» »

Adhs und wieder ein neues Medikament

d5evnixc


hallo daisy *:)

da bist du mit 6 monaten noch recht gut in der zeit!!!!!

hier bei uns gibts wartezeiten von 18 monaten, bis man überhaupt erst mal ne ordentliche diagnose bekommt. und die zieht sich auch über wochen...und dann kann man nochmal monatelang auf nen therapieplatz warten.....

aber das nimmt man alles auf sich, um seinem kind zu helfen :)^

liebe grüße *:)

E+rikaMiwtPunWktiIxnside


wir waren auch gute 5-6 monate dran bis die diagnose stand!

S0weetLQit8tleDaixsy


Habe mir jetzt das Buch "ads: verstehen, akzeptieren,helfen" gekauft und bin fleißg am lesen. Danke nochmal für den Tip mit dem Buch. Werde das Buch mal meinen Mann unter die Nase halten,weil er das alles gar nicht verstehen bzw wahrhaben will.

deevnTic


:)^

hast du schon die geschichte "die steinpalme" gelesen? die hat eine gute bekannte von mir verfasst und ich finde sie so wunderschön :°(

das beschreibt doch genau, was unsere kinder "zu tragen" haben, findest du nicht?

liebe grüße *:)

E}rQika*MitPunrktiIncside


wo bekommt man diese bücher ???

vllt sollte ich sie mir auch holen um noch besser zu verstehen?

Srwee*tLittlLeDaxisy


Ja die Geschichte hab ich schon gelesen. Hab mir das Buch im Internet bestellt, kam 15 Euro .

d%evnixc


ich hab sie direkt aus der praxis, in der mein sohn therapie bekommt, aber man kann die glaub in jedem buchhandel bestellen, falls sie es nicht da haben....

SZwe^etLitt\le<Daisxy


Hab euch ja schon von meinen Problemen erzählt und nun hätte ich da mal wieder ne Frage. In der Kita klappt es nun gar nicht mehr und er wird auch total abgelehnt. Nun wurde mir von der Frühforderungsstelle ein Kindergartenwechsel angeboten. Dort wären die Gruppen nicht so groß. Sie würden auch alles für mich erledigen und mein Sohn würde auch zuhause abgeholt werden und mir wieder gebracht werden. Nur wie reagiert mein Sohn darauf nach über 3 Jahren den Kindergarten zu wechseln ???

S3weeQtLi{tRt^l'eDaisy


Hatte eben Schuluntersuchung. Mein Sohn soll noch ein JAhr zurückgestellt werden bzw in eine Lernbehindertenschule. Weil er halt unkonzentriert war und absolut nicht mitgemacht hat.Ich bin total fertig. Hab dem Arzt erklärt das wir in Behandlung sind und jetzt im Januar mit Medikamenten ,aber das war ihm egal. Mein Kind ist doch nicht dumm. Weiß echt nicht mehr weiter.

bbernie`-a7x4


Hallo die Eltern.

ich würde auch auf BeatCh hören.

AHDS hängt irgendwie mit den "modernen" Kindererkrankungen zusammen (Neurodermitis, Asthma, Allergien und Co.)

Tätsächlich mal genauestens auf die Ernährung achten, damit der Hirnstoffwechsel überhaupt funktionieren kann.

Lest euch das mal bitte durch:

[[http://www.mueller-burzler.de/forum/messages/2062.html]]

d#evn7i&c


@ sweetlittledaisy:

hast ne pn! liebe grüße @:)

beelrnie-Aah7b4


Auch hier gibts ein Buch, bei dem ich denke, dass die Ansätze gut sind:

Amazon

J7ane-C<laudxe


Danke Bernie :)^

fWerra9ri{girdl2x5


Hi, ich habe auch ADHS und ich komme am Besten mit dem unretadierten Medikinet klar, es ist das Beste Medikament das ich jemals hatte. Ich nehme es 3 mal am Tag und komme damit super klar.

Ausserdem merke ich sofort , wenn die Wirkung einsetzt, und es ist halt wie bei einer Brille, es muss individuell angepasst werden. Bei mir ist ,seitdem ich Medikinet bekomme , alles sehr gut.

Bin auch sehr froh, endlich das richtige gefunden zu haben.

Aber nun habe ich mal ein paar Fragen an euch, also ich bin 25 Jahre alt und möchte endlich einen Ausbildungsplatz haben, und ich habe mittlere Reife und würde gern eine Ausbildung als Kauffrau Marktingkommunikation machen wollen, kann mir jemand von euch sagen, ob jemand mit ADHS jeden Beruf erlernen kann. Ich bin aber davon überzeugt , das man jeden Beruf erlernen kann.

Mit freundlichen Gruss

f@erraKrigiUrl2x5


Ach so, nein dein Kind ist nicht dumm, und dein Kind kann auch wenn er Medikamentös richtig eingestellt worden ist, sogar aufs Gymnasium gehen.

Man soll nicht immer das tun was Ärzte sagen, such dir am Besten eine Klinik und lass ihn dort Medikamentös einstellen und las ihn in einer anderen Schule eine Klasse wiederholen, ich weiss wovon ich rede.

Sonste müssten viel mehr Leute die keine Brille tragen aber eine tragen müssten, auch alle auf der Blindenschule sein.

Also ich sehe es so , das viele Leute keine Ahnung von ADHS haben. Oder falsche Behauptungen aufstellen, weil sie einfach Null Ahnung haben. Das man mit Medikamenten normal ist, das können Leute die kein ADHS haben nicht nachvollziehen.

Ausserdem haben viele wirklich keine Ahnung, und ich verstehe nicht, wieso andere über wem urteilen können, wenn sie davon keine Ahnung haben.

Las dir die Zukunft deines Sohnes nicht von einen Arzt der keine Peilung hat, versauen.

Ich bin froh das ich nun das richtige endlich gefunden habe,also das richtige Medikament. Und ich lasse mich net Fremdbestimmen, sondern gestalte selbst mein Leben, so wie ich es will.

Mit Lieben Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH