» »

Entwicklungsverzögerung, Ergotherapie

B(eatKCxh


Hallo Karina

Oft hat die verzögerung organische Ursache die man nicht erkennt, bzw kaum erkennen kann.

Hat Dein Kind trockene haut, Haare, weiche Fingernägel, Augenringe, bleiche Gesichtsfarbe, Stuhlgangabnormalitäten 8oft verstopft, meist weich und eher viel) Blähunge, Nahrungsmittelvorlieben, bzw isst wenig ?

Gruss

Beat

K_a#ri?nas2x6


wow, alles was du auf gezählt hast, trifft zu, hatte mein kinderarzt drauf angesprochen, er konnte aber nichts fest stellen.

am schlimmsten ist das mit den augen, und der verstopfung.

gruss karina

Breat"Ch


Hallo Karina

Alles ist relativ selten und zeigt eine starke Belastung/Defizit Deines kindes an. Das ist natürlich auf der einen Seite nicht erfreulich, auf der anderen seite kann man es angehen und so dem Kind helfen, bzw die entwicklungsstörung über diese Probleme behandlen.

Dir folgende Ratschläge gebe.

1. Kauf unbedingt das Buch "Ist das Ihr Kind?" von Frau Prof. Dr. Rapp. Dort findest Du einiges dazu.

2. Gib dem Kind ein Fetsäurekombination (Fischöl) empfehle dazu eye q aus der apotheke oder unter [[http://www.cenaverde.com]]. Dortz sind auch Infos zu diesem Produkt beschrieben

3. Wenn seine Nahrungsforlieben Milch- oder Gluetnprodukte 8Weizen, getreide) sind, solltest du diese gegen Null aus seiner Nahrung reduzieren!

4. Habe mir erlaubt Dir per E-Mail einen Fragebogen zuzusenden, damit ich dir weitere Indfos geben kann.

Die ergotherapie wird das Problem nicht lösen können. Aber es kann unterstützend durchaus sinnvoll sein, dies trotzdem zu tun. ähnlich wie wenn jemand nicht gehen kann und einen verdrehten Fuss hat, ist es sinnvoll, mit ihm das gehen zu üben. Aber noch wichtiger ist es, den fUSS WENN MÖGLICH WEIDER GERADE ZU RICHTEN. Mit den erwähnten und nach dem Fragebogen noch zusätzlichen Ratschlägen wird im übertragenen sinne "das Bein gerichtet" und der kopf /Gehirnzum lernen und entwickeln entlastet bzw richtig versorgt

Bis bald

Beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH