» »

Wie sind die Windpocken bei Erwachsenen?

*DMär+zhasex*


Ich habe grade dank den Kindern eines Freundes mit 27 die Windpocken bekommen, und war bei einem Hautarzt, der mir ein Virusstatikum verschrieb und dann sagte, das sei dann nur noch 2 Tage ansteckend. Meine Freundin meinte aber, das sei völliger unsinn, das wäre länger ansteckend. Nun bin ich unsicher, und ich würde es gerne wissen, bevor ich mich Montags wieder krankmelde!

Wisst Ihr das genau? Macht das Medikament es weniger lang ansteckend?

Schöne Grüße,

*Märzhase*

C$aoixmhe


Nur kurz: Herpes hat nichts, aber auch gar nichts mit dem ordinären (Lippen-)Herpes (Herpes labialis) zu tun! Das sind verschieden Viren.

Windpocken werden durch das Varizella-Zoster-Virus (VZV) ausgelöst, der Lippenherpes aber durch das Herpes-Simplex-Virus (HSV-1 oder HSV-2).

Ckaoivmhe


Erster Satz soll heißen "Windpocken haben nichts, aber auch gar nichts ..."

m;artHinacxom


hallo ich bin 44 und mich hat es auch erwischt :-( ( habe mich von meienr tochter angesteckt und es ist wirklich absolut fies.

ich bin ein mensch der wirklich eine menge weg stecken kann aber diese windpocken die hauen mich um die ersten 4 tage 40 fieber absolutes dilierium habe gesponnen und blödsinn geredet hinzu kamen die wahnsinnigen schmerzen überall im körper jeder knochen und muskel tut weh

nun sind 8 tage vergangen hab mit ne mittelohrentzündung zu gezogen und mein rechtes auge ist voller mini pocken war gestern beim augenarzt es ist total licht emfindlich und schmerzt sehr ztieh im auge

allgemein zustand total komisch zu sagen bin total kaputt noch schmerzen im rücken und muskulatur und fühle mich als wenn ich unnter eine käseglocke leben würde.

ich hoffe von ganzen ehrzen das dieser spuck jetzt bald mal vorbei ist und mann sich wieder fühlt wie ein normaler mensch

an alle die auch grad eliden toi toi toi haltet durch gruss martina

G|ou2rmexta


Nur kurz: Herpes hat nichts, aber auch gar nichts mit dem ordinären (Lippen-)Herpes (Herpes labialis) zu tun! Das sind verschieden Viren.

Da hast du vollkommen Recht! ( Bist mir nur zuvorgekommen ;-D ).

Der Herpes Zoster ist die sog. Gürtelrose. Die kann man nur bekommen, wenn man irgendwann mal mit Varizellen ( Windpockenvirus) infiziert war.

papi'lihxp


Bin mir fast sicher, dass ich die Windpocken habe.

Erstmals: Ich bin 24, männlich und hatte als Kind keine der bekannten Kinderkrankheiten.

Montag fing das Ganze mit leichten Gliederschmerzen an, da war mir klar, dass ich wohl die Grippe oder Ähnliches erwischt habe.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hatte ich dann tatsächliches starkes Fieber und Schüttelfrost und am nächsten Tag ging es mir richtig schlecht. Kopfschmerzen, Lustlosigkeit, immer noch Fieber und Halsschmerzen fingen auch langsam an. Hab das dann mit Paracetamol versucht zu bekämpfen, was auch relativ schnell funktioniert hat.

Donnerstag ging es mir körperlich eigentlich wieder recht gut, war sogar wieder Sport treiben. Jedoch sind mir am Morgen ein paar rote Flecken in Nadelkopfgröße auf meinem Oberkörper und im Gesicht auf gefallen. Hab mir da nichts weiter bei gedacht, konnte man noch an einer Hand abzählen.

Doch als mir am Abend auf gefallen ist, dass die Punkte wesentlich mehr geworden sind, dachte ich mir gehe ich vllt mal morgen Früh zum Arzt, da ich eigentlich heute mit einem Kumpel für eine Woche nach Schweden fahren wollte.

Freitag früh waren es wieder mehr geworden, aber das Ganze blieb an der Zahl noch unter 100 und es hatten sich noch keine Bläschen gebildet. Also ab zum Arzt in die Sprechstunde, nach 2 Stunden dann auch dran gekommen :) Dieser war sich nicht ganz was das hätte sein können. Er schätzte es war eine schwächere Form der Röteln, da ich in seinem Anblick nicht Krank genug war für eine der Kinderkrankheiten. Für den Fall, dass es eine Allergie sein würde, gab er mir ein Antiallergikum mit. Doch um noch herauszufinden was mich denn beklagt, soll ich am Dienstag (Montag ist ja Feiertag) zur Blutabnahme kommen. Ach und aus der Sonne und von Kindern soll ich mich fernhalten :). Urlaub ist natürlich gestrichen :/

Jetzt, Samstag abend, mein ganzer Oberkörper, Gesicht und Kopfhaut ist von Bläschen übersät, es juckt unheimlich, bin aber willensstark genug um nicht zu kratzen :-D Ein paar einzelne finden sich auch auf den Beinen und im Intimbereich.

Die Bläschen sind nicht größer als 3-4 mm und mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt Ein paar Ausnahmen gibt es. Das Einzige was von den vorherigen Symptomen geblieben ist, sind die Halsschmerzen, welche auch zugenommen haben.

Ich bin kein MedStudent oder Sonstiges, aber um mal eine Selbstdiagnose zustellen, würde ich sagen, dass ich die Windpocken habe. Der Krankheitsverlauf passt meiner Meinung genau dazu.

Sollte ich eure Meinung mal noch vor Dienstag vllt in Krankenhaus fahren, um das genau abchecken zu lassen ??? Oder soll ich bis Dienstag warten? Habe dann vor, vorher nochmal in der Praxis anzurufen, um schon mal vor zuwarnen :)

Gruß

Phil :D

C)oldyPnerburxg


Hallo,

ich bin 17 und habe seit ca. 3 Tagen Windpocken.

Die kleinen blässchen sind überall sogar in den Handinnenflächen und im Mund.

Seit gestern kommen kaum noch welche nach aber immer noch einzelne.

Mein Gesicht ist bisher weitgehend verschont geblieben aber das kann ja auch noch werden :(v

Es juckt fürchterlich!! Die letzte Nacht konnte ich kaum schlafen!

Dazu kommt noch Fieber und Halsschmerzen.

Weiß einer wie lange das dauert bis sich der schmerz legt und die blässchen verschwinden??

Muss spätestens in 10 Tagen gesund sein!

Bin zurzeit im Ausland und halte das jucken kaum aus!

Würde mich über eine Antwort seehhr freuen!!!

LG C.

PS: Diese Krankheit wünsche ich keinem!

ROoma4na4x0


Hallo!

Meine Windpocken bekamm ich damals mit 23 Jahren und ich habe sie garnicht so schlimm empfunden, wie man von erwachsenen behauptet. Ich denke, der eine hat sie mehr, der andere nicht.

Meine Schwester dagegen im selben Alter meinte, es war einer der schlimmsten Krankheiten die sie erlebt hat.

Bei mir zeigte sich erst das Fiber und Halsweh, dann gegen Abend fing mein Kopf zu jucken, gleichzeitig weh zu tun und ich fühlte kleine Blässchen.

Nächsten Tag bekamm ich welche auf dem Rücken...

Erst am dritten Tag bin ich zum Arzt und ich habe ehrlich gesagt mit Windpocken nicht gerechnet, da ich grundsätzlich die Blässchen auf dem Rücken und auf dem Kopf hatte. Gesicht, wie auch Bein, Arme und Beine, war fast garnicht.

Bei mir sind die lätzten Blässchen am fünften Tag geplatzt und die Paste schmierte ich noch zwei Tage danach. ab dem siebten tag nicht mehr, ich liess die krusten austrocknen und ich glaube am 10 Tag sind sie abgefallen.

Meine Schwester plagte ishc damit mehr als zwei Wochen

Alles gute für Dich ;-)

W indtpSock;e


Hallo liebe Varizellen,

Hurra, ich habe Windpocken – werde ich jetzt erwachsen?

Scherz beiseite:

Habe vor 6 Tagen die ersten Wipo-Pusteln von meinem Doc bestätigt bekommen. Nach drei Tage/Nächte des Fegefeuer-Juckreizes ohne jeglichen Schlaf, bin ich jetzt eine einzige Pustel, die an manchen Stellen Kruste bildet. Allerdings habe ich jetzt selbst mit 800mg Ibu ganz starke Schmerzen an der Stelle, die vorher die Kopfhaut war. Fieber hält sich in Grenzen. Hat das was mit Gehirnhautentzündung zu tun? Soll man ja angeblich nach Wipos leicht bekommen. Es ist Freitagnachmittag.

Habt Ihr noch irgendwelche Ernährungstips? Ich meine flüssige oder leicht-schluckbare Nahrung, die nicht gleich meinen Mund-und Rachenpustelbereich irritiert und es sich nicht so anfühlt als ob man Stahlwolle schlucken würde. Und vielleicht auch noch schmeckt? Don Pustelo's Tip: körperwarmer Kakao!

Lasst euch nicht von euren Müttern bestätigen, dass ihr Kinderkrankheiten bereits hattet! Keinen Test machen, wenn eure Mutter unsicher ist! Auf keinen Fall Impfen lassen! Schon gar nicht, wenn ihr vor habt Kinder im Kindergarten zu halten! WARUM SOLL ES EUCH BESSER ERGEHEN!

Bitte um um tips, die das Leiden lindern!

Hey admin, Diskrimination: es fehlt der windpocken-pustel-übersähte smiley.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH