannst, geh zum Arzt und lass dein Blut nach Antikörpern untersuchen, wenn du keine hast, gibt es die Möglichkeit einer Impfung. Bei einigen (aber ich glaube nur bei extrem Immungeschwächten zb Chemopatienten oder HIV) ist diese sogar bis zu 72 Stunden nach ausbruch noch möglich. Das wäre fast die einzige Möglichkeit für dich, um dich zu beruhigen.

Dieses Jucken und kratzen was du jetzt schon verspürst ist wohl eher Psychosomathisch, das hatte ich auch, vom ersten Tag an als mein Kleiner die Windpocken hatte. Also mach dir keine Sorgen, geh zum Arzt, und lass dich Testen alles weiter wird dir dann selbiger noch erklären.

Alles Gute und viel Erfolg *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH