» »

Verstopfte Nase beim Säugling

H2yp@erixon hat die Diskussion gestartet


mein neffe ( 15tage) hat eine verstopfte nase welche auch mit flüßigem sekret gefüllt ist. er wird dadurch beim atmen sowie der nahrungsaufnahme behindert was ebenfalls zu schlafstörungen führt.

daher meine frage :

ist das für säuglinge normal?

haben die das alle in dem alter oder könnte das ein anderes problem sein?

denn die nase können die sich in dem alter ja noch nicht putzen.

vieleicht hat jemand hier schon erfahrungen mit sowas gesammelt!

danke schonmal im voraus :-)

Antworten
Llilabrlass7blxau


Das kommt leider auch bei den Kleinsten schon vor. Viel tun kann man nicht, wenn das Sekret verkrustet, kann man Muttermilch einträufeln. Es gibt Nasensauger für Babys, die aber nicht so toll sein sollen (ich hab ihn trotzdem benutzt, als es mal ganz schlimm war und die Kleine gar nicht mehr trinken konnte). An Tropfen geht nur Kochsalzlösung, aber das hilft nicht beim Abschwellen ... Vorsichtig mit einem zusammengedrehten Tempo ein bisschen putzen ist das Ungefährlichste. Es gibt zwar "Nasvin sanft" für Babys, aber dafür ist er wohl auch noch zu klein.

Gute Besserung für den kleinen Miro! Deine Schwester soll mal ihre Hebamme fragen, die haben meist gute Tipps!

H%ypeorioxn


hi lia @:)

danke für die tipps :-)

mit babys und säuglingen kenn ich mich leider auch nicht aus, nur mit humanioden lebensformen ab dem 5 lj 8-)

die hebamme kommt glaub ich von zeit zu zeit mal vorbei um nachzuschauen usw. gehört alles mit zur nachsorge oder so.

ich werd ihr mal das mit dem taschentuch erzählen.

*:)

LCilabl~assblaxu


Sie kann die Hebamme ja auch mal anrufen, falls sie nicht täglich kommt.

HNypeYrioxn


ich denke

das machen die auch wohl. vor lauter stress (wenig schlaf, viel besuch usw) vergessen die beiden eltern solche dinge einfach :-)

K5estrxa


Hoffe es nicht noch nicht zu spät für Tipps ;-)

Mein grosser Sohn hatte auch öfter Probleme mit einer verstopften Nase und damit auch beim Trinken bzw Stillen. Mein Ex (er ist Apotheker) hat damals einen Nasensauger mitgebracht, mit dem man das Sekret absaugen konnte und zwar über einen kleinen Schlauch, durch den man per Mund Luft ansaugen kann (klingt kompliziert, ich weiss ;-) ) Aber alle andren Sauger (mit Pumpen z.B.) bringen nicht genügend Unterduck um das Sekret wirklich rauszuholen.

Kkes^tra


Nachtrag

Hoffe der Link ist erlaubt, war nur der erste, der beim googlen gekommen ist

[[http://www.adler-apotheke-bensberg.de/cgi-bin/storefront/storefront.cgi?search_request_button=AdlerApothekeBensberg&number=0152]]

pKe_-pxe


Ich kann den ganzen Stress gut verstehen; aber nicht, dass die Hebamme deswegen vergessen wird, anzurufen! Die kennt sich bei solchen, meist banalen Erscheinungen meist recht gut aus! War die Zeit dafür da, Dich als Tante zu bitten, im Internet nach verstopfter Säuglingsnase forschen oder machst Du Dir mehr Sorgen als die Mutter selbst?

Entschuldige bitte meinen leicht ironischen Unterton, aber manche Dinge kann ich nicht recht nachvollziehen...

VG Pépé

H@yperuion


danke kestra :-)

tipps sind immer noch willkommen!

nach einem aufenthalt im krankenhaus wurde festgestellt das es sich um eine bakterielle infektion handelt. durch eine unsaubere augenärztliche untersuchung wurde das auge inifziert wobei sich die bakterien in den nasen und rachenraum ausgebreitet haben, was letztendlich diese verschleimung verursacht hat.

jetzt gehts meinem neffen schon etwas besser, aber noch nicht 100%ig.

@pe-pe

meintest du mich??

ich bin doch garkeine "tante";-D

KYe5s/tBrxa


Hyperion

nach einem aufenthalt im krankenhaus wurde festgestellt das es sich um eine bakterielle infektion handelt. durch eine unsaubere augenärztliche untersuchung wurde das auge inifziert wobei sich die bakterien in den nasen und rachenraum ausgebreitet haben, was letztendlich diese verschleimung verursacht hat.

Ne, oder? >:( Da fällt mir nix mehr ein, ausser :(v

jetzt gehts meinem neffen schon etwas besser, aber noch nicht 100%ig.

Freut mich :-)

HPyEp2erioxn


ja

das ist echt schon ein hammer!

das ganze wäre nie passiert wenn der zuständige kinderarzt nach der geburt sich das auge mal genauer angesehen hätte!!

es ist wohl fruchtwasser in das auge gelangt und führte dort zu einer reizung des auges was zu einer veränderung des auges führte.

obwohl meine schwster und ihr freund den arzt und die schwestern später darauf aufmerksam machten das da was nicht stimmt wurde das als unwichtig und belanglos abgewertet.

statt am nachzuschauen hieß es immer "ach das ist nicht schlim usw.."

kennt man ja von einigen ärzten :-(

nun, erst eine tage später herbeizitierte augenärztein erkannte das das auge in einem üblem zutand ist und man viel schneller hätte reagieren müssen.

tja, und so sind sie dann alle drei in einer augenklinik gelandet wo wieder schlampig gearbeitet wurde.

tja, was sol man dazu noch sagen?

R@egizna-{91x2


Das

hört sich ja schlimm an. Meine Güte, wenn man bedenkt, was da bei einem Säugling alles passieren und entstehen kann durch SChlampigkeit der Ärzte. Da kann ich echt wütend werden. >:(

Übrigens hätte ich auf jeden Fall den Nasensauger für Säuglinge empfohlen, da ich ihn für meine Kinder immer benutzt habe und sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe. :-)

LG und gute Besserung für den Kleinen. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH