» »

Kontakt zu Kind mit Läusen

H}aswe101x1 hat die Diskussion gestartet


Meine Tochter schlief von Vorgestern auf Gestern bei ihrer Freundin. Gestern abend fand dann die Mutter dieser Freundin Läuse auf deren Kopf. Weiss jemand, wie groß die Gefahr einer Übertragung ist? Und wann, ab Zeitpunkt der Übertragung, "erscheinen" die Läuse dann auf dem Kopf meiner Tochter? Ich habe sie gestern abend und heute morgen schon abgesucht, aber nichts gefunden, auch keine Nissen. Da meine Tochter schwarze Haare hat, müsste man die Nissen doch gut erkennen können. Ich habe jetzt vorsorglich ein mildes Läuse-Shampoo besorgt und Haare gewaschen und mit einem Nissenkamm gekämmt. Außerdem habe ich alle Betten abgezogen, bei 60°C gewaschen und die Kuscheltiere in den Gefrierschrank verbannt und die Couchen abgesaugt. Weiss jemand, was ich noch tun kann? Ich habe da absolut keine Erfahrung. Hoffe auf Antworten. Danke

Antworten
z weerg1J203


Hallo,

habe hilfreiche Internetseiten zu diesem Thema gefunden:

[[http://www.deam.de/krank/00312.htm]] sowie

[[http://www.medizinfo.de/hautundhaar/haar/laeuse.htm]]

Es stehen nützliche Infos drin. Viel Spaß beim lesen und keine Panik. Du hast die richtigen Maßnahmen bereits ergriffen.

HvaCse10x11


@zwerg1203

Danke. Ich hoffe, dass es jetzt ausgestanden ist. Habe nichts auf dem Kopf meiner Tochter entdecken können. Gott sei Dank! Sind ja wirklich eklige kleine Biester. Liebe Grüsse

A.str+id3x5


Hallo Hase !

Hast du auch die Haarbürste deiner Tochter ausgekocht?

Das würde ich dir auf jeden Fall noch raten,und ich würde deiner Tochter vorsichtshalber in zehn Tagen noch ein mal die Haare mit Läuseschampoo waschen.Denn es kann immer mal sein das eine Nisse überlebt hat dann bist du ganz sicher.

Meine Tochter hatte letztes Jahr Läuse gehabt und ich hatte vergessen die Haarbürste sauber zu machen und schwupps hatte wir nah einer Woche wieder Läuse auf dem Kopf gefunden.

Ich würde auch vorsichtshalber jeden Tag den Kopf nach schauen.

Die Nissen bekommst du am besten mit Speiseöl raus entweder das ist zwar eine schmierige Angelegenheit aber damit bekommst du Nissen sehr gut raus durch das Öl können sie sich nicht mehr festhalten.

Ansonsten hast du alles ja schon gemacht.

Gruß Astrid

HKase1x011


@Astrid

Ich habe die Haarbürste nicht ausgekocht, sondern sofort entsorgt und eine Neue gekauft. Ja, ich habe mir auch überlegt, dass ich die Prozedur in einer Woche nochmal wiederhole. Obwohl, Prozedur ist eigentlich übertrieben. Ich habe von MOSQUITO das Läuse-Shampoo in der Apotheke geholt und damit ist es wie normales Haare waschen. Geht also. Nur unser Nissenkamm ist nicht der Renner. Glaube, es gibt bessere. Schlimmer war das Chaos mit dem Betten abziehen, alles waschen, Betten beziehen, Spielzeug in Quarantäne (Gefrierschrank und wenn sie lange genug drinnen waren, auch noch waschen) und von den ganzen Handtüchern gar nicht zu reden. Meine kleine Tochter habe ich natürlich auch gleich mitbehandelt und Dreijährige waschen ja soooo gerne Haare (also meine zumindest :°(). Ach so, gefunden habe ich auf den Köpfen meiner Töchter nichts. Danke für die Antworten. Liebe Grüsse

KvA0x3


Hast du auch die Haarbürste deiner Tochter ausgekocht?

Auskochen ???

Wenn sie so ne Panik macht,und auch ohne Panik,wegschmeißen die Bürste und ne neue kaufen.

Cvamb3iameFnxto


Nisska , ein Melallnissenkamm aus der Apotheke . Kostet ca. 10 Euro

Habe ich gute Erfahrungen mit gemacht als mein Sohn mit Läusen von der Schule kam... Kuscheltiere auch mitbehandeln ! Da die Läuse nach 10 Tagen schlüpfen...

gruß Niky

N<elxa


oder die kuscheltiere 6 wochen lang in einem sack aufbewahren, der gut verschlossen ist, danach müsste auch alles tot sein...

LIi=lablsassxblau


Nela

Meinst du wirklich, ein Kind kann 6 Wochen auf sein Lieblings-Kuscheltier verzichten? ;-)

NDel]a


Lila

Upsss... |-o Soweit hab ich gar nicht gedacht |-o

DAifpfBertexr


Mosquito der größte Mist :-(

Also dieses Lausshampoo kann ich wirklich keinem zur Beseitigung der Viecher empfehlen!Viele Kunden beschwerten sich bei uns in der Apo,dass das Zeugs nicht wirkt.Ich empfehle immer noch Goldgeist stinkt zwar wiederlich,hilft aber!Danach soll man die Haare mit Essigwasser spülen!Ui, jetzt juckt mir auch der Kopf :-D

Hkas4e1x011


Bei uns in der Apotheke haben die mir das empfohlen. Aber genau deshalb habe ich nach Hilfe gefragt. Weil es immer interessant ist, auch andere Meinungen zu hören. Allerdings wollte ich ja nur was zur Vorbeugung, weil meine Töchter ja noch keine Läuse haben. Und ich habe im Net oft gelesen, dass Kokosöl (auch im Mosquito Shampoo enthalten) sehr gut gegen Läuse wirkt, da es sie verklebt und sie somit nicht mehr atmen können. Nichtsdestotrotz werde ich noch Goldgeist besorgen und vorsorglich mal mit in Urlaub nehmen. Wenn es nichts chemisches ist, kann es ja nicht schaden. Die Kuscheltiere habe ich für ein paar Tage in den Gefrierschrank. Da werden die Läuse auch abgetötet. Das, oder für 2 Wochen in den Kühlschrank. Ist die Alternative zu 6 Wochen Beutel. Danach wasch ich sie noch und die Sache müsste lt. meinem jetzigen Informationsstand erledigt sein. Immer vorausgesetzt, dass bei uns überhaupt Läuse da waren. Lieben Dank für eure Anregungen. Grüsse

nmatxho


Hartnäckige Nissen

Hallo

vor ca.1 Woche habe ich bei meiner Tochter LÄuse entdeckt.

Ich habe ihre Haare sofort mit Goldgeist eingeschäumt und die Haare gründlich mit dem Nissenkamm ausgebürstet.

Große Läuse haben wir danach nicht mehr gefunden,aber die Nissen bekommen wir einfach nicht raus.

Ich habe es schon mit Weidenrinden-Shampoo und mit Öl versucht,doch die Nissen bekommen wir einfach nicht raus.

Wer weiß wie man sie vielleicht noch mit anderen Mittel raus bekommt ???

-%Hasxe-


Gegen die Nissen hilft Auskämmen. Guck mal hier: [[http://www.kopflaus.ch/schritt3.htm]]

g-olde\n-drexam


Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Nissen oft auch durch den Nissenkamm flutschen und trotz Kämmen im Haar klebenbleiben. Da hilft nur rausziehen mit den Fingern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH