» »

Hochhackige Schuhe in Jungem Alter?

SSara{h33x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe mal eine dringende Frage!!!

Ich weiß nicht ob ihr diese neuen Modischen Stiefel mit den Pfennigabsätzen kennt, auf jeden Fall möchte meine Tochter(15) unbedingt diese Stiefel haben!!!! Nun, ich trage natürlich auch öfter Pumps oder Sandaletten mit hohen Hacken aber ich weiß nicht ob dies für ein KIND so angebracht ist ??? Aufgrund meines Verbotes hat sie letzte Woche die Stiefel ihrer Freundin in der Schuhl getragen, ohne mein wissen und sich, da die stiefel zu klein waren ordentliche Blasen geholt!! Aber selbst die schmerzenden Füße können sie nicht von diesen Stiefeln abhalten!!!

Was soll ich tun ???

Ist das wirklich schädlich ???

Sarah

Antworten
f`ootmy


es ist nichts neues und erwiesen, dass fast jede Art von Schuh unseren Füßen nicht zuträglich ist, in den Zivilisationsländern haben sich viele Krankheiten mit den Füßen nur deshalb entwickelt, da wir zu Dauerschuhträgern geworden sind. Stiefel mit Pfennigabsätzen und möglichst noch vorne schön spitz, damit die Füße auch ja kaum platz haben, ist zwar modisch angesagt, aber Fußfehlstellungen sind die Folge davon. Das Phänomen Hallux Valgus z.B betrifft hauptsächlich Frauen und dann auch hauptsächlich nur Frauen aus Industriestaaten, nicht selten leiden die Frauen in höherem alter an so starken schmerzen, dass sie operiert werden müssen, wegen zehenschiefstand, oder eben dem hallux valgus. Es gibt eine Statistik, die einem die Augen öffnen sollte. 99% der Kinder kommen mit gesunden Füßen auf die Welt und im Erwachsenenalter haben 2/3 aller Frauen und ca. 1/3 aller Männer orthopädisch betrachtet deformierte Füße.

Einer 15-jährigen Tochter natürlich nun mit solchen Argumenten zu kommen ist reichlich schwer, erst recht wenn die Mutter ähnliche Schuhe im Schrank hat, aber solange solche Schuhe mit Absatz eben bei Frauen angesagt sind, lässt sich da wohl nicht viel daran ändern. Entweder man verzichtet darauf, oder muss eben kaputte Füße akzeptieren, nicht selten belstet man irgendwann, eben wegen der entstandenen Fußfehlstellungen, den Fuß beim Gang falsch, was wiederum Knieprobleme oder Rückenschmerzen als sekundäre Folge haben kann. Viele Orthopäden und Biomechaniker sind sich heute einig, dass ein nicht unerheblicher Anteil der Rückenleiden in der Bevölkerung auf kaputte Füße zurückzuführen sind und Fehlbelastung. Jeder Mensch hat die Wahl, was er mit seiner Gesundheit anstellt, mit 15 sollte sie die Wahl auch selbst treffen, sicher kannst du ihr die ganze Argumentationskette gegen solche Schuhe auftischen, aber welchen Wert haben die Argumente, wenn Du als Mutter selbst nicht auf diese Art von krankmachenden Schuh verzichten willst? Schwierige Situation.

-\H|asex-


Mit 15, zu meiner Konfirmation ;-), durfte ich mir auch die ersten hochhackigen Schuhe kaufen. Es läßt sich sowiso nicht vermeiden, daher würde ich zustimmen, diese aber nur in einem guten Schuhgeschät kaufen, damit die auch richtig passen und nicht nur gut aussehen. Mit 15 sind die doch heute keine Kinder mehr :-/

A}stxrid35


Es ist allerdings auch so das es ab einer bestimmten Schuhgröße ja kaum noch flache Schuhe gibt wenn man nicht gerade auf Turnschuhe steht oder den Geschmack einer 60 Jährigen hat.

Hatte das Problem letztens auch gehabt.Meine 12 Jährige Tochter brauchte unbedingt neue Schuhe allerdings hat sie schon Schuhgröße 38/39 geht doch mal in ein Schuhgeschäft und schaut in der Größe nach was es da für Schuhe gibt.Entweder sind es Turnschuhe alte Oma Schuhe oder Schuhe mit Absatz was bleibt einem da anderes übrig.Da meine Tochter kein Turnschuh Fan ist blieb mir nur der Griff zu den Stiefeln mit den Absätzen.Habe dann allerdings ein Paar gefunden wo die Absätze nicht sehr hoch waren und breit waren.

Denke aber auch das sie mit 15 alt genug ist um Schuhe mit höheren Absätzen zu tragen.In dem Alter kann man den Mädels so und so nicht mehr vorschreiben was sie anziehen sollen.Da habe ich ja mit meiner 12 Jährigen schon Probleme mit.

Gruß Astrid

bwlbonxdxi16


hey !!! mit 15 ist man doch kein Kind mehr !! in diesem Alter ist es doch okay !!!

a5nnac-xgyn


ich finde auch, dass man mit 15 kein kind mehr ist und selbst entscheiden kann was man anzieht und seiner gesundheit zu munten will.

ich persönlich (bin 17) trage eher selten solche schuhe, da ich mit 1,92 eh schon sehr groß bin und ich den meisten männern auf den "kopf spuck konnte" fühlten die sich dann eher scheisse, aber mein jetziger freund is noch größer wie ich.

EVscaxda


also wenn 15 für sich noch kindesalter ist, dann prost mahlzeit. was wird wohl sein, wenn sie in 1-2 jahren mal die pille will? :-/

Ejscad[a


was interessant ist:

sarah 333

ist in anderen threads

- julie0

- sabrina 333

- carmen 333

naja...

Ctrazylleni


die wechselt anscheinend oft ihre namen, vanessa isse auch

JS E xA


wer weiß - vielleicht that sie ja gar keine 15-jährige tochter, sondern faket hier nur rum oder projiziert ihre latenten wahnvorstllungen ...

j<ess.tPört[chexn


Tja, also ich glaub, hier haben wir einen Fußfetischisten.... Habt ihr die anderen Threads mal gelesen? Wer bricht/verrstaucht sich denn ständig den Fuß und ändert dann bei der Fragestellung auch noch jedes mal den Nick? :-/

FAKE!!!>:(

EwrsteAs Huthn


Die Mischung macht´s

Hey,

das hohe Absätze nicht gut für Füße und Rücken sind wissen wir. Aber mal hohe Absätze zu tragen ist okay, wenn frau dann auch mal barfuß oder in Turnschuhen geht. Für den Fuß ist es gut ständig andere "Fußbetten" zu erfühlen. Und das gilt nicht nur für 15 jährige, sondern eigentlich für alle Menschen.

L;aufYschulxe


Hochhackige Schuhe sind sehr schädlich!

Eigentlich sollten die Laubpiekser verboten werden, denn sie schaden den Füßen, führen zu Knie und Rückenproblemen.

Der Fuß wird durch diese Schuhe falsch belastet. Anstatt 10% muß der Vorderfuß je nach Absatzhöhe bis zu 80% des Körpergewichts tragen. Der Spreizfuß und der Hallux-Valgus (Schiefgetretene Großzehe) sind die ersten Folgen.

Der Fuß ist erst mit dem 23. Lebensjahr ausgewachsen. Also empfielt es sich von selbst, zumindestens so lange auf zu hohe, und auch auf zu spitze Schuhe zu verzichten.

Diese Körperschädigen Schuhe sehen manchmal ja ganz lustig aus,- insbesondere wenn man so manche Dame damit herumeiern sieht und die Geräusche eines Pferdetrabes wahrnimmt.

Wer schön sein möchte, muß sich doch nicht selbst zerstümmeln.....

Ich würde auf diese Schuhe ab 4cm Absatz für jeden cm 50,--€ Gesundheitssteuer nehmen, damit die ganzen Folgeschäden nicht auf die vernünftigen Menschen abgewälzt werden, die sich gescheite Schuhe kaufen.

Nun werden sich sicher einige aus der Damenwelt fürchterlich aufregen.... *:) ist aber nicht böse von mir gemeint! @:)

curi$sOp


alsoooo meine meinung jeder kann füße mit absätzen tragen und fals sie keine 20 cm groß sind auch nicht schlimm....es kommt drauf an wie OFT man sie trägt und wie LANGE....die einzige "verletzung die man sich zu ziehen kann ist wohl was mit den senen....zB. senenverkürzung (nur nach wochenlangen tragen versteht sich)

KNA0x3


Sehnenverkürzung

ist NICHT das Einzige,was man sich zuziehen kann.Wie meine Vorgänger schon geschrieben haben,kann man sich üble Rücken-und Fußprobleme zuziehen,weil eben der Fuß in dem Alter noch nicht ausgewachsen ist.Zur Jugendweihe oder Konfirmation ist das ja noch ok,aber dann auch nicht unbedingt schon 7cm und höher.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH